Das schlechte Gewissen quält mich.?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du liegst bereits weit über dem Durchschnitt, schlechtes Gewissen ist da nicht angebracht.

Ich kann Dir aber empfehlen, das abendliche Stillen beizubehalten. Die Kinder werden einfach weniger krank und wenn sie dann mal krank sind, sind sie wegen des Stillens schneller wieder auf dem Damm.

Dein schlechtes Gewissen deutet darauf hin, dass Du selbst noch gar nicht so weit bist.

Von der Natur sind 2-3 Jahre Stillzeit vorgesehen - die würde ich mir auch gönnen - wenn ich will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
karin69 01.11.2016, 12:52

Richtige und gute Gedanken‼️👍

0

Du kannst ja mit Pfefferminz nz-und Salbeitee versuchen, die Milchproduktion herunterzufahren, aber so lange dein Kind weiter saugt wird auch noch was da sein. Und das Baby von der Brust wegzubekommen, wenn es das noch nicht will, kann echt Nerven kosten, ich hab das bei Freundinnen gesehen, die das von einem Tag auf den anderen knallhart durchgezogen haben. 

Ich würde dir ja jetzt schon nen Orden verleihen, weil du schon so lange stillst, das ist echt ne reife Leistung! Deine Wünsche kann ich auch gut verstehen. Zieh es durch, wenn du dich damit nicht mehr wohlfühlst. Und das sage ich als ehem. Langzeitstillerin, ich hab meine beiden Jungs nahtlos hintereinander gestillt, insgesamt 5 Jahre lang. Beide haben mit 5 von selbst aufgehört, aber da war es eh nur noch zweimal pro Woche. Wir haben diese Zeit sehr genossen, aber das ist ja kein Dogma! 

Alles essen kannst du doch jetzt auch schon und abnehmen geht auch während der Stillzeit, Sport ist ja nicht verboten und sich gesund zu ernähren beisst sich doch auch nicht damit. Und der Alkohol kann für den Rest deines Lebens nach der Stillzeit auch wieder reichlich fliessen.

Lass es langsam ausschleichen würde ich dir raten, der Stress bei allzu hastigem Abstillen bringt dich sonst vielleicht um die (hoffentlich doch) schönen Erinnerungen an diese ganz besondere Zeit. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Anni2558 12.09.2016, 23:35

Dankeschön für das Kompliment
Seit drei Wochen hatte ich gar keine Lust mehr morgens zu stellen und hab es dann auch gelassen stattdessen bekommt sie Müsli zum Frühstück. Aber ein radikales abstillen kommt für mich überhaupt nicht infrage, ich habe versucht gestern Abend hier eine Flasche Milch zu machen doe sie auch komplett getrunken hat dann kam das schlechte Gewissen und habe sie dann gestillt. Viele sind auch verwundert warum ich überhaupt noch Stille, meine Befürchtung ist das wenn sie nur Brei  bekommt abends dann nachts aufwacht und Hunger hat, da ich sie nach dem Brei immer noch an die Brust lasse

0
InaThe 12.09.2016, 23:43
@Anni2558

Brei sättigt ja sehr, ich glaube deswegen nicht, dass der Hunger sie nachts aufwecken würde, eher der Wunsch nach Nähe wie sie es so lange gewohnt war. Oder es ist der Durst, viele größere Stillkinder nehmen ja an der Brust keinen Ersatz für eine Mahlzeit zu sich, sondern die "dünnere" Vormilch, die am Anfang fließt und zum Durstlöschen da ist. Trinkt sie denn außer der Muttermilch noch genug zum Brei? Du könntest dann ja erstmal Wasser anbieten und danach die Brust. 

2

Hallo Anni,

du brauchst kein schlechtes Gewissen zu haben. Du liegst mit deiner Stilldauer weit über dem deutschen Durchschnitt. Mit 14 Monaten ist es doch gar kein Problem für ein Kind am Familientisch zu frühstücken. Sie braucht auch eigentlich keine Flasche mehr - von der Brust zum Becher :)

Nimm dir die Freiheit und lass das morgendliche Stillen, wenn es deinem Bedürfniss entspricht und genieße das abentliche Stillen so lange es für euch beide gut ist - mit Betonung auf BEIDE :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fürs Stillen sollten beide die Bereitschaft haben, es muss für dich auch noch stimmen! Du bist wirklich weit über dem Durchschnitt und ich denke, in der Zeit hat deine Kleine wirklich sehr von den Vorteilen der Mumi profitiert. Nun ist es eher der Kuschel- und Gewähnungsfaktor. Und du darfst auch mal an dich denken!

Aber wenn du gut Milch hattest, kannst du es vielleicht wirklich schaffen, nur noch abends oder nachts zu stillen (ohne das lästige Abpumpen am Tag, um die Milchmenge aufrecht zu erhalten). Dann wäre beiden geholfen.

Viel Glück euch beiden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das mit den 5 Jahren sagst du jetzt, aber ich glaube nicht, dass das klappen wird. Schon alleine aus gesellschaftlicher Sicht. Da musst du dir ein dickes Fell anziehen, ähnlich wie die Impfgegner oder Leute, die ihre Kinder vegan ernähren..

Du brauchst kein schlechtes Gewissen haben, wenn du es innerlich nicht mehr möchtest, dann bringt es auch nichts, es weiter zu machen.

Du kannst doch langsam abstillen, damit deine Tochter sich daran gewöhnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe garnicht gestillt, meinem Sohn geht es bestens. Du musst echt kein schlechtes Gewissen haben. Meine Schwester stillt nun nach neun Monaten ab. Damit das Kuscheln nicht zu kurz kommt kannst du deine Tochter während sie ihre Milch (aus der Flasche trinkt) in den Arm nehmen. Dann ist das für euch beide ein langsames Entwöhnen.

Ich finde es gut, wie du es machst. In meinen Augen (und das ist nur eine persönliche Meinung) sollte mit spätestens zwei Jahren ein Kind nicht mehr gestillt werden.

Bevor hier ein Shitstorm ausbricht: Ich war nach der Geburt lange krank, habe versucht zu stillen aber es hat nicht sein sollen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist für mich ein bisschen irreführend aber Ich habe eine Methode um schlechtes Gewissen loszuwerden

Schreibe erst die ganzen Vorteile deiner Entscheidung auf und lese sie aufmerksam durch. Dann schreibe zu jedem Vorteil ein Gegensatz bzw Nachteil. Am Ende hast du genau so viele Vorteile wie Nachteile. Sage dir selber das deine Aktion angenehm war und keine schlechte Entscheidung.

Nun denke nach, ob es wirklich 100% besser wäre, wenn du es anders gemacht hättest?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum willst du abstillen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Anni2558 12.09.2016, 22:38

Um ehrlich zu sein ich weiß es nicht genau.
Ich möchte gerne abnehmen, wieder alles essen und trinken zu dürfen.
Und viele sind verwundert das ich überhaupt noch stille.

1
Repwf 12.09.2016, 22:49
@Anni2558

Also ohne "wirklichen Grund" setz dich doch nicht selbst unte druck

Schieb es halt auf bis du völlig davon überzeugt bist 

Und freu dich an dem Geld was du sparst ;-) 

1
Menuett 13.09.2016, 11:38
@Anni2558

Dein Kind wird in dem Alter doch eigentlich nicht mehr darauf reagieren, was Du isst. Mal von Alkohol abgesehen.

Abnehmen geht doch gerade mit Stillen gut - und nein, es werden da keineswegs mehr Schadstoffe an die Milch abgegeben.

"Viele" sind meist nicht so klug.

1

Was möchtest Du wissen?