Das leben ist mir über denn kopf gewaschen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Frag bei Deiner Ausbildungsfirma nach, wie das ist, wenn Du für eine festgelegte Frist eine krankheitsbedingte Auszeit nimmst, ob Du danach weitermachen könntest oder nicht. Erkunde Dich auch, wie es mit Finanzierung für diese Zeit aussieht (lebst Du bei den Eltern, oder allein?) Wenn wirklich ein Schicksalsschlag nach dem anderen kommt, ohne daß Du dran schuld bist, wird man Dir sicher einiges nachsehen, vorausgesetzt Du bist ehrlich und sagst, daß Du Auszeiten oder etwas mehr Ruhe im Leben brauchst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie alt bist du wenn man fragen darf? Schicksalsschläge sind keineswegs schön und es ist völlig klar, dass du deswegen unglücklich bist. Alpträume habe ich auch häufig. Auch keineswegs schön. Da musst du dir, aber ganz klar machen dass Träume nicht real sind. Lass dich davon nicht beeindrucken. Eine Auszeit ist nichts verkehrtes. Und danach wieder ins Berufsleben zu steigen ist eigentlich auch kein großes Problem. Du bist jedoch letztenendes selbst dafür verantwortlich, ob du genügend Motivation und Eifer hast diese Hürde zu meistern. Das wird dir leider niemand abnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht hilft es mit einen guten Freund oder Freundin offen und ehrlich zu reden. So ist unter Umständen besser zu helfen als mit den "Fachleuten".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm sie dir, bringt ja nix, wenn es nur immer schlechter wird!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DasAlexX
11.02.2016, 12:30

Ja find ich auch und mit der Ausbildung das wirdschon

0

Was möchtest Du wissen?