Das Perfekte Dinner mit der Familie - Au weiha.. - Was koch in bloß?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Purzel70,

na dann will ich Dir mal ein perfektes Dinner vorschlagen

Vorspeise: Rucola-Salat mit Eismeerkrabben oder Schinkenwürfelchen

alternativ: Rinderboullion mit Nudeln - Klößchen oder Eierstich oder auch ein . Tamatencremesüppchen

Hauptgericht: Kokosmilchreispfanne

2 Tassen Basmati Reis,- 300 ml Kokosmilch,- 1 TL Salz,- 4 Kardamom-Kapseln,- 1 Chilischote längs geschnitten,- 2 Lorbeerblätter,- 2 Gewürznelken,- 1 kleine Zwiebel,- 2 EL ÖL,-

Die Zwiebel in feine Scheibchen schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln, Kardamom, Lorbeer und Nelken (und evtl. Chili) glasig anschwitzen. Den Reis und Salz dazugeben und umrühren. Mit Kokosmilch (verdünnt mit etwas Wasser) ablöschen. Langsam köcheln lassen, bis keine Flüssigkeit mehr übrig ist.

Nachtisch: Himbeer-Sauerrahm-Dessert

200 gr Sahne süß,- 200 gr Saure Sahne,- 200 gr Créme fraîche,- 50 gr Zucker,- 100 gr Cantuccini sind Mandelkekse,- 400 gr gefrorene Himbeeren,- 1 EL Zitronensaft,

Zubereitung: Schlagsahne mit Zucken steif schlagen. Saure Sahne, Zitronensaft und Creme fraiche verrühren. Die Sahne unterheben. Die Cantuccini zerbröseln (z.b. mit Gefriertüte und Teigrolle) Eine Schicht Himbeeren in Gläser füllen, dann die die zerbröselten Cantuccini darauf, dann die Creme im Wechsel auffüllen. Anschließend ein paar Stunden kühl stellen. Kalt servieren

oder diesen

Nachtisch: "Birnen Touronde"

800 große festfleischige Birnen,- 80 Gr Zucker,- 50 Gr Butter,- 300 ml Crème frâiche,- Den Ofen auf 200°C vorheizen Die Birnen schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Die Früchte in eine großzügig gebutterte Auflaufform setzen und mit dem Zucker bestreuen. Einige Butterflocken darüber verteilen und im Ofen 15 Minuten backen. Die Birnen aus dem Ofen nehmen, mit der Crème frâiche überziehen und weitere 5 Minuten backen Zum verfeinern kannst Du noch geröstete Mandeln darüber streuen. Lauwarm Eurer Familie servieren!

Du wirst sehen, dafür bekommt Ihr ein dickes LOB.

Lieben Gruß und „guten Appetit“.

Und bedenke: wer ohne Liebe kocht, hat die „wichtigste“ aller Zutaten vergessen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von baxxi
07.10.2011, 18:44

falls das Menü etwas "deftiger" sein soll, könnt Ihr die Vor- und Nachspeise belassen und die Reispfanne durch folgendes Rezept ersetzen:

Lammfleisch

200 Gr Fladenbrot,- 1 Zehe Knoblauch,- 2 EL Olivenöl,- ½ Bund Petersilie,- 300 Gr. Sahnejoghurt,- 800 Gr. Lammfleisch (Schulter),- Salz und Pfeffer,- 4 EL Wasser

Zubereitung: Fladenbrot würfeln und in 4 EL heißem Öl rundum anrösten. Knoblauch schälen und über das Brot pressen, gut durchrühren und im Ofen in einer Servierform warm halten. Joghurt mit Olivenöl glatt rühren und mit Salz würzen. Petersilie grob hacken. Lammfleisch erst in etwa 5-cm-breite Streifen, und dann in ganz dünne Scheiben schneiden. Im restlichen, sehr heißen Öl portionsweise knusprig braun rösten. Mit Salz und Pfeffer würzen und heraus nehmen. Bratensatz mit 6 EL Wasser lösen. Joghurt über das Brot gießen, das Fleisch darauf anrichten. Mit Bratensaft beträufeln und mit Petersilie bestreuen.

Anstatt Lammfleisch könnt Ihr auch Rinder- oder Schweinelende verwenden.

Beilagen nach Belieben: Reis, Nudeln, Petersilienkartoffeln …. etc

0

Vorspeise: Salatteller. Hauptgang: Zwiebelschnitzel mit Spätzle, geht ganz einfach! Schnitzel in eine Auflaufform legen 1 Beutel Zwiebelsuppe darüberstreuen und 3 bis 4 Becher Sahne darübergießen. Backofen auf 180-200 Grad vorheizen. Zwiebelschnitzel ca.40-45 in den Ofen. Je nach Personen das Rezept einfach verdoppeln... Spätzle fertig kaufen oder selber machen. Nachtisch: Pudding ,Eis,Obstsalat....... L.G. : )))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Salzprinzessin
08.10.2011, 12:39

Na, ob sie damit den Pokal gewinnt? Das ist ja nun wirklich unterstes Niveau.

