Dauer einer nierenbeckenentzündung?

5 Antworten

Ich war damit vierzehn Tage im KH.Wenn Du Antibiotika bekommst sollte das aber schon nach vier Tagen deutlich besser sein.

In drei Tagen sollte es besser werden und in einer Woche Geschichte sein - falls du Anfang nächster Woche immer noch Schmerzen hast, musst du nochmal zum Arzt.

Also bei mir waren es gut zwei Wochen. Das kam aber daher dass ich zuerst Antibiotika gegen blasenentzündung bekommen habe. Was viel zu kurz und wenig war. Nach Ende der Einnahme des Antibiotika ging's dann erst so richtig los und ich für meinen Teil will behaupten dass damit nicht zu scherzen ist. Ich hatte unsägliche Schmerzen. Lass dich also gut untersuchen nachdem das Antibiotika fertig ist. Dann bleibt dir das auch erspart und die Nierenbecken Entzündung klingt schnell ab.

Von welchen Sachen bekommt man eine Nierenbeckenentzündung?

Ich war in der letzten Woche vor den Osterferien beim Arzt,weil ich Rückenschmerzen hatte und einfach nicht normal sitzen konnte und die ganzen Zeit auf die Toilette gehen musste.Also ging ich zum Arzt und wartete erst ne Stunde bis ich dran war.Als ich aufgerufen wurde und zum Arzt gegangen bin habe ich meine Schmerzen beschrieben.Er hat gemeint das es an den Muskeln da neben der Wirbelsäule liege.Daraufhin hat er mich zur Urinprobe geschickt,mein Urin war rötlich bis rot-braun.Er war überrascht das Blut und Eiweiß in meinem Urin war und hat mir natürlich Antibiotika verschrieben.Krankgeschrieben wurde ich nicht was allerdings komisch fand,weil ich nach dem Arztbesuch leicht Fieber und Schüttelfrost hatte.Wir gingen zu einem anderen Arzt der mir bestätigte eine Nierenbeckenentzündung zu haben.Die Ärztin meinte das es so eine Entzündung auch passieren kann wenn ich auf was kaltem sitze.Stimmt das wenn ich meine Füße in kaltes Wasser tu und möglicher Weise eime Nierenbeckenentzündung bekommen kann?Ich bin ja öfters mit Freunden am See und da ist es sehr kalt.Danke im vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?