Dauerhaft ohne Sattel reiten?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Wenn ein Pferd einen unpassenden Sattel hat, kann es keine rückenmuskulatur aufbauen, und sich dann ohne sattel (dauerhaft) da rauf zu setzen ist schlecht für das Pferd. Ich verstehe nicht wieso du nicht einfach mal den Sattler kommen lässt, der dir den Sattel dann vernünftig an dein Pferd anpassen kann.

Ich würde es mal mit einem Baumlosen Sattel probieren. DIe sind für den Rücken viel schonender und passen sich an. Da gibt es auch verschiedene Modelle, vom Dressursattel über Wanderreitsattel oder auch Westernsattel. Für jeden Reitstil etwas dabei!

Ehrlich gesagt würde ich dieses Pferd gar nicht reiten, sondern zunächst durch Bodenarbeit wieder die Muskulatur aufbauen (das dauert in diesem Alter eher länger). Dann, wenn der Rücken nicht mehr eingefallen aussieht, kannst du einen gut sitzenden Sattel anschaffen, den du dann aber auch regelmäßig kontrollieren solltest.

Wenn du dich auf ein Pferd setzt, das einen Senkrücken hat, also fehlende Rücken- und Bauchmuskulatur - belastest du den Rücken noch mehr, er wird sich weiter senken. Bitte mach das nicht!

Ohne Sattel und mit Sidepull z.b. ist auf jeden Fall pferdefreundlicher als mit einem Sattel der drückt... Es gibt auch Westernpads, die Steigbügel an den Seiten haben. Du kannst es natürlich auch mit nem Baumlosen Sattel versuchen. Um einfacher als durch schmerzhaftes Probereiten festzustellen ob ein Sattel passt oder nicht, longiert man das Pferd mit Sattel, wenn die komplette Sattelauflagefläche nass ist vom Schweiß, passt der Sattel, wenn auch nur ein kleiner Fleck trocken ist, entsteht an dieser Stelle meist ein Druck! Viel Spaß

xfiluileinx 21.08.2012, 21:43

Wo gibts denn diese Westernpads mit Steigbügeln möglichst Preis niedrig? Baumlose sättel finde ich persönlich nicht gut und das möchte ich bei meinem Dicken auch nicht.

0
TiCaWi 21.08.2012, 22:07
@xfiluileinx

Die kriegst du bei Krämer, Loesdau, ebay. Einfach mal schauen, so teuer sind die nicht... ca.50 Eur. Ist aber gewöhnungssache ;) Aber gibt auf jeden Fall ne kleine Sicherheit, sollte sich das Pferd erschrecken, hast du immer noch Steigbügel. :)

0
little0cookie 22.08.2012, 18:22
@TiCaWi

... die dem Pferd suuuper angenehm auf den Widerrist drücken und den Menschen dabei auch noch in Gefahr bringen. Würdest du wirklich so "Pferdefreundlich" denken wie du tust TiCaWi, würdest du die Dinger in keinem Fall empfehlen.

0
TiCaWi 22.08.2012, 21:42
@little0cookie

Ich habe nur gute Erfahrungen damit gemacht und kann es deshalb weiter empfehlen. Auch unter diese Dinger kann man Pads legen um es zu polstern.

0

schon mal nachgedacht wieso es Sättel gibt ?? sie sind dafür da den rücken den Pferdes zu schonen und das gewicht des Reiters zu verteilen. Pferde sind nicht dazu geboren geritten zu werden und deswegen ist ohne sattel reiten noch schlechter als ein schlecht sitzender Sattel!

xfiluileinx 21.08.2012, 22:32

Pferde bauen aber eine immer enormere Muskulatur auf die Uns reiter locker hält. Und was du schreibst ist schon ein ganz schöner stuss.

0
heyyeh11 21.08.2012, 23:52
@xfiluileinx

Wenn du dich mal richtig informierst ist das durchaus kein Stuss, immer ohne Sattel reiten ist schädlich, muskulatur hin oder her, zu viel belastung auf zu kleiner Fläche

0
babydoll5 22.08.2012, 00:53
@xfiluileinx

ich kann heyyeh11 nur recht geben - keine Ahnung von Pferderücken aber erstmal sagen alles ist stuss was nicht die antwort ist die du lesen wolltest -.-

0
Plattschnacker 22.08.2012, 08:54
@babydoll5

Pferde bauen aber eine immer enormere Muskulatur auf die Uns reiter locker hält.

Ja, wenn denn Rückenmuskulatur UND EIN PASSENDER SATTEL vorhanden ist... - da sind dann aber keine Kuhlen und da ist dann auch kein Senkrücken, hust.

Und was du schreibst ist schon ein ganz schöner stuss.

