Datei vom viren-pc auf neuen pc kopiert. Ist der neue infiziert?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo!

Die Frage ist mir nicht ganz klar?

Du hast auf deinem alten Rechner einen Virus (gehabt)?

  • Woher hast du das gewusst?
  • Was hast du mit dem Virus gemacht?
  • Konnte der Virus beseitigt werden?

Ob du auf deinem neuen Rechner jetzt ebenfalls einen Virus hast, ist aus der Ferne nicht zu beurteilen.

Nur so viel: Solltest du eine invizierte Datei auf deinen neuen Rechner kopiert haben oder ein inviziertes Medium (zB USB Stick) verwendet haben, dann hast du ihn wieder.

Mach einen Viren-Scan auf deinem neuen Rechner und schau, was dabei herauskommt.

Wenn du Zweifel an der Virenfreiheit deines neuen Rechners hast, dann starte deinen Rechner einmal mit der AV-BootCD und lass eine Scan drüber laufen. Wenn das AV-Programm gut ist, solltest spätestens jetzt eine Meldung bekommen.

LG Bernd

Es gibt Schädlinge welche sich an externen Speichermedien heften und diese kompromittieren. Nachdem dieses Medium an einen anderen Rechner angeschlossen wird, wird dieser Rechner ebenfalls kompromittiert.

In dem Fall ist es aber schwer zu sagen..

http://www.oschad.de/wiki/Kompromittierung

Möglich. Wenn kein Scanner anschlägt, dürfte das System wohl frei sein. Kannst dich ja ruhig mal im Internet schlau machen, was es so alles für Möglichkeiten gibt, die eigene Sicherheit zu erhöhen und Risiken zu minimieren.

Wenn kein Scanner anschlägt, dürfte das System wohl frei sein.

Reines Wunschdenken fernab jeder Realität.

1
@SalvadorD

Dürfte ist so weit von einem Fakt entfernt wie ein Fisch von den Wolken. Es gibt natürlich genügend Viren, die durchschlüpfen können, aber zumindest die Gängigsten sollten erkannt werden.

0
@Nellyone

Die gängisten? Du hast ein reines Wunschdenken wie Kollege @SalvadorHD bereits gesagt hast.

Ich hatte hier eine Virusmail in meinem Arbeitspostfach, ich habe die angehängte Datei von Virustotal überprüfen lassen und gerade mal 1 AV von 59 haben diesen Virus erkannt. Sprich dieser ist ebenfall durch unsere Abschirmung gekommen. ;-)

Was verstehst du unter den gängisten? Ein System bekommt meistens eine Kompromittierung erst nach der Kompromittierung mit. Unabhängig davon reicht es wenn man einen gängigen Virus ein wenig modifiziert und dann wird er nicht erkannt.

Ein AV ist nicht so sicher wie viele denken..

0
@AsuraDeYien

Würde es nicht jedes "Anti-Viren-Programm" ad absurdum führen, wenn nicht einmal die gängigsten/einfachsten Viren erkannt werden? Ich will solche Programme ja nicht in den Himmel loben oder so, aber wenn man mal die ganze "professionelle" Schadware außen vor lässt, gegen die man vermutlich eh nicht sehr viel machen kann, ist es dann doch schon irgendwo erschreckend, wenn das mit dem 1 von 59 stimmt... wobei ich da letztens ein recht aktuelles Video auf YouTube gesehen hab, die das auch noch bestätigt und das bei einem recht "einfachen"/"gängigen" Code (Keylogger) mit ein paar wenigen Zeilen.

1 AV dürfte aber wohl noch besser sein als keines, oder?

0

Sehr wahrscheinlich hast du jetzt den neuen PC ebenfalls infiziert.

Unabhängig davon, woher der Virus kommt.

Festplatte formatieren wäre die beste Möglichkeit, den Virus loszuwerden.

Muss ich angst haben das mein neuer laptop jetzt auch einen virus drauf hat ?

Allerdings, denn Malware kommt fast immer mit einer Komponente, die externe Speichermedien beim Anstöpseln sofort infiziert.

Wenn der Virus vom Launcher kommt dann ja.

Schwachsinn, die meisten Trojaner und Viren kompromittieren noch die externen Speichermedien und diese dann den nächsten PC welcher angeschlossen wird. Sollte bekannt sein.

0

Wie kommt man denn auf so welche ideen ?

Die meisten Viren/Trojaner und andere Schädlinge bringen gelegentlich noch Zusatz mit welche ein externes Medium kompromittiert und danach das nächste System dass das Medium abbekommt.

0

Was möchtest Du wissen?