Das Mittelalter eine finstere Zeit?

6 Antworten

Ein paar Dinge, die im Mittelalter passiert sind:

  • Pest
  • Hexenverfolgung
  • Ablasshandel
  • Lepra (und der Ausschluss aus der Gesellschaft)
  • Grauenhafte Folter

Ursprünglich wurde der Begriff "finsteres Mittelalter" für die Zeit zwischen 500-800 benutzt, nicht weil diese Zeit so schrecklich war, sondern weil es in dieser Zeit in West- Mittel- und Nordeuropa so gut wie keine Originalquellen gibt.

Eine der ältesten Verschwörungstheorien wurde vor ca. 100 Jahren in schwurbelnden Historikerkreisen erzählt und zwar, dass die 300 Jahre einfach erfunden wurden, um die eigenen neuen Staaten und Familien älter/erhabener wirken lassen zu können.

Der Begriff "finsteres Mittelalter" setzte sich durch, nicht jedoch ihre ursprüngliche Bedeutung. Viele schlimme Dinge, die es in unserer historischen Vergangenheit gab, wurden nun ohne Belege von Laien gedanklich ins Mittelalter gelegt. Traurigerweise hat sich diese falsche Sicht des Mittelalters durchgesetzt.

Das schmutzigste Zeitalter war das 17. Jahrhundert. Im Mittelalter wurde sich noch regelmäßig gewaschen und es gab überall sogar einfache Badeanstalten. Natürlich waren diese Badeanstalten nicht so hygienisch und Viren und Bakterien breiten sich da besonders aus, wo viele Menschen sind, so kam es zum Irrglauben, dass Wasser krank macht und ein Louis XIV. hat sich nur gepudert und pafümiert.

Hexenglauben hat sich zunächst ganz langsam entwickelt, da es bei den germanischen Völkern neben den christlichen Glauben (Zwangstaufe 782 der Sachsen durch Karl den Großen) auch weiterhin Anhänger der alten Kulte gab. Mit dem Hexenhammer 1486 kam es zu ersten Verfolgungen und auch erst im 17. Jahrhundert waren die schlimmsten Hexenverfolgungen.

Folter zur Wahrheitsfindung wurde auch erst langsam entwickelt. Die schlimmsten, grausamsten Foltermethoden stammen alle aus dem 17. Jahrhundert.

Schlimme Kriege gab es Tatsächlich im Mittelalter. Herrführer erkämpften sich als Herzog (sie zogen in den Krieg voran) erste Herzogtümer. Sehr lang andauernde Kriege waren in England die Rosenkriege (1455-1485) und der ebenso lange 30jährige Krieg in Mitteleuropa (1618-1648).

Woher ich das weiß:Hobby

Ich möchte nicht im Mittelalter gelebt haben. Denke nur mal an Zahnarzt, Operationen, Hygiene, Müllbeseitigung, Gericht, Folter.......

Gibt auch einiges, das gegen das finstere spricht.

Die Hanse mit ihren europaweiten Handeslrouten.

Die Städte mit ihren Strukturen.

Die Architektur bei Festungsbau, Burgen und Kirchen (Gotik).

Und einiges auch hier Genanntes gehört wohl auch zu Mythen über das Mittelalter. Lies selbst.

Hier musst du schon selbst recherchieren; es kommt auch drauf an, wie umfangreich der Aufsatz werden soll.

Als dunkle und finstere Zeit wird besonders der Übergang von der Antike zum Mittelalter bezeichnet. Fall Roms, Bildungsverfall, Aufstieg der Kirchenherrschaft.

Dazu kommen Verfolgung, Krankheiten, Strafen, usw.

Beschäftige dich mal damit. Wenn du konkrete Fragen hast, dann darfst du gerne nachfragen.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?