Die einzige, die hier Stuss von sich gibt, ist die Fragestellerin !!

0
little0cookie 22.08.2012, 18:16
@babydoll5

Pferde bauen aber eine immer enormere Muskulatur auf die Uns reiter locker hält.

Das KANN aber nur passieren, wenn Pferde mit passenden (!) Sätteln korrekt (!) gymnastiziert werden. Senkrücken und Kuhlen (atrophierte Muskeln, wahrscheinlich der Trapezmuskel) zeugen von einem nicht passenden Sattel und ein weggerannter Trab und Galopp zeugen von einem schlechten Reiter und ergo von einem schlecht gymnastizierten Pferd.

keine Ahnung von Pferderücken aber erstmal sagen alles ist stuss was nicht die antwort ist die du lesen wolltest -.-

Genau so ist es...

0

Nein weil das kann Verspannungen in der WIrbelsäule vom Pferd verursachen ! Abundzu ist es ok. Aber wenn du das dauerhaft machen willst kauf dir einen Voltigiergurt falls das dauerhaft machen willst !

lg manuel und haflinger rojo

xfiluileinx 21.08.2012, 21:06

Wieso sollte ich mir einen Voltigurt kaufen wenn ich auch auf einem Blanket und Decken gurt sitzen kann und der Voltigurt verhindert auch keine Verspannungen.

0
little0cookie 22.08.2012, 18:24

Wirbel bzw. Knochen können sich nicht verspannen, das kann nur Muskulatur ;-)

0

Besser als mit Sattel, kauf dir ein Wsternpad und einen gurt dafür. Dann ist es gut gepolstert und drückt nicht.

Bei gebisslos und ohne Sattel musst du auf die Versicherung aufpassen!!!!

Ich denke es ist am besten, wenn du ihm einen Deckengurt und ein Blanket besorgst und das verwendest, bevor du ihn unnötig mit den Sätteln quälst. Mit 19 ist man ja auch nicht mehr der Jüngste! Wenn er Schrecksicher und du eine sichere Reiterin bist sollte das ja auch Geländegängen nicht im Wege stehen ;)

xfiluileinx 21.08.2012, 21:12

Wir haben hier nichtmal einen Platz wir müssen das ganze Jahr über ins Gelände. Und mit 19 ist er wirklich nichtmehr der jüngste vorallem ist von einem Kaltblut das durchschnittsalter 15 weil meistens nicht auf ihre knochen geachtet wird sie werden zwar meistens noch älter aber sind körperlich kaputt. Ich bin froh das mein Dicker das komplette gegenteil von kaputt ist und ich möchte nur sein bestes deswegen steige ich auch auf das gebisslose bändele um und vom bändele hoffentlich auf den Halsring und wenn das alles klappt ohne alles das ist mein Traum mal schauen ob wir zwei das schaffen :) Also wie gesagt ich will nur sein bestes.

0
Chulia37 21.08.2012, 21:22
@xfiluileinx

Tut mir leid wenn du meine Antwort falsch verstanden hast! Ich wollte damit nicht sagen, dass du ihn quälst. Im Gegenteil, denn dass du dir darüber so Sorgen machst und, dass du von der Kandare auf Bändele und auf den Halsring umsteigen willst zeigt ja schon, wie sehr er dir am Herzen liegt. Also wie gesagt, tut mir leid.

0

Hi !

Versuchs doch mal mit einem baumlosen Sattel, wenn es keinen passenden für Dein Kalti gibt. Oder Du sparst auf einen für ihn angefertigten Sattel und reitest solange mit einem dicken Westernfilzpad und einem Longiergurt drüber. Ansonsten lässt Du einen Sattler kommen, teilst ihm vorher Dein Preislimit mit und er schaut, welche gebrauchten Sättel er für Dein Kalti da hat.

Lg Slide

xfiluileinx 21.08.2012, 22:09

Hey, beide meine Sättel sind extra angefertig und haben mich schon über 8000,- gekostet und trotzdem passen sie nicht weil er immer im Schwanken ist wegen seinem Abbau und Aufbau.

0
babydoll5 22.08.2012, 00:55
@xfiluileinx

wie kann dein pferd so eine Schwankung haben ? wenn du es regelmäßig trainierst/reitest/führst dürften sich eig. die muskeln nicht so schnell abbauen

0
Plattschnacker 22.08.2012, 08:50
@babydoll5

Hey, beide meine Sättel sind extra angefertig und haben mich schon über 8000,- gekostet und trotzdem passen sie nicht

Wer's glaubt... - dann laß den Sattler einmal antreten und NACHBESSERN.

0
little0cookie 22.08.2012, 18:20
@Plattschnacker

Doch, 8.000 für zwei Sättel ist nicht unrealistisch.

