Datenklau - Habe ich mir damit meine Zukunft verbaut?

9 Antworten

Arztbefunde und Schulzeugnisse sind keine schlechte Idee. Wenn du Glück hast, dann kommst du jetzt in einen Job mit noch sauberem Zeugniss und dann solltest du auch dort bleiben...bis das alles wieder raus ist.

Dir scheint ja klar zu sein, dass du schon bessere Ideen hattest. Der Richter weiß sehr genau, dass er deine Zukunft versaut, wenn er eine Strafe verhängt, die eintragungspflichtig ist. Und deshalb wird er da auch eher zurückhaltend sein.

Beim Strafmaß geht es ja auch um eine erzieherische Wirkung. Du bist einsichtig, kooperativ, bedauerst die Tat, bist fleißig, hast Pläne für deine berufliche Zukunft.

Das sind alles sehr gute Voraussetzungen, um mit einer (verhältnismäßig) leichten Kopfnuss aus der Sache raus zu kommen.

Danke für Ihre Antwort. Diese fand ich am hilfreichsten. Was genau meinen Sie mit einer (verhältnismäßig) leichten Kopfnuss? Muss ich mit Sozialstunden oder einer Geldbuße rechnen oder kann evtl. das Verfahren auch aingestellt werden?

0
@fragesteller77

Kann ich nicht sagen. Aber ich könnte mir vorstellen, dass das geringste Strafmaß gesucht wird. Das kommt natürlich auch die Einzelheiten der Tat an. War das eine besondere Vertrauensstellung? Waren das besonders sensible Daten? Um was für einen Betrag wäre es gegangen?

Es ist ja scheinbar kein Schaden entstanden, sondern es war Datenklau und der VERSUCH, die zu Geld zu machen. Das dürfte wohl am wichtigsten sein.

Dein Anwalt wird dir die Mindeststrafe sagen können und auch, ob eine Einstellung möglich ist. Vielleicht kann man auch eine Einstellung gegen Auflagen erreichen. Kein Plan...

Auf der anderen Seite kauft unser Staat gestohlene Daten um Steuerhinterzieher greifen zu können. Und jeder Gimp kann bei der Stadtverwaltung die Meldedaten kaufen.

0
@ParanoidFerret

Da war ein "Vertrauensbruch". Dass er jetzt einen Job in einer Buchhaltung "erschwindelt" hat, macht die Sache nicht besser. Dem möchte niemand mehr Vertrauen schenken, das hat er sich selbst zuzzschreiben.

0

Ähm, früher gab es mal die Volljährigkeit ab 21 - manchmal bin ich dafür, dass das wieder eingeführt wird!

Deine Depressionen kann ein Arzt behandeln. Leider bekomme ich manchmal das Gefühl, das junge Menschen Dummheiten machen und sich dann hinter Depressionen verstecken.

Und bevor Du weiter über Suizid (Selbstmord) nachdenkst, google einfach mal nach Nahtoderfahrungen bei Suizid - dann wirst Du Dir den Gedanken ganz schnell aus dem Kopf schlagen und Dein weiteres Leben aufrecht und ehrlich weiter leben!

Zu Deinem eigentlichen Problem - bereue ehrlich und aufrichtig, was Du getan hast! Zeig Dich kooperativ mit den Menschen, die Dir im weiteren Leben über den Weg laufen. Deinem jetzigen Arbeitgeber reinen Wein einzuschenken, versteht sich wohl von selbst! Oder wie lange willst Du Dich weiter durchmogeln?

Alles Gute weiterhin und mach was aus Deinem Leben ohne anderen Schaden zuzufügen!

Zukunft als Beamter/Polizist schon verbaut?

Hey Leute, Als ich 12 war habe ich mit meinen "Kumpels" eine riesen Dummheit begangen, wir haben in einem Laden geklaut, ohne auch nur eine Sekunde nachzudenken... Natürlich haben wir uns auch wie "coole Gangster" gefühlt, obwohl wir nur halbe Hemden sind/waren. Jedenfalls wurden wir erwischt, was uns recht geschah. Es kam zu Anzeige, das Verfahren wurde wieder eingestellt da ich/wir nicht strafmündig waren.

(Heute ist mir natürlich klar, dass Ladendiebstahl ziemlich asozial ist! Darum mache ich seit längerer Zeit auch gemeinnützige Arbeit um es an der Gesellschaft wieder gut zu machen und mit mir im reinen zu sein!)

