Dateisysteme erklären?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo

Dateisysteme erklären?

Ich muss am Montag ein Referat darüber halten,

Dann kläre mal folgende Fragen über Wikipedia und andere Quellen:

  • Welche Dateisysteme gibt es?
  • Wer hat diese erfunden?
  • Welche sind openSource und welche nicht?
  • Was sind die Einsatzgebiete für welches Dateisystem und warum?
  • Welche Besonderheiten gibt es?
  • In wieweit sind die Dateisysteme kompatibel zueinander und zum verwendeten Betriebssystem?

Ist vielleicht jemand dabei, der mir das auf einem guten Niveau erklären könnte ?

Deine Hausaufgaben wirst Du schon selber machen müssen, zudem ist diese Plattform hier nicht geeignet um so lange und anspruchsvolle (wegen der Textformatierung) Texte aufzunehmen oder darzustellen.

Was es darüber zu erzählen gibt ist nicht in ein paar Zeilen, nichtmal in einer DIN A4 Seite zu erklären.

Linuxhase

Grenzen Sie diese bitte von Datenbanken ab gehen Sie bitte auf das
Dateisystem von Windows detailliert ein und zeigen Sie dies am Beispiel.
Stellen Sie auch das Dateisystem von Linux vor und zeigen Sie die 

Was hat der Auftraggeber für so ein Referat überhaupt verstanden?
Man kann sicher grundsätzliche Unterschiede von für Windows und für Linux benutzbare Dateisysteme unterscheiden.

Wenn aber in der Aufgabe "das Dateisystem von Windows" und "das Dateisystem von Linux"  steht, dann ist das Unsinn.

Windows unterscheidet selbst zwischen den FAT (12 , 16 , 32 ) Dateisystemen und NTFS (auch da gibt es alte und neue Versionen )

Linux kennt nicht DAS-Dateisystem, es gibt viele mit recht unterschiedlichen Eigenschaften ( ext2, ext3 , ext4, reiserfs, xfs, btrfs ... )

Wahrscheinlich will dein Lehrer (?) da nichts weiter als die Unterschiede der Begleit-Daten hören.

Bei Linux würde dann so etwas sein wie:
Owner, Gruppe, Schreib-, Lese-, Ausführungsrechte, Typen wie File, Directory, Link, Blockdevice, .... Link-Counter ...

 

Das musst du schon spezifizieren!

Was für Dateisysteme? Was soll vorkommen? Ausserdem: Wir machen nicht deine Hausaufgaben, können aber helfen

Die genaue Aufgabenstellung lautet ,,

bereiten Sie zu nächster Stunde bitte das Thema Dateisysteme vor. Grenzen Sie diese bitte von Datenbanken ab gehen Sie bitte auf das Dateisystem von Windows detailliert ein und zeigen Sie dies am Beispiel. Stellen Sie auch das Dateisystem von Linux vor und zeigen Sie die Betriebssystemseitigen Vorteile der Organisation´´.

Ich möchte auch nicht, dass ihr das für mich macht. Vom Ding her weiß ich auch was das sein soll, nur ich könnte es nicht anderen erklären mit Fachbegriffen und wie es genau aufgebaut ist und so. So eine genaue Erklärung davon in erster Linie für mich, sodass ich es am Ende für das Referat umschreiben kann, wäre cool. 

0
@waaaves

@waaaves

bereiten Sie zu nächster Stunde bitte das Thema Dateisysteme vor. Grenzen Sie diese bitte von Datenbanken ab gehen Sie bitte auf das Dateisystem von Windows detailliert ein und zeigen Sie dies am Beispiel.

Das ist eine voreingenommene und Richtung Microsoft gelenkte Aufgabe die ich als Lehrer niemals meinen Schülern so stellen würde.

  1. Es gibt nicht das Dateisystem von Windows sonder die Dateisysteme von Microsoft (fat/16/32, ntfs, exFAT). Die kommen nämlich auch bei dOS zum Einsatz und nicht erst in Windows!
  2. Es gibt nicht das Dateisystem von Linux sondern https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Dateisystemen#Linux

Stellen Sie auch das Dateisystem von Linux vor und zeigen Sie die Betriebssystemseitigen Vorteile der Organisation´´

Die "Linux-Dateisysteme" fragmentieren nahezu überhaupt nicht und können viel mehr  Dateirechte verwalten als fat oder ntfs es können.

Linuxhase

0

Was möchtest Du wissen?