Datenwiederherstellung externe Festplatte - CRC Fehler ohne Ende - was tun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Vermutlich hat deine Platte 4 Köpfe, einer zur orientierung unmd 3 zum lesen und schreiben. Einer davon ist hinüber, entweder mechanisch und macht Spanabhebende Datenverarbeitung, dann werden die anderen Köpfe auch bald über zerkrazte Oberfläche fliegen. Oder es ist ein Kopf elektrisch defekt (bzw die Ansteuerung), dann wird zwar der Rest nicht schlechter aber die Platte ist auch zum entsorgen.

Eine Kopie der Festplatte wird dir nicht mehr gelingen, da bei einem CRC-Fehler ja die Daten nicht mehr korrekt gelesen werden können. Die kopierten Daten werden also nicht vollständig sein. Bei wichtigen Daten die Festplatte zur Reparatur an ein Datenrettungsunternehmen schicken.

Unter diesen Umständen würde ich den Vorgang abbrechen und eine weitere Platte mit mindestens 750 GB besorgen. Anschließend z..B. mit einem Linux und dem DD-Befehl (mit Option conv=noerror) eine 1:1 Kopie von der Platte fertigen und alle weiteren Rettungs-/wiederherstellungsversuche definitiv nicht von der defekten Platte ausführen.

Fragen über Fragen die wir nicht beantworten können.

Scheint so das eine Seite einer Platte in der HDD komplett defekt ist.

Wenn Du die Daten schnell benötigst würde ich den Vorgang abbrechen und die noch intakten Daten schnellstmöglich auf eine andere HDD retten und dann die HDD entsorgen.

3.) Gibt es Recovery-Programme, die die CRC-Fehler schneller überspringen können?

Probiers mit recuva oder File Scavenger

Habe den Analysevorgang beendet, weil es heute morgen immernoch bei 71% stand. Konnte mit R-Studio einige Daten retten, ob es alle sind weiß ich noch nicht, weil ich gerade nicht genug Platz habe zum verschieben. Danke für alle antworten, die Platte wandert dann wohl in den Schrott.

Was möchtest Du wissen?