Jedenfalls bin ich jetzt 16 und mache meinen Realschulabschluss, danach will ich Abitur machen. (Was mit meinen Zensuren kein Problem sein wird) Nach dem Abi plane ich eine Laufbahn als Beamter/Offizier bei der Polizei oder Bundeswehr.

Das ist der Knackpunkt: Habe ich mir die Zukunft bei Behörden schon verbaut?

Nach Recherchen konnte ich bereits herausfinden, dass es keinen Eintrag im "normalen" Führungszeugnis, als auch im "erweiterten Führungszeugnis" gibt.

Allerdings benötigen Behörden wie Polizei/Bundeswehr das Bundeszentralregister und das Erziehungsregister.

Das ist jetzt meine Frage steht im Bundeszentralregister/Erziehungsregister noch etwas von diesem Vorfall? Zu beachten ist: Ich war zur Tatzeit keine 14 Jahre alt.

Ich danke euch jetzt schon mal für die Antworten. :-)

Und seid bitte nicht zu hart mit mir, ich habe mir nie wieder mehr etwas zu Schulden kommen lassen, dieser Ladendiebstahl tut mir wirklich Leid, die Konsequenzen waren mir damals auch nicht bewusst... :-(

...zur Frage

Wird eine Jugendstrafe aus dem erweiterten Führungszeugnis gelöscht?

Sachverhalt: ein heute 48-jähriger Mann wurde vor 12 Jahren zu einer 9-monatigen Freiheitsstrafe auf Bewährung (nach Jugendstrafrecht) wegen eines Sexualdelikts verurteilt, er war zum Tatzeitpunkt 18 Jahre alt. Erscheint diese Vorstrafe heute noch auf einem erweiterten Führungszeugnis?

...zur Frage

Kinderwunsch-Aber sehr schlechter zeitpunkt

hallo alle zusammen, habe seit langer zeit das verlangen den wunsch (täume sogar sehr oft davon)schwanger zu werden und eine familie zu haben! allerdings ist der zeitpunkt sehr schlecht (21J, Schule und in 3 Monaten fachabi und wohne noch unter muddis dach) mit meinem freund bin ich auch noch nicht lange zusammen (1,5 Jahre)
meine frage also: wie bekomme ich diesen starken drang weg damit ich mich auf meine jetzige zukunft konzentrieren kann und ich mich nicht damit weiter quälen muss?

...zur Frage

Habe ich Depressionen oder so etwas ähnliches?

Hallo! In letzter Zeit (seit 1 oder 2 Monaten) geht es mir schlecht. Ich habe keine Lust auf alles und stell mir insgesamt meine Zukunft sehr dunkel vor. Manchmal stelle ich mir auch vor, mir das Leben zu nehmen. 

Ist es was ernstes oder ist es normal?

...zur Frage

Jugendstrafe im Führungszeugnis?

Ich muss mir ein Führungszeugnis beantragen und habe jetzt Angst das ich eine Eintragung habe.
Ich hab einmal mit 15 geklaut, hab dann eine Vorladung bei der Polizei bekommen und musste 8 Sozialstunden machen.
Mit 17 (wurde paar Monate später 18) ist das dann trotzdem noch Jungendstrafe? hab ich wieder in einem Laden geklaut: Folgen war Gericht und 30 Sozialstunden. Nach Jugendstrafrecht.
Jetzt bin ich 20. (Nie wieder auffällig gewesen)
bin ich vorbestraft? Weil beim zweiten mal musste ich zum Gericht..ich weiß auch nicht wie viele Tagessätze es waren bei beidem ..ich denke unter 90 TS..

...zur Frage

Ich hab eine Frage zum Führungszeugnis bitte Beschreibung lesen?

Ein Freund von mir wurde mal wegen ein Teleskop schlagstock erwischt mit 15 und mit 16 wurde er mit 0.8gramm Gras erwischt mit 17 oder 18 waren die Polizisten bei ihn zuhause wegen Handel mit Betäubungsmittel und da wurden nur 2g Gras gefunden er hat zugegeben das er gedealt hatte vor Gericht uns bekam 2 Termine für eine Suchtberatung und die anderen beiden Straftaten sind eingestellt worden steht das alles im Führungszeugnis weil als er wieder auffällig wurde hatte der Richter gewusst was er mal gemacht hatte früher und welche Maßnahmen gesetzt wurde und was eingestellt wurde und da wo er nochmal ausgefallen war hat er 15 Tage gemeinnützige Arbeit als Strafe bekommen um 800 Euro ab zu bezahlen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?