Dauerhaft Schleim, manchmal sehr zäh

6 Antworten

das ist ne sinusitis, also ne nasennebenhölenentzündung. das geht wieder weg. am besten spühlst du öfter mal deine nase indem du warmes salzwasser über dem waschbecken in die nase schniefst, du wirst dich wundern was sich da alles löst. mach dir ein glass warmes wasser mit soviel salz, dass es schon richtig salzig (ca 1gramm auf ein glass wasser) schmeckt. über dem waschbecken schüttest du ein bisschen von dem wasser in die hohle hand und ziehst es dir volle sahne in die nase. das ist sehr angenehm und hilft super. noch fragen? schreib mir! mail@nachtstrom.com MfG Chriss

Ja, gehe lieber mal zum HNO Arzt nicht das es eine Stirnhöhlenvereiterung wird durch das hochziehen statt ausschnauben. Nasenspray und Dampfbäder bzw Inhalationen können helfen. Viel trinken ist besonders wichtig 2-3 Liter pro Tag möglichst stilles Mineralwasser, ungesüßten Tee oder verdünnte Fruchtsäfte. Wünsche dir gute Besserung.

hört sich nach NasenNebenhöhlenentzündung an, geh zum Doc, gegen diese Bakterien helfen nur Antibiotika. Wenn du es verschleppst, wird es unter Umständen chronisch und du riechst eklig aus dem Mund, hörst irgenwann schlecht, Nase ist immer irgendwie zu und es kann vereitern !

Rachen verschleimt nach Rachenmandeloperation?

Guten Abend.

Ich hatte vor 5 Tagen, also am Montag eine Gaumen-und Rachenmandelentfernung. Mein Rachen ist sehr verschleimt, kommt das von der Operation? Ist das vielleicht Wundschleim und geht das wieder weg?
Jedenfalls ist es manchmal so schlimm, das ich meine Nase bzw meinen Rachen 'hochziehen' muss damit nicht der ganze Schleim meine Atmung blockiert. Darf ich das überhaupt hochziehen oder ist für die Heilung nicht gut?
Hat jemand mit Erfahrungen und kann mir helfen?

...zur Frage

Ist es eine Nasennebenhöhlenentzündung, was kann es sein?

Es macht mich total fertig ! (ich versuche Morgen zum Arzt zu gehen aber auf die Feiertage ist das schwieriger) Hallo ich bin 16 Jahre alt, zuvor war es eine Grippe mit einem Tag Fieber - danach dachte ich es würde besser werden, ich war aber dauerhaft angeschlagen (müde, konnte mal schlechter Hören und mir war immer wieder kalt). Es belastet mich unglaublich, mir ist immer noch oft kalt und ich habe zu nichts Lust und bin müde. Außerdem klinge ich total nasal obwohl ich gut durch die Nase atmen kann - trotzdem schnäuze ich aus einem gewissen Pflichtgefühl die Nase und es kommt auch ein durchsichtiger klebriger Schnupfen heraus. Ich muss immer wieder Husten und es kommt auch Schleim hoch (Schlafen ist so mega anstrengend)... Letztens kamen zweimal mit ein paar Stunden Abstand ein ungefähr (ja es ist eklig sry !) 2 cm langer und 1cm breiter gelber blutiger Schleimpfropfen aus meiner Nase ! Ist es vielleicht so, dass es eine feste Verstopfung in den Nebenhöhlen sitzt und der Schleim der abläuft eigentlich von meiner Nase kommt und vom Husten vor der Lunge gestoppt wird ?! Außerdem fühlt sich alles in meiner Stirngegend fest an (drückend). Aber der Schmerz fehlt ! (Außer manchmal ein kleiner stechender im Kopf) Außerdem kam bei der Nasenspülung letztens nichts raus... Sowas kann doch auch chronisch werden hab ich gelesen ? Jetzt hab ich Angst ... Bitte meldet Euch !!!

...zur Frage

Schleimhäute durch das Rauchen abgestorben?

Hallo, ich war Zeit meines Lebens Raucher. Nun schaffte ich aber tatsächlich doch noch den Absprung, bin seit 2 Monaten "clean" (bis auf 2 Zigarettenausnahmen). Was mir auffällt ist dabei folgendes; seitdem ich abstinent bin, bildet sich im Mund und Rachenraum wieder vermehrt Schleim, vorher zu meinen Raucherzeiten fühlte sich der Rachen und Mundbereich komplett trocken an, z.B. kann ich auch bis heute sozusagen den Rotz nicht hochziehen, nur ganz wenig ab und an, weil die Schleimhäute scheinbar komplett geschädigt sind, so zum. meine nicht ärztliche Einschätzung. Eine andere Möglichkeit wäre vielleicht die, das sich Polypen bildetet, ich hatte schonmal eine OP deswegen (als Kind vor langer Zeit). Ich weiß nicht wirklich, woran das liege könnte, daher frage ich Euch, ob Ihr als Raucher solche Probleme mit trockenen Schleimhäuten auch kennt? Habt Ihr ähnliche Probleme, das sich gar kein Schleim mehr bildet, Stichwort "Rotz hochziehen" (eklig but i know ^^ ) Kann das denn wirklich vom Rauchen kommen bzw. kann sie sich denn regenerieren, wenn man die Sch.... Qualmerei konsequent bleiben lässt? Danke und sorry für den vielen Txt

...zur Frage

Schleim im Hals aber geht nicht weg, sitzt unten im Rachen , ekliges Gefühl, ab und zu geht es weg, was kann das sein?

Was könnte das sein kommt manchmal weißer Schleim raus .. beim Essen geht es weg

...zur Frage

Spucke andauernd Schleim- wieso?

Hey
Ich habe seit längerer Zeit ein kleines nerviges Problem.
Ihr kennt es sicherlich, wenn ihr krank seid und euch Schleim den Rachen runterläuft.
Das ist ein nerviges Gefühl und man will ihn entweder runter- oder ausspucken.
Dummerweise ist mein Schleim nicht grün oder gelb, also keine Erkältung.
Der Schleim ist weiß, also en Zeichen für eine Allergie.
Jedoch nehme ich bereits seit Anfang Frühling allergietabletten. Ich verstehe deshalb nicht, wieso der Schleim immer noch da ist.
Kann es denn etwas anderes sein ?
Ich habe gehört, dass ein ausgerenkter Wirbel manchmal der Auslöser ist, weil er gegen irgendetwas drückt. Ich weiß nicht wie weit das richtig ist aber vielleicht könnt ihr mit weiterhelfen.

Danke
Lg

Der Schleim ist zum Teil richtig fest, dick und hart ..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?