Dauer der Bindungswirkung im Wirtschaftsrecht

1 Antwort

Ein Antrag / Angebot ist so lange gültig wie ein Anbieter üblicherweise auf eine Erklärung warten würde, dh mündl Angebote sind im allgem sofort anzunehmen, für schriftl A dürften vier Wochen die max Zeitspanne sein. Eine Annahme nach zwei Jahren wäre somit als neues Angebot zu interpretieren und entsprechend zu beantworten.

Anfrage für Angebot kostenpflichtig?

Hallo,

ich habe irrtümlich eine Anfrage für ein Angebot an eine Umzugsfirma gesandt (Formular). Meine Mutter ist daraufhin förmlich ausgerastet und meinte, ein solches Angebot koste grundsätzlich etwas. Auf der Internetseite steht absolut nichts darüber - ich weiß, dass man für Kostenvoranschläge manchmal etwas bezahlen muss, aber für ein Angebot doch nicht? Das kann ich dann doch immer noch ablehnen, oder nicht?

LG

...zur Frage

Ist man gebunden an den Hausarzt?

Hallo,

Ist man gebunden an sein Hausarzt ?

Oder könnte man theoretisch jedesmal zu einem anderen Hausarzt gehen ohne dass es Probleme gibt oder zu z.B. 3 Hausärzten abwechselnd gehen. (Ob das ganze Sinn macht oder nicht ist nicht die Frage, sondern nur ob es möglich wäre ohne Probleme)

Mfg

Fragenerator

...zur Frage

Darlehensantrag eingereicht, ist es noch möglich, das Angebot abzulehnen?

Hallo zusammen, Ich hab über Dr. Klein (Baufinanzierung) den Darlehensantrag bei der Bank eingereicht. Jetzt habe ich leider festgestellt, dass der Zinssatz doch günstiger werden könnte. Ist es noch möglich, den Antrag zurückzunehmen, bzw. abzulehnen? In dem Antrag habe ich keine Info zu Widerrufsrecht gefunden, leider.

Danke im Voraus für Eure Hilfe. MfG, Juli

...zur Frage

Wie lautet ein Text für eine Angebotsfrist

Ich schreibe ein Angebot an einen Kunden und dieses Angebot ist an eine 4 wöchige Frist gebunden.

...zur Frage

Kommt in diesem Fall ein Kaufvertrag zustande?

Folgender Fall:

Firma A macht am 01.06. ein schriftliches Angebot an Firma B über 200 qm² Holzboden zum Preis von 8,50 Euro je qm². Preis unverbindlich. Firma B bestellt am 03.06. 200 qm² Holzboden zum Preis von 8,00 Euro je qm². Firma A liefert.

In der Rechnung verlangt Firma A 8,50 Euro je qm² und verweist auf sein Angebot.

Ist überhaupt ein Kaufvertrag zustande gekommen?

Wenn ja, zu welchem Preis?

Normalerweise erlischt doch die Bindung an das Angebot, wenn der Empfänger das Angebot abändert. Aber Firma A hat ja nach der Bestellung von Firma B die Ware geliefert. Wie sieht es dann aus?

Wäre nett, wenn mir jemand helfen könnte.

Danke.

...zur Frage

Kündigungsfrist oder Mindestlaufzeit bei Kündigung einer Kreditkarte beachten?

Da ich meine Kreditkarte einfach zu wenig nutze, möchte ich diese nun kündigen. Ist das problemlos möglich oder bin ich an einer Frist gebunden bzw. an einer Mindestlaufzeit? Was muss ich bei der Kündigung beachten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?