Das Mieter-Vermieterverhältnis ist schon länger gestört. Jetzt gab es letzte Woche Verunreinigungen im Treppenhaus und der V. will M. fristlos kündigen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also das Verhalten kann man verstehen, aber der Mieter muss mindestens noch bis zum Ende des Monats seine Wohnung behalten um sich auch eine neue zu suchen. Außerdem bezahlt er sie ja noch für den Monat.

wenn die spur mit fotos festgehalten wurde dürfte das als beweis vor gericht ausreichen.

Wie können Fotos als Beweis herhalten, wenn man darauf nicht sieht, wer sich da erleichtert hat? So wie es beschrieben ist, hat der Vermieter auf Grund von Vermutungen gekündigt. Hier würde ich gegen die Kündigung vorgehen denn ohne Nachweis, dass genau dieser Mieter dafür verantwortlich ist wird kein Gericht die Kündigung bestätigen.

Aber ganz abgesehen davon sollte der Mieter mal sein eigenes Verhalten überdenken. Erst den Hausflur so versauen und dann nicht mal selber sauber machen. Ein absolutes Schwein. Den würde ich als Vermieter auch los werden wollen.

1
@SlightlyAnnoyed

naja ob die kündigung an sich rechtens ist kann ich nicht sagen.

aber eine spur die bis zur haustür führt könnte als indiez ausreichen, ihn damit zu belasten.

nicht eindeutig aber es könnte reichen.

0

Was möchtest Du wissen?