Das leidige Thema "Rauchen"

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sind eindeutig die Entzugserscheinungen, da Nikotin die Verdauung anregt wird sie sich momentan merkwürdig verhalten und dich mit Blähungen heimsuchen .Was den Schwindel angeht hatte ich auch, aber net ganz so Stark als das es mich wirklich beeinträchtigt hätte. Was mir sehr geholfen hat war Müsli bis zum umfallen Essen, bringt deine Verdauung wieder auf Trab. Da Müsli wenig Kalorien hat wirst du auch net soviel davon zunehmen, ausserdem etwas Sport um deinen Kreislauf in gang zu bringen so hab ich es geschaft (seit einem monat rauchfrei^^) 

Dein Körper baut nun die immensen Gifte ab, die Du ihm zugefügt hattest.

Unterstütze ihn dabei, indem Du reichlich Wasser trinkst. - Die meisten Menschen trinken zu wenig Wasser.

Unsere Körper brauchen täglich pro Kilogramm Körpergewicht 30 ml Wasser:

30 kg = 0,9 Liter

40 kg = 1,2 Liter

50 kg = 1,5 Liter

60 kg = 1,8 Liter

70 kg = 2,1 Liter

80 kg = 2,4 Liter

90 kg = 2,7 Liter

100 kg = 3 Liter

usw.

Wenn salzreich und / oder viel Süßes gegessen wird, brauchen wir mehr Wasser.

(15 bis 20 Minuten vor dem Essen ein bis zwei Gläser Wasser, damit sind wir schon ganz gut dabei - zum Essen ist der Magen dann wieder leer. Der Rest ist im Laufe des Tages allgemein gut zu schaffen.)

Gut ist, stets eine 1/2-Liter-Wasserflasche bei sich zu haben. Eine ganze Weile kann sie mit Leitungswasser aufgefüllt werden. Meine Erfahrung: Die leere Wasserflasche wird in Cafès und Restaurants vom Personal im allgemeinen freundlich mit Wasser aufgefüllt.

Ein sehr gutes Buch zu diesem Thema ist das von dem Arzt Batmanghelidj (gesprochen: bat-man-gsche-lidsch)

Wasser - die gesunde Lösung

Darin wird sehr gut erklärt, wie es dem Körper geht mit zu wenig und wie mit genug Wasser.

Er beschreibt viele Fallbeispiele, wie Menschen gesundeten, nachdem sie ihren Körper mit ausreichend Wasser versorgten und zweimal täglich eine halbe Stuncde flott spazierengingen.
(Wenn Du gerne liest, ist dieses Buch echt klasse.)

Lass den Blutdruck vom Arzt kontrollieren, Durchfall hast Du vom Essen/Trinken oder Virus bekommen.

Einen zu niedrigen Blutdruck bekommst Du mit Hausmitteln, die Dir der Arzt nennt, wieder in den Griff.

Was ist beim ihm passiert und könnte er es wieder schaffen das sich der Körper normalisiert?

Ich habe letztens meinen 15 jährigen Sohn beim rauchen erwischt.Ich hab ihn dann direkt zur Rede gestellt und ihn gefragt wie lange er dies schon macht und wieviel er am Tag raucht.Er sagte, das er es seit einem Jahr macht und ca 4 Zigaretten am Tag raucht.Ich kann mir nicht vorstellen, das 4 Zigarette am Tag für einen raucher reichen, da ich slbst rauche und am Tag 10 Zigaretten rauche (ich hab ihm nie eine Zigarette angeboten, und hab sie immer so verstcekt, das er sie nicht findet).Ich hab ihm daraufhin die Zigaretten Schachtel abgenommen, hab ihn gefragt, ob er irgendwo noch eine versteckt hat, aber hab nichts mehr gefunden, zum Glück.Weiterhin hab ich ihm sein Handy für 4 Wochen abgenommen.Jetzt meine Frage Was hat dieses eine Jahr rauchen beim ihm angestellt?Könnte er es nach 1 Jahr rauchen wieder schaffen das der Körper sich wieder normalisiert?

...zur Frage

Wie lange dauert es bis der Körper von Nikotin frei ist?

ich habe mit 15 angefangen zu rauchen bin jetzt aber 23 Jahre alt und habe ca. 20 - 25 Zigaretten am Tag geraucht, habe aber in meiner 5 SSW. aufgehört zu rauchen bin in der 12 SSW. und ich auch gar nicht mehr vor zu rauchen da ich mich auch dadurch auch gesünder fühle dass Problem ist dass ich fast 8 Jahre geraucht habe ( damals war ich noch 22 Jahre alt bin erst am 1 Juni 23 Jahre alt geworden ) Wie lange braucht den Nikotin und die ganzen Gitfstoffe bis die von Körper entfernt sind ???????

...zur Frage

Schlafstörungen :( nikotinentzug?

Guten morgen. Ich habe vor ca. 6 Wochen mit dem Rauchen aufgehört. Seit dem kann ich nicht mehr so gut schlafen. Bin ständig gegen 5 Uhr morgens wach.... Es zwickt und drückt am ganzen Körper :( ein Tag dort... Am nächsten Tag wieder dort :) als ich noch geraucht habe, hatte ich nichts :) Wie lange dauert Software noch an? Lieben dank für eure Erfahrungswerte :)

...zur Frage

An die Ex- Raucher: Wie fühlt es sich an mit dem Rauchen aufzuhören?

Hey bin seit 8 Jahren Raucher, habe jetzt schon seit 3 Tagen keine geraucht mit dem Vorhaben aufzuhören, wegen Husten, Ausdauer usw.

Wollte mal wissen ob man phasenweise Veränderungen im Körper spürt?

Sprich:

Phase 1: 3 Tage ohne Rauchen? Phase 2: 3 Wochen ohne Rauchen? Phase 3: 3 Monate ohne Rauchen? Phase 4: 1 Jahr ohne Rauchen?

so in der Art.

...zur Frage

Durchfall von rauchen?

Tag leute,

Kann es sein das man nach einigen jahren rauchen probleme mit der verdauung bekommt? Natürlich nicht bei allen aber gibts sowas?

Hab des öfteren durchfall war deshalb auch schn im krankenhaus oder ambulant bei ärzten. Bei sämtlichen tests Mrt CT usw kam aber heraus das ich rein organisch kerngesund bin.

Wäre es eventuell möglich das mein körper sich gegen das rauchen sträubt oder sonst was? Weil eine andere idee woher das kommen könnte habe ich sonst nicht. Meine ernährung is ziemlich ausgewogen... Und allergien habe ich auch keine soweit ich weis

...zur Frage

Rauchen und Magen/Darm

Hallo! Ich hab einen Reizdarm mit oft Krämpfen und Schmerzen. Auch hab ich gemerkt, dass es besonders beim/nach dem Rauchen verstärkt ist, was wahrscheinlich daraus resultiert, dass die Verdauung dadurch angeregt wird. Ein guter Grund, um aufzuhören, was ich auch nach meinen Prüfungen anpacken werde :) Was ich aber gemerkt hab: Wenn ich beim Lernen sitze, mir denke "gleich mal eine rauchen auf dem Balkon" fängt mein Bauch an, sich zu verkrampfen, zu gluckern, zu schmerzen, halt das, was er auch sonst macht. Ist es wirklich möglich, dass ich das nur dadurch erzeuge, dass ich dran denke? Das finde ich unheimlich interessant, wie dann die Psyche mit dem Körper verknüft wäre!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?