Das Kanninchen meiner Freundin zuckt wenn sie ihn streichelt! Was tun?

7 Antworten

Kaninchen sind Angsttiere und bewegen sich nicht, wenn sie Angst haben. Das Streicheln und Umhertragen bedeutet, dass es nun bestimmt bald gefressen wird. Das Zucken ist also auch nur Angst. Und es hat Menschen auch nicht lieb. Es hat nur andere Kaninchen lieb. Einzelhaltung ist Tierquälerei.

Wie merkt sie das das Kanninchen ihr vertraut

0
@PinkButterfly

Wenn es angehoppelt kommt und aus der Hand frisst, ist das schon recht viel Vertrauen.

0
@Nachtflug

Ja das ist dann wirklich Vertrauen, aber deine Freundin zerstört es immer wieder sobald sie es auf den Schoss nimmt und Zwangsstreicheln macht.

0

Nicht auf den Schoss nehmen - Ninchen hat Angst, wenn es zuckt. Besser neben den Käfig/Stall hocken und warten. Das Kaninchen kommt von ganz alleine, sofern man ausreichend Geduld hat. Wenn es anfängt, Deine Finger zu lecken, kannst Du davon ausgehen, das es Dich als Kumpel akzeptiert hat. Ob es Dich dann liebt sei dahingestellt.

Manche Kaninchen mögen es gar nicht so sehr, wenn sie gestreichelt und geknuddelt werden. Auf alle Fälle sollte man bevor man das Kaninchen aus dem Käfig holt langsam machen, es erstmal an der Hand schnuppern lassen und es nicht einfach so von oben greifen. Und beim Streicheln einfach vorsichtig und nicht grob sein. Wenn das Kaninchen einem die Hand wegstupst, hat es keine Lust mehr und man sollte es dann auch in Ruhe lassen.

Ich habe mal gelesen, dass es ein Liebesbeweis von Kaninchen ist, wenn sie einem den Finger ablecken. Hat meiner auch schon öfter gemacht.

Finger ablecken tun sie lediglich wegen dem Salzgehalt auf der Haut ... hat nichts mit Liebe zu tun.

0
@Lucy84

Wenn sie ihr Kinn an deiner Hand reiben, dass ist ein echter Vertrauensbeweis. Dann gehörst du zum "Inventar", denn sie markieren damit ihr Revier. Ich bin bereits Kanincheneigentum!!! :-)

0

Was möchtest Du wissen?