Das Pferd ist doch meins, oder?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Wenn mit der Schenkung Vereinbarungen getroffen wurden (schriftliches Festhalten sehr wichtig an dieser Stelle zwecks Beweis), die nun missachtet wurden, kannst du das Geschenk zurückfordern. Oder wenn sie angefangen hat dir Übel nachzureden, das wäre auch noch ein Grund, eine Schenkung rückgängig zu machen - sowie Geschenk die mit einer Heirat/Verlobung zusammenhängen. Ansonsten gilt "geschenkt ist geschenkt, wiederholen ist gestohlen".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Pferd ist Dein Eigentum, wenn Du im Kaufvertrag als Käufer (und somit neuer Halter/ Besitzer) stehst.

Sollte darin allerdings Deine Freundin als neue Eigentümerin aufgeführt sein und Du "nur" bezahlt haben, gehört ihr das Tier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo.

Ich habe ja den Pferdepass (der wird als Eigentum nicht anerkannt) und die Abbstammungsurkunde! Diese Urkunde, wird als Eigentumsnachweis anerkannt.

Ich habe ihr nie gesagt, dass ich es ihr geschenkt habe, habe es viel mehr für mich gekauft, sie nutzt es aber...

Hab nachher einen Termin beim Anwalt, mal schauen, was die sagen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Randberlinerin
15.10.2010, 14:37

Halt uns bitte auf dem Laufenden!

0
Kommentar von Grandi
17.10.2010, 03:09

Du hast das Pferd für dich gekauft und es ihr dann zur Nutzung überlassen? Mmh, die Nutzung eines Pferdes ist mit viel Verantwortung und Arbeit verbunden. Dann hat sie dir während eurer Beziehung aber einen großen Dienst erwiesen - oder hast du sie dafür entlohnt?

Ich habe den Verdacht, dass du dir diese Lesart des Geschenks erst nach der Trennung, ja, sogar erst nachdem du die Kommentare hier gelesen hast, ausgedacht hast.

0

Also, ich habe nie zu ihr gesagt, dass ich es ihr schenke. Ich habe beide Pässe. Und die FN (das ist so eine Vereinigung) hat sogar meinen Namen darauf geklatscht. Also meins.

Werde mit meinem Anwalt darüber reden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ErsterSchnee
15.10.2010, 14:02

Du sagst doch selber, Du hast ihr ein Pferd gekauft.

Das ist etwas völlig anderes, als wenn Du Dir ein Pferd gekauft hättest, was sie dann ab und an mal reiten darf.

0
Kommentar von Ody85
15.10.2010, 14:06

ist richtig so: frag den anwalt

0

Meine Freundin kann es natürlich nicht beweisen, dass es geschenkt ist...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Pferd gehört IMMER demjenigen, der die zu dem Pferd gehörige Besitzesurkunde besitzt .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie nun.. hast Du es ihr nicht geschenkt sondern nur zur Benutzung überlassen??

Wenn geschenkt dann .. geschenkt..

Wenn nicht, dann bleibt es Dein Eigentum

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du es ihr gekauft hast, ist es wohl ein Geschenk gewesen. Dann gehört es auch ihr und sie kann damit machen, was immer sie will (selbst schlachten und essen!)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zonkie
15.10.2010, 13:57

würde ihm da dieser pferdepass (leider echt keine ahnung was das ist) nicht helfen wer er darin "eingetragen" ist?

0

Sprich mit einem Anwalt darüber

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht wirklich gut. Du hast das eigentum ja Weg gegeben. Das könnte man evnt. mit einem verkauf deines Handy an einen Ankaufs-Händler vergelichen. Nur weil du von dem beschriebenen Handy noch den Kassenbeleg hast, ist es ja dennoch nicht mehr dein eigentum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gab es einen kaufvertrag oder sowas?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dein Name auf dem Kaufvertrag oder so steht isses deins.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ody85
15.10.2010, 13:53

Und wenn es dann verschenkt wurde ist es der Freundin.

0

Was möchtest Du wissen?