Das Leben verwirrt michx?

5 Antworten

Menschen ändern sich. Vielleicht haben die Leute die dir schlimme Dinge angetan haben, erkannt das sie falsch lagen. Vielleicht haben die Leute die dir während deiner Depressiven Phase geholfen haben ein Interesse daran dass du wieder in diese depressive Phase zurückfällst, weil sie selber nicht das gute am Leben sehen wollen und sich dir dann näher fühlen.

Versuch die Leute mal genauer zu verstehen und auch einfach mal mit ihnen darüber reden. Frag sie warum sie sich damals so verhalten haben und warum sie das jetzt anders sehen.

Und zu den Leuten die dir geholfen haben. Kannst ihnen ja sagen wie dankbar du bist das für dich da waren, aber im Moment das Gefühl hast das etwas zwischen euch steht und das gerne besser verstehen und wenn es geht beseitigen würdest. Frag sie wie es ihnen im Moment geht und ob sie klarkommen, vielleicht läuft im Moment etwas in ihrem Leben ganz falsch und deshalb verhalten sie sich so wie sie es machen.

Menschen sind kompliziert und manchmal ist es schwer sie zu verstehen, aber der beste Weg um das zu erreichen ist mit ihnen zu reden und nicht über sie.

Wenn du merkst, dass einer von deinen Freunden überhaupt nicht versteht was du sagen willst und auch kein Interesse daran zeigt was du zu sagen hast, dann kann es auch die richtige Entscheidung sein mit dieser Person erstmal nichtsmehr zu machen.

Alles Gute, ich wünsch dir die Kraft das anzugehen und zu klären :-)

Häufig lernt man Menschen kennen, bei denen man sofort einen klaren ersten Eindruck hat. Ich habe mich früher auch immer mit meiner angeblich herausragenden Menschenkenntnis gebrüstet. In den letzten zehn Jahren durfte ich aber die schmerzliche Erfahrung machen, dass wir in einer Welt voller maskierter Schauspieler leben. Nicht immer gelingt es dir, sofort hinter die Maske zu sehen.

Das ist aber kein rein negatives Phänomen, es funktioniert auch anders herum: ein grimmiger, scheinbar völlig gefühlskalter und abweisender Mensch offenbart dir vielleicht eines Tages, dass er in Wirklichkeit ganz anders ist und nur wahnsinnige Angst hat, verletzt zu werden.

Man sollte sehr vorsichtig damit sein, anderen Menschen Vertrauen zu schenken. Generell darf man sich nicht zu sehr von der Meinung Anderer abhängig machen.

Hallo erstmal.

Ich kenne das Gefühl gut, wenn man denkt die ganze Welt steht Kopf und nichts läuft so wie man sich das Vorstellt. Ich habe mir angewöhnt, den Menschen erst recht spät zu vertrauen aber das ist wahrscheinlich nicht der beste Weg. Du musst dich vielleicht einfach mal mit den Leutet aussprechen. Rede mit deinen Freunen über deine Bedenken und Verwirrtheit. Wer weiss vielleicht verstehen sie es ja und alles ist nur ein Missverständniss. Und wenn sie es nicht verstehen und nichts mehr mit dir zu tun haben wollen weisst du das sie es nicht Wert waren, und kannst dich von ihnen lossagen. Ich weiss das sagt sich jetzt so leicht, aber einen Versuch ist es Wert. Ich hoffe ich konnte dir irgendwie helfen

Grüsse ^^

23

Ich habe keine Freunde lol. Und ich habe das Problem, dass ich Menschen zu schnell verzeihe und zu schnell vertraue. Man könnte mich sogar zusammenschlagen, mich betrügen und alles mögliche machen und trotzdem würde ich das sofort vergessen, weil ich einfach nicht hassen kann oder misstrauisch sein kann.

0

Wie kann man bei Menschen den "Hass auf Menschen" brechen?

Ihr kennt doch sicher diese Leute, die haben ihr Leben lang Enttäuschungen durch andere Menschen erfahren, wurden verraten, betrogen, vielleicht sogar schlimmeres. Jedenfalls resultiert aus dieser Erfahrung ein ewig währender Hass auf Menschen allgemein. Sie besitzen kein Vertrauen mehr, sie lieben nicht mehr. Sie denken, sie hätten das Wesen des Menschen durchschaut, nämlich, dass "Menschen" an sich schlecht sind und dass die Welt ohne sie besser dran wäre(das geht wieder ins politische). Zweifelsohne ist das aber ein Trugschluss. Es gibt gute und es gibt schlechte Menschen. Ein Mensch kann gute oder schlechte Seiten haben. Er kann von Grund auf bösartig/psychopatisch sein oder ein Herz aus Gold haben. Wie kann man aber bei Leuten, die zu 99% negative Erfahrungen mit Menschen haben, sie davon überzeugen, dass nicht alle Menschen gleich sind, sondern dass man beginnen sollte, zu vertrauen und dass man, selbst wenn man 100 mal betrogen wurde, stets die Hoffnung haben soll, dass es beim 101. Mal anders sein wird?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?