Das Soziale Gedächtnis eines Hundes

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Doch er wird immer seine Eltern am Geruch erkennen. Doch die Eltern werden ihn nicht mehr erkennen oder sie werden ihn erkennen aber nicht mehr dulden. Hunde denken, wenn eine Hund aus der Familie geht, wurde er vertoßen und deshalb gehört er nicht mehr zur Familie. Meine Familie züchtet Hunde und es kommt immer mal wieder vor, das einer der Welpen, die wir verkauft haben und dann erwachsen sind, die Mutter wieder treffen. Der Sohn/ Die Tochter freut sich total mit der Mutter, doch die möchte von ihnen nichts wissen und beist sie sogar. Hündinnen erkennen ihre Welpen oft nicht mehr und sie akzeptieren nur ihre eigenen und deshalb verscheuchen sie den Welpen. Rüden hingegen denke oft wenn sie einen Welpen sehen: Oh das könnte meiner sein^^ Deswegen tuen oft Rüden Welpen nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
YarlungTsangpo 19.05.2010, 20:42

Genau!! Kinder die "zurück kommen" werden erst einmal heftig ausgegrenzt

0

Der Begriff "soziales Gedächtnis" umfasst beim Hund mehr als nur das Erkennen seiner Eltern oder Geschwister. Sie schaffen es auch Menschen, von welchen sie über Jahre hinweg durch Umstände getrennt waren, selbst auf Entfernung sofort wieder zu erkennen (Selbst erlebt)

Damit es nicht zu Inzest unter Tieren kommt, gibt es bei vielen, darunter auch dem Hund das limbische Geruchssystem Über den Geruch kann ein Hund seine Verwandtschaftsbeziehungen (wie eng) erkennen. Wer Hunde in der Gruppe hält, unkastriert, und darunter, zum Beispiel Geschwister - neben nicht verwandten anderen Hunden, kann erkennen, dass sich die Geschwister in der Fortpflanzungszeit ihr Geschwister nicht als Partner aussuchen würden, sondern den anderen, nicht verwandten Tieren den Vorzug geben.

Dass bei uns Menschen Eltern und Kinder, oder Geschwister, oder Großeltern und Enkel beiu Hunden in der Zucht verpaart werden, hat etwas mit sexueller Isolation zu tun...

Bei sexueller Isolation verpaaren sich auch Wölfe mit Hunden, oder Wölfe mit Coyoten.

Bei verschiedenen Treffen von Hundebesitzern, welche Geschwister haben kann man immer wieder feststellen, dass sich die Geschwister auch nach Jahren wieder erkennen und.... eher mehr Interesse an den anderen Hunden, die keine Geschwister sind haben. Das vor allem wenn sie dann schon älter sind! HG YT

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein ich glaube nicht, ich meine mal gehört zu haben, dass es möglich ist, dass "Väter" die eigenen "Töchter" bzw. Brüder die eigenen Schwestern decken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
tanztrainer1 19.05.2010, 21:46

Das kommt aber oft daher, weil die Deckrüden nicht zusammen mit der Hundemutter leben und daher einen anderen Geruch. Mein Rüde ist jetzt 9 Jahre alt und erkennt seine Mutter und seine Geschwister immer, wenn sie sich treffen. Und die Mutter ist ganz lieb zu ihnen, wenn sie aber Blödsinn machen, werden sie zurechtgewiesen (Schnauzgriff, oder wenns ganz derb war, packt sie sie im Genick)!

0

Was möchtest Du wissen?