Das komplizierte Eheleben?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Hast du deinen Mann diesbezüglich schon einmal angesprochen?

Ich bin zwar noch nicht soweit wie ihr, seh mich aber in der selben Situation wie du, nur das wir noch keine Kinder haben und auch erst seit über einem Jahr verheiratet sind.

Dennoch hatte ich auch das Gefühl alle Entscheidungen selbst treffen zu müssen, als ich aber meinen Mann darauf Ansprache sagte er einfach: Ich bin meistens der selben Meinung wie du.

Einfach mal darauf ansprechen. Ansonsten ist es doch eine Tolle Ehe die ihr führt.

Warum möchtest du etwas erzwingen was er so nicht will? Mein Freund lässt mich auch immer entscheiden, ich habe versucht das zu ändern! Das geht nicht und wenn ihr so glücklich seid warum auch? Dann macht es doch einfach mal so wie dein mann es möchte? Ihr habt so eine tolle Familie also mach aus einer Kleinigkeit keinen Elefanten!

Als Problem würde ich es nicht bezeichnen. Es ist eher ein störender Faktor für mich. Er ist halt immer der gleichen Meinung, irgendwie kann das doch nicht sein?!?

Wie oft habe ich schon zu ihm gesagt, dass er seine Meinung sagen soll, Antwort: warum soll ich alles ändern wenn's eh läuft.
Im Moment mach ich mir mehr Gedanken über mein Verhalten, ... .
Vielleicht ist es wirklich so, dass mir die Mücke größer erscheint als der Elefant. 😉

Dankeschön für eure Antworten!

Kommentar von kugel
24.08.2016, 13:30

Och...

Ich bin nun 18 Jahre verheiratet. In den wesentlichen Dingen sind wir auch einer Meinung. Sehr selten, dass einer von uns beiden die Sache ganz anders sieht... 

Seine Aussage: "Warum soll ich alles ändern, wenn´s eh läuft" würde ich an Deiner Stelle als ein riesengroßes Kompliment sehen!

1

Sorry!

Ich mußte grad so herzhaft lachen!

Endlich mal eine Frau die sich NICHT darüber beschwert, dass der Mann sie einengt, eifersüchtig ist oder ihr irgendetwas verbietet...

Vielleicht hat er einfach nur Respekt wie Du das alles schaffst und ihm damit gleichzeitig den Rücken frei hält. Dass er eben so eine fähige Frau an seiner Seite hat, auf die er sich einfach verlassen kann. Weil es einfach passt, was Du machst oder was Du vorschlägst!

Sie es doch einfach positiv. Ich glaube durchaus, dass bei Eurer langen Ehe und 4 Kindern er durchaus Manns genug ist er zufrieden ist, mit dem, was er an Dir hat und wenn es nicht passen sollte, dann hätte er Dir das sicherlich gesagt (so lese ich das jetzt mal aus Deiner Beschreibung).

Nun, er hat "seine" Arbeit und Du Deine. Haushalt, Kinder und das ganze "Familienmanagement". Er sieht Dich als vollwertigen Partner und ist sicherlich auch der Meinung, dass Du das was DU leistest genauso wichtig ist, wie das, was er macht. 

Vielleicht bist Du aber auch eine, die die Dinge gerne zackig, zeitsparen und ohne Umwege erledigst. Schöne Eigenschaft. Aber vielleicht fühlt er sich dabei ein klein wenig überrumpelt und ist der Meinung, er würde es eh nicht richtig machen... ;-)

Überlass ihm doch einfach mal die alleinige Entscheidung. Führt Diskussionen Du kannst auch gerne weiterhin Deine Meinung einbringen, aber letztendlich soll und muss er mal entscheiden was gemacht wird (und Du natürlich kein Gesicht ziehen, wenn es nicht nach Deinem Kopf geht...). Über den kleinen Umweg: Ich hab grad gar nicht den Kopf dazu, etwas zu entscheiden, sag/mach Du mal. Oder ihn bitten, Dir bei einer Entscheidung behilflich zu sein. Eine Bitte ist für einen angenehmer, als eine Diskussion bzw. ein fester Standpunkt. Männer haben gern mal ein Helfersyndrom ;-)

Resolut, direkt und gradlinig sind wirklich tolle Eigenschaften. Aber irgendwann kann Dich das überrumpeln, wenn Du nicht mehr funktionierst (warum auch immer - reicht ja schon eine Grippe). 

