Dateiname von Bildern und Webseiten - wie relevant?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Dateinamen eines Bildes ist ebenso relevant wie eine sprechende URL für eine Webseite. Allerdings beim Bild eben in Bezug auf das Bild und nicht zwingend die das Bild enthaltende Seite.

Beispiel:
Wenn Du ein Bild mit dem Dateinamen elefant.jpg hast, besteht die Chance, dass dieses Bild in Bilder-Suchmaschinenanfragen auch unter dem Begriff Elefant gefunden wird. Die dieses Bild enthaltene Seite zoo.html dagegen würde unter dem Begriff Elefant nicht so gut auffindbar sein, es sei denn der Begriff Elefant kommt nochmal im Text vor.

Ebenfalls wichtig bei Bildern ist ein passender Alternativtext. Dieser sollte das Bild möglichst genau beschreiben, aber gleichzeitig auch sehr kurz und prägnant sein. Bei elefant.jpg wäre der Alternativtext "Elefant" sicherlich ausreichend.

In Bezug auf deine Produkte würde ich dir empfehlen den genauen Titel der dargestellten Ausprägung als Alternativtext zu verwenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lasseharder
26.10.2016, 22:42

Danke für deine Hilfe. Wie sieht es im Bereich duplicate content genau aus? Ist vier fie Gefahr abgestraft zu werden ider schlechtere Ergebnisse zu erhalten da wen die Namen gleich sind oder immer das gleiche keywort enthalten (keyword = hier eigentlich verkauftes grundprodukt)

0

Bilder
Bilder sind insbesondere bei Artikeln sehr sinnvoll. Z.B: in dieser Struktur: "oakley-sonnebrille-jupiter-braun". Wenn sich das Bild nicht unterscheidet, solltest Du ein Bild für alle Artikel verwenden. Falls sich etwas unterscheidet, sollte das im Namen auftauchen. Alle Bilder sollten über einen sog. Alt-Tag und Title-Tag verfügen, die im Grunde die Infos des Dateinamens enthalten. Dann kann Google die Bilder optimal erfassen. Ich empfehle noch das Tool "JPEGmini" zum herunterechnen, ist effektiver als Photoshop hinsichtlich der Dateigröße, was wiederum Pagespeed bringt.

Duplicate Content
Wenn die Artikel an unterschiedlichen Stellen vorkommen (z.B. duch Suche, Filter, Subkategorien), sollte es einen Mutterartikel geben. Wenn der Artikel dann noch woanders vorkommt, kannst Du den sog. "canonical tag" setzen.
Vgl. zum Beispiel hier bei der Sortierung der Skigebiete: http://www.snowtimes.de/skiurlaub-oesterreich/

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi lasseharder,

ist sehr relevant - genauso wie der "alt"-tag den Du auch jedenfalls setzen solltest. Bei vielen Branchen ist die Bildersuche zudem ein wichtiger traffic-Treiber - gerade dafür sollten die Bilder mit keywords bezeichnet werden. Wenn möglich mit unterschiedlichen Dateinamen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?