Dauerhafte Depression durch extasy?

9 Antworten

1 Monat Abstinenz ist nicht viel. Nach einer normalen Dosis mit anständigen Konsumpausen, sprich etwa einer halben Pille alle paar Monate, dauert es im Normalfall schon max. 2-4 Wochen bis sich die Depressionen einstellen. Dann kannst du dir ja ausrechnen, wielange die 14-fache Dosis Depressionen auslösen können... Würde schätzen nach etwa 3 Monaten mit Sport und halbwegs anständiger Ernährung gehts dir wieder gut. Könnte ein halbes Jahr dauern bis es dir wie vorher geht.

Ich sehe da die folgenden Optionen für Dich: 

- die nächstgelegene Drogenberatung kontaktieren
- einen Arzt aufsuchen
- weiter im Internet um Rat fragen und feststellen, dass Dir keiner wirklich helfen kann, aber Du so eine Menge Zeit verlierst, in der Dir ein Arzt schon hätte helfen können

Die Drogenberatung kann da auch nicht wirklich etwas tun.

0

Hallo, deine Symptome sind völlig normal. Das wird sich aber wieder bessern. Wichtig ist, dass du es jetzt mindestens 9-12 Monate sein lässt sonst kann dein Gehirn dauerhaft Schaden nehmen.

bin seit 2016 öfterst wegen der gleichen Diagnose krank geschrieben. wie lange bekomme ich Krankengeld?

Hallo,

ich war 2016 wegen Depressionen und Spielsucht 6 Monate krank geschrieben

und 2017 wegen den gleichen Diagnosen auch 6 Monate krank geschrieben.

Habe jetzt versuch zu arbeiten aber es wurde schlimmer. Jetzt wollte ich eine Therapie oder so machen aber es heißt dann das ich wieder Krank geschrieben werde.

Ich habe gehört das die Krankenkasse 78 Wochen (1,5 Jahre) krankengeld zahlt.

und war ich seit 2016 2 mal 6 Monate Kraankgeschrieben.

Wie berechnet man jetzt die dauer vom Krankengeld? Oder wie lange kriege ich noch krankengeld?

...zur Frage

Depressionen, ich bin am Ende meiner Kräfte, was soll ich tun?

(Langer Text)

Hi, ich bin jetzt 19M und seit fast 5 Jahren habe ich Depressionen. Die Probleme haben bei mir seit dem 6sten Lebensjahr angefangen, aber richtig schlimm wurde es ab 15.

Genauer werde ich auf meine Depression nicht eingehen, weil es sonst viel zu lang wäre. Hier paar Infos: Mit 17 und 2 mal mit 19 hatte ich einen Selbstmordversuch. Seit dem ich 15 wurde, habe ich mich zurückgezogen und durch die jahrelange Einsamkeit wurde es zu einer Sozialphobie. Mein Vater weiß leider von 2 meiner Selbstmordversuchen und die Reaktion war.... naja sehr schlimm. Er hat mich beleidigt und fertig gemacht.

Bei meinem 3ten Selbstmord versuch habe ich mich endlich getraut Hilfe zu holen. Ich war 2 mal in einer psychosomatischen Klinik (1mal waren es 12 Wochen und das 2te mal waren es 6 Wochen). Die Diagnosen die ich bekommen habe waren: Depressionen, Zwangsgedanken, Sozialphobie und chronische Kopfschmerzen. Die Kopfschmerzen habe ich seit dem ich 15 bin und das belastet mich sehr, weil ich kaum arbeiten, konzentrieren, schlafen und durch den Alltag kommen kann. Die psychische/physische Belastung macht mich fertig. Ich sehe schon seit Jahren keinen Grund mehr zu leben. Keine Freunde/in, hass gegen über meinen Eltern, die psychischen und physischen Schmerzen. Jeder Tag ist seit Jahren ein Kampf. Ich sehe keine Lösung für meine Probleme. Unterstützung bekomme ich überhaupt gar nicht. Mein Vater macht mich wortwörtlich kaputt und die "Freunde" die ich hatte, haben auf mich genau so geschissen. Die Frage ist, wofür soll ich noch leben? Was ist der Sinn des Lebens? Ich habe jetzt durch die Kopfschmerzen und innere Ruhe seit über 35h nicht geschlafen, deswegen bitte ich um eine Entschuldigung, dass ich alles nicht ausführlich erklärt habe. Die Frage ist einfach: Lohnt es sich weiter zu kämpfen? Wenn jemand eine schwere Depression hatte, würde es mich gerne interessieren, warum es sich für dich gelohnt hat weiter zu kämpfen...

...zur Frage

Wodurch kommen Depressionen?

Muss etwas vorfallen, wie Tod von nahestehnden Menschen oder ähnlich gravierendes oder kann eine Depression auch einfach so auftreten, auch wenn niemand in der Familie sowas jemals hatte. Bei google finde ich darüber nichts, hoffe ihr könnt mir weiter helfen :s

...zur Frage

Welches Konsum-Muster ist gefährlicher(extasy)?

Hallo Ich übertreibe hier bewusst, weil ich gerne wissen möchte welches Konsummuster-gefährlicher ist. 5 Pillen Extasy an einem Abend oder 5 pillen Extasy verteilt auf 5 tage?

...zur Frage

Dümmer durch MDMA?

Ich habe das gefühl das ich durch MDMA dümmer geworden bin, ich kann mich nicht mehr so gut konzentrieren, muss texte mindestens 2 mal lesen, hab Wort-Findungsprobleme und ein schlechteres gedächniss. Ich habe auch relativ viel konsumiert in 3 monaten jedes wochenende mehrere Pillen und bin jetzt bei 33 stück gelandet. Nun möchte ich fragen, ob diese schäden für immer bleiben?

...zur Frage

Ist extacy das selbe wie mdma?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?