Datenschutz Auskunft bei Anzeige

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich hatte mal das ähnliche Problem die dürfen nicht rausgeben wer dich angezeigt hat wegen angeblichen "Datenschutz" , es ist so geregelt das dich jeder Fremde anonym anzeigen kann und niemand kann/darf dir sagen wer es war ..

Und warum auch? Um Unfrieden zu stiften?

0

Nein, du kannst die Herausgabe des Namen nicht verlangen und auch nicht erwarten, auch nicht mit Rechtsmitteln. Der Sachbearbeiter hält sich konkret an die Vorschriften was auch gut so ist.

Deine alte Gemeinde kann im Übrigen auch im Kontakt stehen mit der neuen Gemeinde, und hier ist nach BDSG acu ein Austausch von Daten legitim.

Also würde ich an deiner Stelle den Hund einfach ummelden und gut ist.

datenschutz ist schutz vor datenmißbrauch, schützt aber nicht davor, dass regel- oder gesetzesverstöße wegen "anonymität" nicht verfolgt werden können. zwar ist das hier eher spießbürgerlich, wenn dich jemand wegen des "illegalen" hundes angezeigt hat. aber damit musst du leben.

entscheidend ist aber auch, DASS hier ein regelverstoß vorliegt und weniger, WER das angezeigt oder bemerkt hat. es ärgert dich, klar, aber was ändert es, wenn du weißt, wer das war? höchstens, dass du deine zelte im ach so "liberalen" freistaat mit seinen spießbürgerlichen ureinwohnern abbrichst.

Hallo wenn ich die Antwort richtig interpretiere habe ich demnach kein Recht auf Auskunft wer mich bei der Gemeinde angezeigt hat? Gibt es einen rechtlichenvAnspruch den man ggf über einen Anwalt einfordern kann ?

0
@Catrinnue

Nein, hast du nicht: Erste Info: § 2 BDSG- Öffentliche und nicht-öffentliche

Zweite Info: § 15 Datenübermittlung an öffentliche Stellen § 16 Datenübermittlung an nicht-öffentliche Stellen

0

glaube nicht , die haben bestimmt selber die Daten mit deinem alten Wohnort abgeglichen ..

Was möchtest Du wissen?