0
Kommentar von KatzeNini
09.10.2011, 15:10

Habe etwas ähnliches schonmal bei meiner Schwester gegessen, mit Hähnchenfilets statt Schnitzel. Die waren auch super-zart und einfach köstlich! Praktisch auch das es vorzubereiten ist und dann nur noch in den Ofen geschoben werden muß... lecker :)

0

Apfelkuchen

200 g Mehl

90 g Butter

60 g Zucker

1 Msp. Salz

2 Eier

Für die Füllung:

6 Äpfel

1 Zitrone, den Saft davon

30 g Zucker

30 g Mehl

30 g Mandeln, gemahlen

3 EL Aprikosenkonfitüre

Aus dem Mehl, der in Flöckchen geteilten kalten Butter, 1 Eigelb, dem Zucker und Salz einen glatten Mürbeteig kneten und etwa 15 Minuten kalt stellen. Den Backofen vorheizen (E-Herd: 225° / Umluft 160°) und den Rost auf die untere Schiene setzen. Die Äpfel waschen, vierteln, schälen und die Kerngehäuse heraus nehmen. Die Stücke in dünne Scheiben schneiden und mit dem Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden. Mit einem Teller abdecken. Den Mürbeteig auf leicht bemehlter Unterlage ausrollen und eine ausgefettete Springform (26 - 28 cm Durchmesser) damit auslegen. Rundherum einen Rand hochdrücken. Den Boden einige Male mit der Gabel einstechen. Im Backofen ca. 10 Minuten vorbacken. Unterdessen die 2 Eiweiß steif schlagen. Den Zucker einrieseln lassen und das restliche Eigelb unterrühren. Ganz vorsichtig das Mehl und die Mandeln untermischen. Die Masse gleichmäßig auf den Mürbeteig streichen und mit den Apfelscheiben belegen. Die Aprikosenkonfitüre mit Zitronensaft (oder Rum) glatt rühren und über die Apfelscheiben pinseln. Den Kuchen im Backofen nochmals 15 – 20 Minuten zu schöner, goldbrauner Farbe backen. Abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen. Dazu Sahne reichen.

Schmeckt super lecker! Guten Appetit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vorspeise:Leberknödelsuppe oder Nudelsuppe Hauptspeise:Gänsebrust mit Klößen und Rotkraut Die Gänsebrust einfach nur in den Backofen schieben und bei 175 Grad ca.3Std braten lassen immer wieder mit dem Fett übergiessen.Dann mit Gemüsebrühe aufgießen und evtl.Geflügelsoße von Maggi benutzen und einrühren,oder Sosse binden mit Sossenbinder .Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluß die Gänsebrust übergrillen oder kurz bei Oberhitze knusprig backen.Rotkohl kochen mit Etwas Salz,Essig,Zucker,Nelken.Danach abseihen etwas Butter in den Topf und einen geriebenen Apfel und das Kraut noch einmal andünsten.Evtl etwas Wasser angießen.Noch mit Gewürzen abschmecken Nachspeise:Erdbeerquark Guten Appetit.L.G.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier eine gute Idee für eine Vorspeise: Kürbissuppe, passend zur Jahreszeit. Hier mein Rezept.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn eine größere Anzahl Leute einlade, mag ich Gerichte die sich im Vorfeld schon etwas vorbereiten lassen. Damit habe ich mehr Zeit mich meinen Gästen zu widmen, die ja die Hauptpersonen sein sollen. Außer dem geschmacklichen Aspekt, kombiniere ich gern vielfältige Farben um nicht nur den Gaumen, sondern auch die Augen zu verwöhnen.

Dabei möglichst simpel - je nach Gästen, nicht zu ausgefallen... hier einige Anregungen:

Vorspeisen:

Möhrencremesuppe mit gerösteten Pinienkernen

getrocknete Pflaumen/Walnüsse im Speckmantel

Feldsalat mit Steinpilzen

Kartoffeltaler mit geräucherten Lachs

Carpaccio auf Rucola mit frischen Parmesanraspeln


Hauptgericht:

Hackbraten mit Pilzfüllung dazu Kartoffelgratin und frischer Knobi-Spinat

Lammkeule mit Rosmarinkartoffeln und mediterranem Tomatensalat

Curry-Hähnchengeschnetzelte mit grünen Bandnudeln

Tintenfischnudeln (schwarz) mit Zitronen-Sahne-Lachs dazu Gurkensalat mit Dill

Scharfe Chili-Hähnchenpfanne mit Basmatireis dazu gelb-grüner Paprikasalat


Dessert:

Blaubeer - Creme

Mousse au chocolat

Eis mit exotischen Früchten

Backapfel mit Vanillesosse

bunter Melonensalat


Auf Wunsch detailliertes Rezept :) Wünsche guten Appetit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?