Das richtige Video-Equipment?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Aufnahme sollten nicht wackeln, hierzu ist es sinnvoll über Stativ aufzunehmen. Die Motive sollten in Szene gesetzt sein. Das Hauptmotiv scharf. Wie von Dir bereits angemerkt spielt der Lichtfaktor eine Rolle.

Was gut auf den Zuschauer wirkt, ist wärmendes Licht anzuwenden. Hierbei spielt die Psychologie eine maßgebliche Rolle. Ist nichts neues, sondern liegt in Mutter Natur, bezogen der Farben zu denen wir Menschen uns wohl fühlen und anderen eher abgeneigt sind. Frage Dich selbst, warum wir in den Schulen grüne Tafeln haben und keine roten oder schwarzen. Psychologie, Kommunikation und Soziologie sind drei unterschiedliche Bereiche und dennoch sehr eng miteinander verknüpft.

Siehe Dir ein Beispielsvideo von /user/albertoson an. Er hat einen leichten Touch von orange/rot im Video. Gut möglich, daß es nachträglich im Videobearbeitungsprogramm ausgebessert wurde.

Vergleiche im Gegenzug dazu den /user/DoktorAllwissend - bei ihm wirkt das alles zu kühl und kalt, nichts wärmendes was einem zu weiteren Verweilen aufhält. Eigentlich ein guter Erklärer, wobei ehrlich gesagt es kein Aufwand ist. Eine Kamera die nur rumsteht und der Film später mit Effekten aufgepeppt ist für mich kein guter Film. Ein guter Film ist für mich, wenn die Kamera in ihren Bewegungen und Schwenkungen weiterhin gut geführt und ohne qualitativen Verlust aufnimmt = Zerrungen, Schärfe, Bildstabilisierung, Fokussierung.

Lerne von größeren youtubern. Lese Dich im Playbook durch. Was Deine Ausstattung anbelangt, dazu hat mal der HerrTutorial ein Video gemacht, mit was er aufnimmt und hat auch seine "Lampe" gezeigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hapt ihr ein kanal.. ich bin videomacher und könnte euch helfen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheMarwin8
22.08.2012, 15:18

ne haben wir noch nicht

0

Was möchtest Du wissen?