Dauerhaftes vergessen des Einsatzplanes, ein Kündigungsgrund?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Schwierig.

Du musst aber in jedem Fall vorher das Ganze schriftlich machen, damit du Beweise hat. Also deinen Stundenzettel schriftlich anfordern, mit Fristsetzung. 

UND mit Bestätigung, das der Empfänger das bekommen hat. Also zb Unterschrift bei eigenhändiger Abgabe der Anfrage, Einschreiben, oder Ähnliches, mit Zeugen ginge auch.

Damit setzt du den Planer in Verzug.

Wenn es dich stört, eskaliere das Problem nach oben!

Ansonsten musst du wohl weiterrennen. Ein Kündigungsgrund wäre das nicht, solange du nicht unentschuldigt bei der Arbeit fehlst!

Was möchtest Du wissen?