Das macht mich echt traurig , ich verstehe es einfach nicht ?

...komplette Frage anzeigen ... - (Islam, Krieg, Terror)

11 Antworten

Menschen haben schon immer Menschen getötet. Religion ist dafür nie die Ursache, sondern sie wird von Menschen benutzt, um andere zum Kriegführen oder Töten zu verleiten. Jede Religion und jede Ideologie enthält auch Aussagen, die man verdrehen kann, wenn man andere zum Kriegführen verführen will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es erstmal sehr gut, dass du so denkst. Diese Anschläge sind brutal und grausam und kein guter Gott würde befehlen zu töten. Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass das da nicht so steht, aber es gibt nunmal Leute auf dieser Welt, die alles zu ihren Gunsten auslegen und Worte drehen und wenden, wie es ihnen passt. 

Selbstverständlich ist es auch nicht okay, allgemein zu sagen, dass alle Muslime Terroristen sind. Ich denke, dass viele Leute einfach eine generelle Abneigung gegen Ausländer haben und diese Vorfälle ihre Ansichten bestätigen. Das wirst du so schnell auch nicht aus deren Köpfen bekommen. Ich kann dir nur dazu raten, stark zu bleiben, darüber zu stehen und falls Dich jemand (negativ) darauf anspricht, das demjenigen auch ganz ruhig zu erklären. 

Wenn dich diese Anschläge weiterhin sehr beschäftigen, rede doch mal mit deinen Eltern oder Freunden darüber

LG, HoneyBeee

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich sind die meisten Muslime ebenso friedlich, wie die Angehörigen anderer Religionen oder die Nicht-gläubigen Menschen.

Andererseits finde ich den Schritt von einem Gott (Allah), der Milliarden von Menschen mit der Hölle bedroht, für Leute, die an so etwas glauben, hin zu Gewalttaten unter den Menschen, auch nicht besonders groß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich gehöre sicher nicht zu den Menschen, die ein ganzes Volk für die grauenvollen Taten einzelner verurteilt, dennoch muss man auch das Rechtc haben dürfen zu sagen, woher sie kommen und in wessen Namen sie behaupten zu handeln. Das darf generell nicht geschehen.

Nicht so, wie es die Politiker erst kürzlich versucht haben, als das mit den Massenvergewaltigungsversuchen von Flüchtlingen war. Da sollte die Polizei und die Presse ja auch einen Maulkorb aufbekommen und das finde ich falsch.

In jedem Land gibt es Verbrecher und schlechte Menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anhänger des kurans haben es momentan nunmal schwer in gewissen breiten. 

Wie die christen vor 500 jahren.

In 500 jahren schaut die sache dann auch bei den moslems anders aus. 

Es ist klar das du dich beleidigt fühlst.

Aber es gibt auch immernoch viele und schwere christenverfolgungen.

Wir machen nur kein theater darüber ind sind nicht so beleidigt wie andere.

Wir trennen mittlerweile religion von staat und recht.

Wie gesagt, in 500 jahren siet die sache wieder anders aus.

:-) 

Nimms nicht persönlich. 

Hier musst du in so schwerer zeit auch etwas einstecken könnrn. Das härtet etwas ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es glauben glücklicherweise nicht alle, dass alle Muslime Terroristen sind. Es ist schlimm, dass es solche Menschen gibt, die das glauben und dann Muslimen per se schlecht gesonnen sind, und es ist schlimm, dass manche Muslime Terroranschläge verüben. Es ist schlimm, dass überhaupt Menschen Menschen töten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Pauschalierungen bringen tatsächlich überhaupt nichts. Lass Dich davon nicht so runterziehen.

Es gibt Christen, die Banken überfallen oder Nachbarn erschiessen.

Klugerweise kann man von diesen einzelnen Idioten nicht Rückschlüsse auf ganze Religionsgemeinschaften ziehen. Und die dann pauschal verantwortlich machen.

Dein eingefügtes Bild bringt das doch klug auf den Punkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr blöden Islamisten!

Kleiner Scherz. Du hast da total Recht! Ich bin zwar kein Mensch der gerne weint, aber es ist einfach nur noch traurig.

