Dauer des Studiums in der DDR?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

In der DDR gab es nur eine Militärakademie. Das war die Militärakademie "Friedrich Engels" in Dresden. An der studierten bereits ernannte Offiziere in einem Aufbaustudium, um sich so für höhere Verwendungen zu qualifizieren. Die Studiendauer dort betrug ab 1962 drei Jahre.

Die Ausbildung der Offiziere fand an Offiziershochschulen statt. Das Studium dort dauerte ab 1983 vier Jahre und die Absolventen bekamen ein Diplom. Je nach Fachrichtung wurden Sie Diplomgesellschaftswissenschaftler oder auch Diplomökonomen, bzw. Diplomingenieure. Voraussetzung dafür war das Abitur.

Es gab auch Vorbereitungskurse an den Offiziershochschulen zum Erwerb der Hochschulreife. Die dauerten ein Jahr.

Ich bin nicht so der Militärfreak, denke aber, dass das hier die Information ist, die du suchst:

"Die Ausbildung der Offiziere der Kasernierten Einheiten des Ministeriums des Innern und ab 1956 der NVA erfolgten anfangs in einem dreijährigen und ab 1983 in einem vierjährigen Studium."

https://de.wikipedia.org/wiki/Offiziershochschulen_der_DDR


Was möchtest Du wissen?