Das komplette Gegenteil meiner Besten Freundin trotzdem befreundet?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hey,

in der Welt kann man sich viele Dinge auf logische Weise erklären. Aber es wird Dinge geben, die man (wahrscheinlich) nie mit Logik erklären kann.

Genau so ist es mit deiner Freundschaft zu diesem Mädchen. Es mag komisch wirken, dass du - eher ruhiger und stiller Typ - mit einer Freundin befreundet bist, die fast das komplette Gegenteil von dir ist. Es gibt ja das Sprichwort "Gegensätze ziehen sich an". Vielleicht ist es halt manchmal tatsächlich sinnvoll, wenn ein verrückter, lauter Typ mal auf seinen Gegenpol trifft und bei diesem Gegenpol ein wenig wieder runter kommt. Umgekehrt ist es genau so (das der ruhigere Typ einfach mal das verrückte, laute braucht).

Dazu muss man auch sagen, dass es für mich nach einer ganz ernsten Freundschaft aussieht, dass sie eine Person ist, der man alles anvertrauen kann, ohne dass sie es weitererzählt. So eine Person im Leben zu haben, ist Gold wert.

Nun zur Sache mit den Jungs. Geschmäcker sind unterschiedlich, dies gilt auch für die Jungs. Natürlich gibt es Jungs, die auf eher verrückte und laute Mädchen stehen, aber es gibt auch Jungs, die auf das Gegenteil stehen.

Wenn du dich nicht für die Jungs, die sich scheinbar in dich verliebt haben, interessierst, versuche es ihnen bei Gelegenheit klar zu machen, dass es nichts zwischen euch beiden wird. Das muss nicht umbedingt heißen, dass du es ihnen so ins Gesicht sagen musst, aber es umschriebenermaßen in einen Satz einbauen solltest, sodass ihre Hoffnungen gebremst werden.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

LG Markus

Das erinnert mich total an mich :) Ich hatte auf neuen Schulen auch immer die verrücktesten Freundinnen, die selbstbewusst und energiereich bis zum geht-nicht- mehr waren. Daneben war ich die Ruhe in Person.

Und das mit den Jungs hatte ich sogar auch am Anfang. War dann aber nur eine Phase...

 

so wars zu meiner schulzeit schon: die "tussis"(sorry , ich nenn sie jetzt mal so, ist nicht böse gemeint) wurden angehimmelt, aber ernsthaftes interesse hatte keiner der jungs an denen. warum? weil die bei jeder gelegenheit gekichert und gekreischt haben, was einfach nur nervig ist.
während wir mit 2 oder 3 mädels, die "normal" waren, ständig die jungs um uns hatten und auch mit einigen zusammen waren. eben weil wir nicht "typisch" mädchen waren, sondern auch mal nachts mit auf tour gegangen sind oder was auch immer☺

1. Gegensätze ziehen sich an , sagt der Volksmund!:) Und 2. Jungentechnisch kommt Ihr einander nicht in die Quere, fühlt euch nicht als Konkurrentinnen.

Aber ich überlege gerade: Vielleicht ist der Strauß ja gar von ihr? Auf die Grußkarte kann man ja viel schreiben, :))

Was möchtest Du wissen?