Daten der Bewerber googeln, wie?

7 Antworten

Neben den hier bereits in den Antworten erwähnten Suchmöglichkeiten, gibt es natürlich auch Personensuchmaschinen, die die Daten aus Netzwerken, Foren, Amazon-Wunschzetteln, Bildern etc. heraus gebündelt als Profil auflisten.

Einige sind bereits wieder vom Markt verschwunden, übrig geblieben ist die deutsche PSM  yasni.de, weltweit ist wohl pipl.com die Bekannteste.

Über yasni habe ich schon oft zu Personen Infos bekommen, die mir über die anderen Suchmaschinen nicht angezeigt wurden, denn es sind ja auch jede Menge Daten im Netz, die derjenige selber über sich gar nicht eingestellt hat. 

Ein Beispiel: Ich suche Person X,
Ich gebe nur den Namen ein, lasse aber den Wohnort weg.
Person X schützt seine Accounts, gibt den vollen Namen nirgends ein, aber er hat im Laufe seines Lebens an Events, Wettbewerben oder sonstwas teilgenommen, die vom Veranstalter ins Netz gestellt wurden.
Dazu muss der Name desjenigen nicht einmal als Text online erwähnt worden sein, da reicht schon ein eingestelltes Foto, das zum Beispiel "X_letzter Platz_EventY.jpg" benannt wurde. 

Wohl dem, der  "Paul Müller" heißt, denn da wird soviel erscheinen, dass es dem Sucher auch nicht weiter hilft ;-)

Zu yasni.de muss man aber sagen, dass man jede Menge ältere Einträge, aber weniger aktuelle findet...und anscheinend auch schlaue User dort regelmäßig ihr Profil löschen lassen.

Man gibt entweder den Namen plus Wohnort oder auch die e-Mail-Adresse, die auf den Bewerbungen zu sehen ist, einfach bei Google ein & schaut dann, was kommt. Mailadressen sind ggf. zu sehen, wenn jemand mal irgendwo was geschrieben und sie angegeben hat, etwa bei Erfahrungsberichten usw.!

Allerdings kann man als Bewerber dem selbst 'nen Riegel vorschieben, indem man etwa bei Facebook sein Profil nur für Freunde zugänglich macht & nix öffentlich postet/kommentiert oder indem man bei der Bewerbung eine andere Mailadresse angibt als die, die man sonst benutzt.

Beispielsweise können Firmen auf FB mit deiner Emailadresse nach dir suchen. Also, wenn du dein FB vor dem Arbeitgeber schützen möchtest, gib dort eine andere Emailadresse an.

Was möchtest Du wissen?