Das Leben aufgeben - warum nicht?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r HolgerMFGBoy,

Deine Frage klingt besorgniserregend, zmal Du ja schon einmal eine ähnliche Frage gestellt hast. Bitte bedenke, dass es ganz viele Gründe gibt das Leben nicht aufzugeben und Selbstmord keine Lösung ist.

Vertraue Dich doch bitte nach Möglichkeit auch einem Menschen aus Deinem näheren Umfeld an. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule / Arbeit sein.

Du kannst Dich auch jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Oder schau mal hier: http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüße

Ben vom gutefrage-Support

3 Antworten

Tja, Gegenfrage, warum denn ? 

Gründe, die dafür sprechen am Leben zu bleiben:

Das Leben ist für mein Empfinden ersteinmal unendlich schön  - Ich lebe gern. Ich sehe gern den Sonnenaufgang, den Sonnenuntergang, den Regenschauer, höre die singenden Vögel gern, den Regenbogen, die Beerenernte, Ich liebe meinen Garten,  einen  Erfolg - Du siehst, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll aufzuzählen 

Ich habe Kinder die mich dringend brauchen. 

Mein Partner wäre todtraurig, vor der Situation zu stehen, sie plötzlich alleine durchzubringen. 

Ich werde gebraucht, Ich reise gern. 

Die Vorstellung nicht mehr dazu sein macht mich traurig.

Ich könnte solche Fragen auf Gf nicht mehr beantworten .

Ich wäre nicht auf die Erde gekommen, wenn ich vor hätte mein Leben vorzeitig - bevor ich meine Lebensaufgabe erfüllt habe - wegzuwerfen 

Was bin ich froh, gesund und lebensfroh in die Zukunft schauen zu können.

Nein, es ist nicht alles in rosaroten Farben getaucht und Probleme gibt es sicherlich .Sie gibt es tagtäglich - sie sind lösbar, man muss sich nur mit Ihnen beschäftigen .

Ohne Mißerfolg gäbe es auch keinen Erfolg.

Ich kenne keinen Grund das Leben freiwillig aufzugeben, dazu bin ich viel zu neugierig, was um die nächste Ecke kommt.:

 Ein tolles Essen?, Ein Fest? Ein Enkelkind ? Guter Sex ? Ein super Jobangebot? Ein Feuerwerk aus Begegnungen, die ich wenn ich nicht mehr da bin nicht mehr machen kann. 

Es gibt so viele Menschen die meine Hilfe brauchen - und die soll ich alle enttäuschen ? 

Wenn das Leben so verabscheuungswürdig wäre wie Du jetzt vielleicht meinst, würden dann nicht reihenweise Menschen sich das Leben nehmen ?



Hallo,

falls es Dir nicht gut geht: Du kannst mit einem Menschen reden. Es gibt im Internet und über das Telefon kostenlose Seelsorge. Falls Du noch zur Schule gehst: Gibt es an Eurer Schule vielleicht einen Vertrauenslehrer? Dann kannst Du auch mit diesem reden. Auch kannst Du zu einem Psychologen gehen.

Ich bin Christ. Gott liebt Dich und will, dass Du lebst. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich in den Kommentaren fragen.

Alles Gute

hey.

Selbstmord ist wirklich nie eine wirklich gute lösung. Es gibt so viele Menschen um dich herum, die dich lieben. Auch wenn du es nicht von allen weißt. Und es gibt bestimmt auch jemanden den DU besonders gern hast...und lohnt es sich dann echt das Leben aufzugeben? Ich denke nicht. Such lieber eine Lösung für dein Problem. Geh am besten zu einem Psychologen, der kann dir wahrscheinlich am besten helfen. Aber gib dein Leben nicht auf. Es gibt außerdem viel zu viele Menschen die dich unglaublich dolle vermissen würden.

Huflattich 06.07.2017, 19:49

Für ihn schon ...

0

Was möchtest Du wissen?