Das Nasenscheidewandverkrümmung op was wird gemacht?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da wird die Nasennscheidewand (das "Septum") mit einem kleinen chirurgischen Eingriff von den Nasenlöchern aus (also im Naseninneren) gerade gerichtet, damit Du wieder durch beide Nasenköxher atmen kannst. Es ist nicht schmerzhaft, nur nachher etwas unangenehm, weil die Nasenlöcher mit Tamponadestreifen zugestopft werden. Fühlt sich an, wie wenn man Schnupfen hätte. Nach ein paar Tagen werden die aber entfernt. Auch das tut nicht weh).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was genau gemacht wird wurde von "Herb3472" ja schon beschrieben - normale OP - Schmerzen sind nicht so groß - das einzige was unangenehm, aber nicht sonderlich schmerzhaft ist, ist die Entfernung der Tamponaden - übrigens: die Splints und Nähte sollte man auch nach ca. 1 Woche entfernen lassen, damit sie nicht zu stark "einwachsen" - sonst könnte es bei der Entfernung ev. etwas schmerzhaft werden!

Aufenthalt im Krankenhaus: normal 3 Tage

Noch Fragen? Dann melden ;-)

macgun

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Personen, die eine Nasenscheidewandverkrümmung op hatten, hatten nachher noch die gleiche Nase. Sie berichteten schon von Schmerzen, wie halt nach jeder op, aber alle waren froh, dass sie es gemacht haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lili123451
12.01.2016, 23:16

Vielen Dank 

0

Was möchtest Du wissen?