Datenschutz verstoß des Arbeitgebers?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Dienstpläne dürften doch ohnehin für jeden Mitarbeiter zugänglich sein.....und das Mitteilungen aller Art oder Änderungen, Nachfragen für Auftragsübernahmen etc. so schnell alle Kollegen erreichen, bei Bedarf Tauschkandidaten für Dienste einfacher zu finden sind ist doch nur von Vorteil für alle! Keine Ahnung, wie Du es hältst: Die meisten meiner Kollegen, die sich damals, als diese Whatsapp-Gruppen in unserem Betrieb (allerdings freiwillig) eingeführt wurden über Datenschutzrechtliche Probleme deswegen echauffierten waren die, die auf "Facebook"  über ihr Frühstück, die Konsistenz ihres Morgenstuhls und ihre sexuellen Abenteuer mit Klarnamen und Fotos berichteten....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Martin1919 07.08.2016, 14:11

''Die Dienstpläne dürften doch ohnehin für jeden Mitarbeiter zugänglich sein.....''

Gerade das ist eine Punkt
den ich so nicht sehe... Man könnte Beispielsweise somit wissen wann niemand zuhause ist und die Wohnung leer steht. Ist jetzt ein übertriebenes Beispiel. Natürlich kann sowas dem Arbeitsklima helfen. Jedoch muss eine Dienst tausch etc. meist ja eh über den Vorgesetzten geklärt werden. ( so kenne ich es
jedenfalls )

0
tuedelbuex 07.08.2016, 14:54
@Martin1919

Die Dienstpläne sind natürlich nur für die Kollegen zugänglich....und der Tausch eines Dienstes hat selbstverständlich in Absprache mit dem Vorgesetztem stattzufinden....aber das Suchen eines Tauschpartners in Form einer Mitteilung "Wer kann...wer möchte...wer würde...?" wird vereinfacht. Bei uns im Betrieb begeistern sich mittlerweile selbst ausgesprochene Technik- und Handy-Muffel für dieses Kommunikationsmedium. Fotos technischer Situationen, bzw. Problemen, Aufträge, Nachfragen, Vertretungsgesuche, Infos aller Art werden ausgetauscht. "Wer kann wann welchen Auftrag übernehmen" ist innerhalb kürzester Zeit geklärt, ohne das viele unnötige Telefonate geführt werden müssen.....und meine Telefonnummer haben die Kollegen ohnehin!

0

Wenn er dich vorher nicht gefragt hat oder informiert hat es nirgends von dir zb im Vertrag unterschrieben wurde ist das dich da reinziehen sicher eine Verletzung des Datenschutz... Das mit den Dienstplänen nicht unbedingt. Manchmal wird sowas ja auch öffentlich ausgehängt so kann es auch jeder sehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Teilweis hat er gegen das Datenschutz recht verstoßen oder hat er eine Erlaubnis deine Handynummer zu veröffentlichen- Bei den dinstplänen ist es was anderes aber ob da eine w. gruppe dafür so sicher ist ist fraglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du irrst dich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?