Dauerblutungen während der Pilleneinnahme

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du könntest dann, wenn die Praxis geöffnet hat, dort anrufen und Dich mit der FÄ verbinden lassen. Dann solltest Du nochmals nachfragen, was man da machen könnte. Vielleicht mal zum Hausarzt gehen und Dein Blut untersuchen lassen. Denn vorher schon Zwischenblutungen und jetzt schon wieder. Vielleicht solltest Du einen anderen FA aufsuchen,wenn die FÄ Dir nicht weiterhelfen kann.

Dein Gyn sollte mal die Ursache deiner Blutungen heraus finden (z.B. Zysten auf den Eierstöcken) statt erfolglos an den Symtomen herum zu experimentieren. Es sollte mal dein Hormonstatus ohne Pilleneinnahme durch eine Blutuntersuchung ermitteln und dich mit Ultraschall von den Eierstöcken bis zum Gebärmutterhals untersuchen. Ich will dir keine Angst machen aber ich kannte eine die ist mit 18 Jahren an Krebs gestorben weil die Ursache von Blutungen nicht rechtzeitig untersucht wurde. Eventuell einen anderen Arzt suchen der nicht die billigste Lösung sucht.

sophia9696 05.03.2014, 07:06

Ultraschall hatte sie gleich als erstes gemacht und es war alles in Ordnung.

0

Was sagt denn der Beipackzettel dazu? Blutungen ohne Abbruch/Entzug? Finde ich schon komisch. Ich würde nochmal zum FA gehen und sagen, wie unzumutbar dieser Zustand für dich ist. Anderes raten kann ich dir - obwohl ich mich medizinisch etwas auskenne - leider nicht. Man verliert ja immerhin Blut ... mehrere Wochen .... dazu die "anderen" Einschränkungen .... nee - da muss man doch irgendwie reagieren ...

Gruß S.

Die ersten drei Monate sind durchgehende Blutungen normal und auch mit der Pille sind Zwischenblutungen nicht ausgeschlossen.

Ließ mal die Verpackungsbeilage, damit Du überhaupt weißt, welche Belastung die Pille für den Körper darstellt und welche unerwünschten Nebenwirkungen alles auftreten können. Da ist allerdings auch nicht alles aufgezählt, weil sonst zurecht niemand mehr die Pille nehmen würde.

sophia9696 05.03.2014, 06:24

Also sollte ich jetzt auch erstmal noch keine Pillenpause machen?

0
mariaohnejosef 05.03.2014, 06:39
@sophia9696

Du hast Dich echt null informiert, über das was Du da einwirfst oder?

Lass Dir bitte von einem Arzt erklären, wie man die Pille nimmt, dass sind keine Hustenbonbons, die man ab und zu mal bei Bedarf einwirft!!!

Drei Monate durch nehmen = drei Monate keine Pause machen

Es ist gut möglich, dass Du drei Monate durch blutest und anschließend trotzdem noch Zwischenblutungen kriegst, aber bis dahin hat die Ärztin schon gut an Dir verdient. Deiner Gesundheit tust Du damit zwar keinen Gefallen, aber es tut man nicht alles um auch endlich mitreden zu können.

0
sophia9696 05.03.2014, 07:09
@mariaohnejosef

Entschuldigung, dass ich zum ersten mal die Pille nehme und dem Arzt vertraue, wenn er mir sagt, dass ich die Pille erstmal drei Monate durchnehmen soll. Ich weiß doch selbst, dass man eigentlich eine Pause macht, deswegen frage ich nach, weil es mir selbst komisch vorkommt.

0
mariaohnejosef 05.03.2014, 07:26
@sophia9696

Auch bevor man sich zum ersten Mal ein Medikament einwirft, darf man sich informieren!

Genau so wie man sich erst über Verhütung informiert, bevor man zum ersten Mal Sex hat.

Der Arzt Deines Vertrauens ... dem Du nicht glaubst und Dir deswegen Rat im Internet holst ... finde den Fehler

Ärzte verdienen Unmengen an den Medikamenten, die sie verschreiben und wenn die Pille Dich krank macht, haben sie den Jackpot gezogen, weil sie an Dir dann noch sehr viel mehr verdienen!

0
sophia9696 05.03.2014, 09:19
@mariaohnejosef

Was soll ich deiner Meinung jetzt nach tun? Eine neue Gyn aufsuchen? Ich meine die Frage nicht böse.

0
mariaohnejosef 05.03.2014, 12:08
@sophia9696

Erstmal solltest Du darüber nachdenken, was so unglaublich dramatisch an Zwischenblutungen ist ...

Hast Du sie nur ab und zu oder ständig?

0

*liebe Damenwelt :-D ups

Was möchtest Du wissen?