Dauerglättung selber machen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ich hatte extrem lockige, trockene und hässliche Haare. Also bin ich zum Frisör gegangen und habe mich erstmal über die Dauerglättung beraten lassen. Das chemische Zeugs mit dem die Dauerglättung gemacht wurde stinkt zwar ziemlich (ist aber schon besser geworden, im Gegensatz zum letzten Jahr) aber es wirkt wunder. Hab sie mir dann auch schulterlang abschneiden lassen und danach ein wirklich gutes Ergebnis. Meine Haare haben geglänzt und waren nicht mehr ausgetrocknet. Allerdings sind sie jetzt nach dem Haarewaschen nicht ganz glatt sondern immer noch ein bisschen wellig, das kommt davon weil ich extreme Locken hatte. Doch mit jedem Mal Dauerglätten wird es glatter. Muss halt meine welligen Haare nochmal glätten, aber das geht ziemlich schnell. Der ganze Spaß hat mich 120€ gekostet (ist echt billig, im Gegensatz zu dem was im Internet steht wie viel es kostet) und ich werde auch bei den glatten Haaren bleiben. Es ist Quatsch was deine Freundin sagt, denn bei Afrikanern wirkt die Dauerglättung meist kaum wegen den starken Locken.

LG =)

ABER! auf keinen Fall selber machen. Geh zum Frisör wenn du die Dauerglättung unbedingt willst, sonst könnten deine Haare am Ende echt ziemlich kaputt und hässlich sein!

0

Die meisten haben glatte Haare, die Locken machen dich zu etwas Besonderem. Du machst sie mit Chemie nur kaputt, egal womit. Hat mich über 5 Jahre gekostet sie wieder gesund zu bekommen. Weiß seit dem meine langen Locken mehr zu schätzen denn je! LG

Was möchtest Du wissen?