Das Leben fühlt sich leer an?

3 Antworten

Hallo!

Ich denke, dass du ihm offen deine Gedanken mitteilen solltest. Scheinbar ist er aus krankheitsgründen generell mit Problemen belastet und du könntest ihm die letzte Zeit, so traurig das auch klingen mag, verschönern.

Du solltest dir unbedingt die Frage stellen: Bin ich bereit dazu, dass ich ihn in naher/ferner Zeit loslasse und bis dahin unterstütze? Nicht jeder hat die Nerven und schlussendlich ist es nicht einfach einem kranken Menschen zu helfen (ich möchte nicht wissen, was er hat, deshalb reine Spekulation).

Im Prinzip könnt ihr nur schöne Erinnerungen sammeln und nichts verlieren...Ich würde ihm nochmals schreiben, aber seine Entscheidung, falls er keinen Kontakt möchte, akzeptieren.

Ganz liebe Grüße

............... aus seinem Leben streichen, damit ich glücklich bi

Na, dann argumentier doch mal genau "andersherum", das Du glücklich wärest, wenn Du an seinem Leben mit teilhaben könntest.

Hoffendlich ist das so von ihm nicht "nur" ein Versuch, Dich letztendlich loszuwerden; das müsstest Du aber selber herausfinden, ob er es wirklich ehrlich mit Dir meint.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Übrigens wir sind 19 und er 21, falls das wichtig sein sollte

Was möchtest Du wissen?