Dauerauftrag nicht gekündigt. Was mache ich jetzt?

6 Antworten

wie die anderen schon schrieben: bitte sie, es in Raten zurückzuzahlen!

Ich frage mich aber, ob du schon alt genug für ein eigenes Konto bist, wenn dir 1 Jahr lang nicht auffällt, dass dir Geld überwiesen wird. Wie willst du dann erkennen, wenn mal fälschlicherweise Geld abgebucht wird? Selbst wenn man sich sehr ungeschickt anstellt ist es nahezu unmöglich so etwas zu übersehen. Außer man kümmert sich nicht um seine Finanzen oder will es absichtlich nicht bemerken - das gilt andersum aber auch für deine Mutter. Aber nun ist es passiert und lässt sich nur durch Rückzahlung wieder rückgängig machen.

Deine Mutter sollte vielleicht eher sauer auf sich selbst sein, denn der Dauerauftrag erscheint ja auch auf ihren Kontoauszügen. Und Abbuchengen erkennt man sehr gut auf eine Kontoauszug. Ihr habt beide nicht aufgepasst. Da braucht sie nicht nur dir die Schuld geben. Kontoauszüge kann man sich bei der Bank nachträglich geben lassen, kostet aber Geld.

Du kannst den Betrag nicht aufeinmal aufbringen.... das ist ja kein Beinbruch. Biete ihr an, es in Raten zurück zu zahlen... gebe ihr/überweise ihr jeden Monat Betrag x. Das ist ein Kompromiss mit dem ihr Beide zufrieden sein solltet.

Ich hatte gestern einen Dauerauftrag gekündigt. Wird dann zum 01.08.15 immer noch Geld abgebucht?

Ich habe gestern einen Dauerauftrag an die FONIC GmbH gekündigt. Hätte da jeden Monat 1€ eingestellt zum 01.07.15 monatlich, diesen hatte ich gestern gelöscht. Wird jetzt am 01.08.15 immer noch 1€ an die FONIC GmbH überwiesen oder nicht?

Mit freundlichen Grüßen BVB565

...zur Frage

Wann ist das Geld auf meinem Konto (Dauerauftrag)?

Per Dauerauftrag wird jeden Monat am 27. von meiner Mutter 40 € auf mein Konto überwiesen. Heute ist Sonntag/Feiertag und die Banken arbeiten nicht.

Ist es morgen früh auf meinem Konto?

...zur Frage

Bekomme ich das Geld von einem Dauerauftrag am Samstag?

Hallo, ich bekomme immer am 1. von meiner Mutter mein Taschengeld per Dauerauftrag überwiesen, jedoch fällt dieser 1. an einen Samstag, bekomme ich das Geld trotzdem überwiesen? (Wir sind übrigens bei der selben Bank)

danke für Antworten :)

...zur Frage

hartz4 antrag kontoauszüge fehlen

mir fehlen 1 bis 4 kontoauszüge kann den antrag auch mit fehlenden kontoauszügen abgeben oder darf da keine lücke geben? leider habe ich kein geld um die fehlenden kontoauszüge

...zur Frage

Wie kann ich einen Dauerauftrag kündigen?

Ich habe eine Mitgliedschaft gekündigt und trotzdem wird jeden Monat das Geld per Dauerauftrag weiterhin abgebucht. Welcher Vertragspartner muss das bei der Sparkasse machen ?

...zur Frage

Taschengeld, werde ich missverstanden? Was kann ich tun, oder was könnte der Staat/Arbeitsamt tun?

Hallo liebe Community! Ich bin 17 Jahre alt und wohne derzeit bei meiner Mam Zuhause. Meine Eltern haben sich vor kurzem getrennt und desweiteren habe ich drei kleine Geschwister (alle unter 6). Wir bekommen von meinem Stiefvater 1.000€ im Monat für lebensnotwendige Ausstattungen. Außerdem bekomme ich bzw meine Mutter von meinem anderen (leiblichen) Vater noch Kindergeld, ich glaube, die niedrigste Stufe, weil er eben nicht so gut verdient. Meine Situation sieht dann so aus, dass ich theoretisch 50€ Taschengeld bekomme, aber seit einem Jahr nur noch 40€, weil meine Eltern es nicht schaffen, mir das Geld zu geben und ich jedes mal angeschnauzt werde, wenn ich danach frage. Da meine Mama jetzt auch mal öfter raus möchte, sich aber keinen Babysitter leisten kann, mach ich das. Zwei mal in der Woche ca, meistens am WE, wo meine eigene Freizeit draufgeht. Sie will mir 20€ im Monat noch dazu geben, schimpft aber jetzt mit mir, dass die 10€, die ich eigentlich noch zusätzlich kriegen müsste, schon viel zu viel wären. Ist das vielleicht echt zu viel? Das wären dann 70€ im Monat. Jetzt sagt sie noch, dass ich dann meine Vereine bezahlen kann, und Schokoticket, welches sowieso schon gekündigt ist. Ist das nicht unfair? Sagt mir, was kann ich tun? Mit 18 such ich mir einen richtigen Job. Aber wenn ich einen meiner Väter frage, finde ich das auch doof. Mein Stiefvater macht dann meine Mutter schlecht, und zieht mich in dem Sinne auf seine Seite, und min richtiger Vater tut eigentlich schon richtig viel für mich, und ihm will ich auch nicht auf der Tasche liegen. Am liebsten würde ich den Unterhalt nehmen und mir ne Wohnung suchen. Meine Freundin macht das auch und wird vom staat unterstützt bzw vom Arbeitsamt. Was meint ihr? Mit meinen Eltern/ meiner Mam reden wird nichts, ich versuch schon so lange und sie glaubt auch nicht, dass ich von dem Unterhalt alleine leben könnte usw, aber mit einem Zuschuss mit Sicherheit?! Steht er mir zu? Was muss ich dafür tun? Im übrigen haben meine Mam und ich den Deal schon länger, und ich mache das auch schon seit gut 2 Monaten, aber habe noch nicht mein Geld gesehen, und wie gesagt, egal wann ich sie darauf anspreche, es ist immer der falsche Zeitpunkt un ja so viel Geld. Dabei war das ganze ihre Idee.. Soll ich mich von ihr "abwenden" und meinen Vater einweihen? Aber dann fühle ich mich so mies, dass ich irgendwie nur bei Problemen zu ihm komme, und wenn er selbst nicht so viel verdient..? Bitte helft mir, ich bin fertig und will eigentlich nur noch unabhängig sein!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?