Dauer, bis Plastik/Kunststoff verrottet ist

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei der Antwort auf diese Frage kommt es darauf an, um welchen Kunststoff es sich handelt. Viele Kunststoffe sind überhaupt nicht biologisch abbaubar, das heißt sie "verrotten" (im herkömmlichen Sinne) überhaupt nicht. Siehe dazu z.B. http://polyethylen.info/ "Direkte Sonnenstrahlung allerdings lässt den Stoff zerfallen und sorgt dafür, dass er spröde wird. Polyethylen wird nicht von Pflanzen, Bakterien oder Tieren abgebaut. Das bedeutet, es bleibt, wenn es nicht fachgerecht entsorgt wird, über Jahrhunderte bestehen. Ein klassisches Beispiel dafür ist der sogenannte Müllstrudel im Nordpazifik mit einem gigantischen Ausmaß."

Es gibt aber auch Kunststoffe, die verrotten können, z.B. aus Zellstoff hergestellt. Das ist aber eher die Ausnahme und wird für dementsprechende Zwecke eingesetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt sehr Stark auf den Kunststoff und die Umgebungsbedingungen an.

Bei Kunststoffen ist alles zwischen 30 Tage und vielen Jahrzehnten möglich.

Und das auch zum Glück. Kunststoffwasserrohre sollen mehr als 100 Jahre sicher halten. Für andere Anwendungen müssen Jahre unter widrigsten Bedingungen durchgehalten da ansonsten leben gefährdet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

habe mal ein paar teile aus bakelit (kunststoff) im wald gefunden, die aus den 40er jahren stammten die waren kein stück verrottet, es muss also schon sehr lange dauern weils ja auch garkein organischer stoff ist .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Peccopa
30.06.2013, 15:42

Vielen Dank, das hilft mir sehr weiter! Und oha! Aus den 40ern?! Das ist wirklich heftig...

0

ich galube ein lutscher stiel braucht 20 jahre kann mich aber auch sehr stark täuschen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?