Wenn die Bemuskelung deines Pferdes so inkonstant ist, solltest du mal darüber nachdenken, ihn regelmäßiger (nicht unbedingt länger, sondern öfter in der Woche, dafür vielleicht aber kürzer) zu reiten und dann viel Wert auf Gymnastizierung zu setzen, statt durch den Wald zu bummeln (?). Grade bei älteren Pferden sollte die gymnastizierende Arbeit regelmäßig sein, damit sie eben nicht so abbauen.

0
Plattschnacker 22.08.2012, 21:47
@little0cookie

Doch, 8.000 für zwei Sättel ist nicht unrealistisch.

DAS habe ich gar nicht bezweifelt... was ich bezweifelt habe, ist, daß diese angepaßt wurden! Ich kenne die Preise. Allerdings würde ich mir nie einen unpassenden Sattel andrehen lassen.

0

Wie wär es mit Reiten erstmal sein lassen und Muskeln aufbauen? 19 jährig, leichter Senkrücken UND auch noch schlechte Rückenmuskulatur - Kissing Spines ahoi!!

xfiluileinx 21.08.2012, 22:12

Wie wäre es mit Antworten die auch Hilfreich sind und nicht dummes Geschwätz vielleicht mal die vorherigen Antworten lesen daraus schliest sich wieso er einen sehr leichten Senkrücken hat und eingefallen ist den komisch mein Tierarzt sagt ausdrücklich das er eine sehr gut rückenmuskulatur hat und die einfälle wegen seinem hohen Alter kommt.

0
kleeblaettchen 21.08.2012, 22:49
@xfiluileinx

19 Jahre ist HOHES ALTER?!! Ich kenn reihenweise Pferde, die mit über 20 noch muskeltechnisch topfit sind und guten Gewissens geritten werden können! Warum soltle ein älteres Pferd, das gut im Futter steht, Rückenmuskulatur abbauen? DAS ist dummes Geschwätz! Das Alter entschuldigt diese Kuhlen NICHT, die entstehen durch entweder Mangelernährung, unpassende Sättel & falsches Reiten! Sättel haben den Sinn, das Gewicht des Reiters gut zu verteilen, und vor allem, die Wirbelsäule zu entlasten - denn sie ist alles andere als dazu geeignet, ALsten zu tragen. Das ist beim ohne-Sattel-reiten nicht der Fall. Und solch eine gute Rückenmuskulatur bei nur leichtem Senkrücken KANN dein Pferd gar nicht haben - denn für solche Pferde gibt es passende Sättel, die nicht mal 2000€ kosten, und nicht über 8000€ & trotzdem nicht passen.

Also: Absteigen, Rückenmuskulatur an der Hand (Longe, klettern..) aufbauen, Sattel anpassen lassen & dann reiten.

0
Plattschnacker 22.08.2012, 08:48
@kleeblaettchen

Also: Absteigen, Rückenmuskulatur an der Hand (Longe, klettern..) aufbauen, Sattel anpassen lassen & dann reiten.

Einzig sinnvolle Antwort. DH

0

Ich habe mir grade ein Westernpad mit Bügeln bestellt vielen dank für den Tipp! Danke für die HILFREICHEN Antworten. LG

Blondimausi007 21.08.2012, 23:32

Gute Entscheidung :)

0
heyyeh11 21.08.2012, 23:50
@Blondimausi007

Finde ich nicht gerade, bei einem Pad mit Steigbügeln ist es nämlich so, dass der Rücken auf einer sehr geringen Stelle mit viel Gewicht belastet wird, da die Steigbügel ja nur an einem Riemen über dem Rücken befestigt sind. Das ist auf dauer nicht gut, lieber eines ohne Bügel, obwohl auch ständiges ohne Sattel reiten schädlcih ist.

0
xfiluileinx 22.08.2012, 10:04
@heyyeh11

Ich werde die Steigbügel nach ein paar mal Reiten runter machen sie sind nur da das ich mich am Anfang besser ausbalancieren kann weil er einen sehr stürmischen Trab & Galopp hat

0
little0cookie 22.08.2012, 18:11
@xfiluileinx

Ach, dein Pferd hat nicht nur keine Rückenmuskulatur, sondern rennt auch noch im Trab und Galopp weg? Wie wärs mal, wenn du ihn richtig gymnastizierst, der scheint alles andere als halbwegs gut geritten zu sein. Pads mit Steigbügeln sind der größte Mist, den man sich anschaffen kann. Nicht nur, weil sie dem Pferd wehtun und schaden, sondern weil die Dinger für den Menschen enorm gefährlich sind.

0

Was möchtest Du wissen?