Das Leben neu anfangen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo bagling,

eoslorbass und milaaa(...)aaa haben das schon gut erklaert. Ich wuerde hier noch einmal gern auf dein Beispiel USA eingehen.

Kann ich einfach in ein anderes Land ziehen und vollkommen neu anfangen?

Im europaeischen Ausland sicherlich viiel einfacher als im aussereuropaeischen Ausland.

Ich höre von so vielen

vielleicht hoerst Du nur so viele, weil Du dich mit dem Thema beschaeftigst. Tatsaechlich sind die Einwanderungsbedingungen in die Staaten jedoch sehr streng geregelt und fuer die meisten scheitert der Traum am Einwanderungsgesetz.

Geht es wirklich so einfach oder was muss man alles beachten?

Nein, es ist nicht einfach. Infos zum Thema findest Du auf der Seite von USCIS und US Botschaft.

Kann man dort drüben einfach einen neuen Job finden oder gibt es bestimmte Bedingungen?

Im Normalfall bekommst Du ohne Jobangebot ueberhaupt keine Aufenthalts- bzw. Arbeitserlaubnis. Mit Jobangebot meine ich uebrigens nicht "Kellner", "Kaufmann", etc. sondern die Berufe, an denen die USA ein "besonderes Interesse" haben (steht alles auch auf der Homepage von USCIS).

Leute, die das schon getan haben

Ich bin nicht ausgewandert, aber es gibt einige Community-Mitglieder, die das getan haben, vielleicht koennen die Dir bei Bedarf helfen.

Noch Fragen? Meld' dich gern!

Viele Gruesse nach Deutschland

HighwayPretzel

Und wenn ich z.B in einem Land studieren will? Dann brauche ich mich doch eig nur auf einer bestimmten Einrichtung, auf der ich studieren will, anmelden und dort hinziehen? Wenn ich finanziell abgesichert bin und den richtigen Schulabschluss habe gibt es doch eigentlich keine Probleme oder? Es gibt ja viele internationale Hochschulen im Ausland. Es muss jetzt nicht USA sein, das war nur ein Beispiel.

0
@bagling

Hallo, wie gesagt kann ich als Amerikaner im groessten Teil nur Informationen zu den Vereinigten Staaten geben. Ich denke aber auch, dass Du bei manchen internationalen Hochschulen neben einer Anmeldung auch ein Visum fuer das entsprechende Land brauchst. Mit den finanziellen Mitteln wird sicherlich einiges leichter, die Einwanderungsgesetze des jeweiligen Landes umgehen kannst Du aber auch nicht.

Viele Gruesse

HighwayPretzel

0

Amerikanische Redensart: "Je stärker dein WARUM, desto einfacher das WIE..." Suche starke emotionale Gründe Warum du dein Leben ändern möchtest, und was du möchtest.... Wenn du weißt warum du die Dinge tust, dann können dich Probleme und Schwierigkeiten nicht aufhalten....

Mit den USA habe ich keine Erfahrungen, aber ich vermute mal das du kein Renter bist, dann benoetigst du dort drueben einen Job bzw ueberhaupt irgend ein festes Einkommen oder du musst ein sehr grosses Vermoegen haben, damit du dich erst einmal in den USA umsehen kannst wo du leben willst und musst dich dann um einen Job kuemmern.

Ich bin aus gesundheitlichen Gruenden und weil ich Erwerbsunfaehigkeitsrentner bin auf die Phillippinen gezogen und habe dort eine Fillipina geheiratet. Durch die Rente habe ich hier ein sehr gutes Auskommen und kann mir auch mehr leisten als in Deutschland. Durch die Heirat kann ich auf Dauer hierbleiben und benoetige nicht immer wieder mein Visum verlaengern zu lassen.

Auch war ich sehr unzufrieden mit meinem Leben in Deutschland, durch meine Krankheit habe ich keinen Job mehr und meine erste Ehe ist gescheitert in Deutschland. Die Aerzte konnten mir immer nur Mediakemente verschreiben, das war auch praktisch alles.

Hier fuehle ich mich nun sehr wohl und es geht mir auch gesundheitlich besser und ich kann viel mehr ujnternehmen als in Deutschland. In Deutschland war ich nur zu Hause, krankheitsbedingt.

Da die Fillipinos hier nach unseren Verhaeltnissen sehr wenig verdienen ist es fuer einen Europaer nicht vorstellbarmit so wenig Einkommen auszukommen.

In den USA ist es dagegen anders man kann dort wesentlich mehr verdienen, wenn man erst einmal dort ist. Man muss auch die Sprache beherrschen und sich anpassen koennen.

Das groesste Hindernis wird wohl erst einmal sein ueberhasupt ein Visum zu bekommen.

Am besten schaust du dich einmal zuerst einmal als Tourist dort um und danach kannst du dich nach deiner Rueckkehr nach Deutschland immer noch entscheiden ob du dorthin auswandern willst.

Vor allen Dingen kannst du ja schon mal Kontakte knuepfen und ausloten ob du dort einen Job erhalten kannst.

Hallo, wenn du z.B. Probleme mit dem Job hast oder sowas in der Art, dann kannst du dich fortbilden. Du kannst studieren und dein Einkommen somit verbessern. Umziehen kannst du auch innerhalb Deutschland, da es einfacher ist als in den USA ( Papierkram auf englisch, Sprache lernen, neuen Job finden etc.) . Dein Leben kann auch in Deutschland "neu beginnen". außerdem findest du in einer neuen Stadt auch andere Leute. Es muss nicht ein anderes Land sein. viel Glück

Hallo bagling, Wenn Du unzufrieden bist, kannst Du einiges ändern um diese Unzufriedenheit abzulegen. Durch einen Umzug in ein anderes Land oder Kontinent wirst Du nicht zufriedener sondern nur von Deinen Problemen abgelenkt. Du kannst die Bedingungen Deines Leben ändern aber dazu musst Du nicht auswandern, das kannst Du auch daheim. Viel Glück dabei lg. Eoslorbass

Ja, Leben neu anfangen ist absolut klasse. Nur beim einfach blind drauf los ziehen, holst du dir eine blutige Nase und du stehst in genau 1 Jahr vor dem Jobcenter. Das muss alles vorher abgeklärt werden. Es gibt kein Land, dass dich herzlich aufnimmt. Die USA am allerwenigsten. Glaub mir, die haben die Schnauze voll von den Einwanderern (meistens aus dem Süden). Millionen leben am Rande des Existenzminimums und arbeiten für Hungerlöhne. Du bist nur einer mehr. Einfach mal einen Job finden? Als Ausländer? Villeicht noch mit Ansprüchen und Arbeitsrecht? Da ist der Traum schnell zuende. Mein guter Tip: Spare dir HIER einen Batzen Geld an. Checke in Amerika aus, mit was du dort Fuß fassen willst (Bayerisches Restaurant, Deutsche Luxusautos verkaufen, deutsche Brezel backen). Wenn du genug beisammen hast, dann wandere erst aus. Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg dabei. Liebe Grüße von Susi.

HighwayPretzel hat schon die Fakten erklärt. Hier nur eine Ergänzung: wenn du vor deinen Problemen wegläufst, stehen die schon wartend vor der Tür, wenn du in den USA ankommst....

ich, 3mal. Von 0 incl job, location und wohnung.

Was möchtest Du wissen?