Das ziehen einer Wurzel im Kopf

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Du kannst ja nachrechnen, ob das stimmt...

Das Ergebnis wird sein, dass es falsch ist. Bei deinem Rechenweg zerlegst du die Zahl 62 in zwei Summanden, nämlich 49 und 13. Danach ziehst du aus dem ersten Summand die Wurzel und stellst den zweiten als Anteil am Abstand zur nächsten Quadratzahl dar. Dabei gibt es aber zwei Probleme: Erstens darf man Zahlen unter der Wurzel eben nicht in Summanden zerlegen und daraus einzeln die Wurzel ziehen (dein Vorgehen funktioniert also schon grundsätzlich nicht), und zweitens hat der zweite Teil deiner Rechnung, also der mit dem Bruch, nichts mehr mit Wurzelziehen zu tun.

Was möchtest Du wissen?