Liebe Grüße und mach Dir mal keinen soooo großen Kopf!

Ich glaube, Ihr beide oder eher Ihr 6 macht das sehr gut! Respekt

Kugel

Er siehts wahrscheinlich anders als du. Er fühlt sich nicht benachteiligt / übergangen sondern er ist vollkommen zufrieden.

Was du natürlich machen kannst, ihn mal zu fragen, was er sich wünscht bzw ob ihm etwas stört und du dich besser nach ihm richten würdest....

Miteinander reden ist das A und O 

Dann nimm du dich einfach mal zurück

Du wirst deinen Mann so nehmen müssen, wie er nunmal ist!

Auch wenn er, wie du schreibst kein Ja-Sager ist, dann hat es ganz bestimmt andere Gründe für sein..dieses.. Verhalten!

Mag es Bequemlichkeit, kein Verlangen nach Diskussion oder oder oder sein, die ihn sich so zurücknehmen lassen!?

Das allerdings kannst nur du herausfinden bzw. sicher auch wissen woran es liegt, wer kennt ihn besser als du!

Sei sicher, es gibt so einige Männer, die sich ganz genau so verhalten wie es dein Mann tut. Ich glaube auch nicht, daß man sie jemals hinter dem Ofen hervorlocken kann!?

Hallo Magdalena, 

Du hast nicht vier, sondern fünf Kinder. Kind Nr. 5 ist dein Ehemann.

Er genießt es, daß Du Verantwortung trägst und Entscheidungen triffst, deshalb muß er selbst nicht erwachsen werden.

Das funktioniert super, solange Du keinen echten Partner brauchst. Vielleicht hilft ein Kommunikatioskurs, denn Du leidest unter der Situation, Dein Mann fühlt sich offensichtlich sehr wohl, sonst würde er sich schon melden.

Vielleicht mußte er viel zu früh (z. B. als Jugendlicher) schon Entscheidungen treffen, für die er eigentlich noch nicht reif war und genießt jetzt Deine Liebe und Fürsorge.

Aber damit Du nicht auf der Strecke bleibst, sollte sich das ändern. Dann kann er auch für Dich da sein, wenn Du mal in den Seilen hängst und Hilfe brauchst.

Kopf hoch, Ihr liebt Euch und könnt es zusammen schaffen 🙂

Giwalato

Vielleicht würde es helfen wenn du ihn öfters fragst, was er machen will. Oder was er will.

Kann auch sein das es nichts bringt, aber mir fällt da grad sonst nichts genaues drauf ein :)

Ich hoffe ich konnte trotzdem helfen

Kommentar von amdros
24.08.2016, 12:56

wenn du ihn öfters fragst, was er machen will

..keine schlechte Idee und die Option, ihn doch aus der Reserve locken zu können!?

0

es ist einfach so, dass wenn frauen irgendetwas wollen, man besser ja sagt und seine ruhe hat

disktutieren bringt einfach nichts, weil ihr eh nicht kritikfähig seid

also einfach ja sagen, machen und seine ruhe haben

Tolles Leben, haben nicht viele.

Warum willst du was ändern wenn es keine Probleme gibt.

So wie du alles schilderst, kannst du bestimmt auch mit deinem Mann darüber reden.

Will er überhaupt seine Meinung durchsetzen, wenn ihr bis jetzt so immer gut verfahren seid.

Sprich einfach einmal mit ihn darüber.

Mein Mann tickt auch so ähnlich, aber er sagt, wenn er mich glücklich machen kann, macht ihn wiederum auch glücklich. Das sagt aber nicht, das er alles macht was ich will, manchmal sagt er auch nein, aber selten!

Männer sind halt anders als Frauen. Was für dich ein Problem ist, bedeutet es noch lange, nicht das es für ihnauch  eines ist?

Sei froh das du so einen Mann hast!

Was möchtest Du wissen?