Es kann sein, dass die Terroristen einer Religion angehören, aber auch Christen haben mal Mist gebaut (aber sowas von). Es machen nur ein paar und nicht alle.

Ich beleidige selten Menschen und toleriere eigentlich alles, aber wer behauptet, Islamisten wären Terroristen, der schadet der Umwelt allein schon durch seine Existenz. Ich hasse sowas!

Falls dich außerdem jemand deswegen beleidigen sollte, kannst du auf die Geschichte des Christentums zurückgreifen. Da wären zum Beispiel die Kreuzzüge oder dergleichen. Wenn dich also jemand als Terrorist beleidigt, kannst du ihn auf den Mist der Christen aufmerksam machen. Und glaub mir: Die Leute die sowas sagen, haben von der Geschichte des Christentums keinerlei Ahnung.

Dann gelten Muslime als intelligent!

Ansonsten: Das war meine Meinung. Falls außerdem mal jemand schlecht über die Religion sprechen sollte, dann hau ihm von mir eine. Aber bitte schmerzhaft.

Ich finde den Islam außerdem viel cooler als das Christentum! Ich bin zwar Christ, aber auch nur, weil meine Oma es will (das war ein Witz, Christ bin ich trotzdem).

     - leonardo8040

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ruffyaso 20.01.2016, 18:57

Ich will dich ungern verbessern aber islamisten sind terroristen ♥:( Es hört sich falsch an , aber sie nennen sich halt so .. Danke für deine Meinung . Ich mag dich.

1
Agentpony 20.01.2016, 19:15

Falls dich außerdem jemand deswegen beleidigen sollte, kannst du auf die Geschichte des Christentums zurückgreifen.

Nein, kann man nicht. Denn wir leben nicht mehr im Neunten, Zwölften oder Achtzehnten Jahrhundert, sondern im Jahre 2016. Zudem im Zeitalter des Humanismus und des Laizismus, nicht mehr in einer christlich oder sonstwie religiös dominierten Lebenswirklichkeit.

Die Kreuzzüge waren übrigens hundsgewöhnliche Invasionskriege, zum Teil als Folge der muslimischen Invasion des Abendlandes. Die sind kein Argument für gar nichts.

3
Burhan993 20.01.2016, 19:38
@Agentpony

Was denn verstehst du unter Zeitalter des "Humanismus" und "Laizismus" ? Wie sehr Human unsere Welt ist sehen wir ja....wird immer besser :\ ausserdem warum hat Zeitalter eine Bedeutung,heute gibt es auch in Zentralafrika oder Usa zb. Christen die Schlimme Dinge tun.

1

nur die ganz dummen - und davon gibt es zum Glück nicht viele - denken das alle Moslems Terroristen sind.

Die meisten (Moslems) veruteilen, das was da angeblich im Namen Gottes geschieht ganau so wie der REst der Welt, ob nun Christ, Jude, Buddistst.... oder auch "gar nichts"

Die sind einfach gedankenlos wenn sie sagen ALLE moslems.

Egal um was es auch geht: Man kann und darf nie sagen Alle....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gründe für einen Krieg sind das Geld verdienen. Menschenleben  zählen nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist ganz einfach zu verstehen.

Natürlich sind nicht alle Muslime Terroristen. (Der "Durchschnitts-Muslim" dürfte ähnlich friedlich sein wie der "Durchschnitts-Christ".) 

Aber leider sind zur Zeit extrem viele der Terroristen Muslime.

NIEMAND denkt, daß ALLE Muslime Terroristen sind. Wie kommst du denn auf solch eine Idee?

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
earnest 20.01.2016, 20:21

Vielen Dank für den "Runterpfeil", lieber anonymer User.

Bedeutet er, daß du der Meinung bist, ALLE Muslime seien Terroristen? Sprich dich bitte aus ...

3
earnest 21.01.2016, 11:40
@earnest

Jetzt gibt es da schon 6 anonyme Runterpfeile. 

Glückwunsch an die Mobber-Fraktion: Ihr seid echt fleißig, Jungs. 

;-)

0

Was möchtest Du wissen?