das Jugendamt will mir meine Tochter wegnehmen

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Das Jugendamt ist nicht so böse, wie es immer dargestellt wird. Es wird generell versucht, die Kinder bei den Eltern zu lassen. Es wurden dir mehrere Möglichkeiten geboten, hast sie aber nicht angenommen und eine massive Kindeswohlgefährdung verursacht. Das Amt hat meiner Ansicht nach alles richtig gemacht.

trenne dich am besten von deinem freund, gib die kinder in gute hände und suche dir einen therapeuten der für borderliner spezialisiert ist. das wäre ein verantwortungsbewusstes verhalten, was dem jugendamt einen positiven eindruck vermitteln würde und mit der zeit auch zu einem guten verhältnis zu deinen kindern führen könnte. sicher darfst du die kinder besuchen und wenn dir daran gelegen ist, die kinder wieder zurückzubekommen, dann bleib dran. egal bei wem sie untergebracht sind, kümmere dich um sie. das heisst, schreibe ihnen, denke an ihre geburtstage, unternimm sinnvolles mit ihnen sobald du darfst. das heisst, geh in den zoo, wald, kasperletheater, park usw. und nimm sie nicht einfach ins kaffee mit oder verbringe wohnungsfreizeit vor dem fernseher. solche sachen werden registriert und je nach dem wirkt sich das auf die chancen aus, wie oft deine kinder bei dir sein dürfen, oder ob sie irgendwann sogar wieder ganz bei dir sein werden. im moment kannst du ihnen keine mutter sein, wo sie sich sicher und geborgen fühlen können, zu viel streit und unordnung dominiert euer leben. gib den kindern eine chance sich davon auszuruhen und setze alles daran, dich weiter zu entwickeln. es ist sehr schwer mit einer borderlinerkrankheit sein leben im griff zu haben, aber je mehr ruhe, regelmässigkeiten und entlastung du dir organisierst, desto besser wird es dir gelingen. du musst jetzt handeln, versteck dich nicht hinter deiner heimkarriere, dein weg war bisher schwer zugegeben, aber jetzt bist du erwachsen und die verantwortung liegt bei dir wie es weiter geht. alles gute.

Hallo,

es ist gut, dass das Jugendamt für dein Kind sorgt. Sehe es positiv. Nun hast du Gelegenheit, deine Krankheit therapieren zu lassen und dein Leben in den Griff zu bekommen.

Glaube mir, deinem Kind wird es gut gehen, es bekommt alles, was es braucht nur halt keine Mutterliebe, aber du darfst das Kind bestimmt besuchen und sehen. Halte die Beziehung fest und sorge in erster Linie erst mal um dich. Das kannst du mit dem Kind nicht.

Gewalt und Streitigkeiten sind absolut tabu, wenn man Kinder hat, sonst werden sie verhaltensauffällig oder auch noch krank.

Wenn du deine Tochter liebst, dann gib sie weg und krieg erst mal dein eigenes Leben auf die Reihe! Deinem Text nach zu urteilen bist du (und der Vater) total verantwortungslos und das kann man keinem Kind zumuten.. Zum Glück handelt das Jugendamt in diesem Fall vollkommen richtig...

Du bist nicht krankheitseinsichtig und damit nicht therapierbar. Dafür sorgst Du dafür dass Deine Kinder so sehr als möglich traumatisiert werden. Anstatt zu verhindern dass es Deinen Kindern ebenso schlecht geht wie es Dir ergangen ist.

Was jammerst Du? Deine Kinder sind nicht Dein Eigentum. Es sind eigenständige Lebewesen. Sie gehören vor Dir geschützt.

Nun ja. Borderline wird ja gerne als Diagnose erstellt wenn ein Mensch vom Kleinkindalter misshandelt wurde. Für mich stellt sich die Frage ob eine Traumatherapie nicht angebrachter wäre bei Dir. Leider wird da wohl keine Krankenkasse die durchaus hilfreichste Therapieform, die Psychoanalyse, bezahlen. Statt dessen werden heute Traumdeuter in solchen Fällen als Fachmenschen von unseren Zwangsabgaben bezahlt. - Aber darum geht es hier nicht. Hier geht es darum dass die kleinen Menschen vor Traumata die Du ihnen aufzwingst geschützt werden. Anders ausgedrückt:

Du begehst regelmäßig an Deinen Kindern Körperverletzung!!!!!!

Also falls das hier kein Fake ist, sondern ernst gemeint, dann folgendes: In dem Umfeld, wie du es schilderst, sollte kein Kind aufwachsen müssen. Wenn es dir soviel bedeutet, warum entscheidest du dich FÜR deinen Freund (mit dem du nur Streit hast) und damit gegen dein Kind? Denk mal drüber nach...

Dein Text ist extrem schwer lesbar und fast unverständlich. Lerne erst mal, wie man die hier verwendet:

....... ,,,,,,,,

Für die Kinder ist es auf jeden Fall besser, wenn sie in einer ruhigen Umgebung aufwachsen, in der sich nicht andauernd die Eltern streiten.

Schon deine Schreibweise wirkt total verwirrt. Wie muss es dann erst in Real Life in dir aussehen? Ein Kind braucht eine Konstante in seinem Leben, die du ihm wohl kaum bieten kannst mit deinem Durcheinander. Da kann ich die Handlungsweise des Jugendamts durchaus verstehen. Ich würde erstmal dafür sorgen, dass du dein eigenes Leben auf die Reihe bekommst.

Niemals sind Kinder ein Besitz der Eltern. Auch Dein Kind ist nicht Dein Besitz. Kinder sind eigenständige Menschen, die durch unser Grundgesetz geschützt sind. Damit ein Kind gesund aufwachsen kann ist ein gewaltfreies Umfeld notwendig. Wenn Du es leider nicht schaffts, ein gesundes Umfeld herzustellen, dann solltest Du Verständnis haben, dass das Jugendamt Deine Tochter schützen will. Es geht hier also nicht um Dich, sondern um Dein Kind.

Also irgendwie traurig... Und dein jetziger Freund ist dir denke auch keine Hilfe.... Streiten mit Sachen zerstören?... Ich weiß wie sowas auf ein Kind wirkt meine Eltern haben sich jahrelang so gestritten.... Trenn dich und nimm jede Hilfe an und gebe dich nicht mit falschen Leuten ab die helfen dir 0...

Ich kann das Jugendamt voll verstehen und unterstütze sie auch in der Meinung. Hör doch mal auf Kinder in die Welt zu setzen und bekomme erstmal dein Leben in den Griff.... beweise dem Amt, dass du dir eine Wohnung, einen Job suchen kannst.... das du eine Therapie machst um deine Krankheit in den Griff zu kriegen... ect.

Nur so lange du nichts regelst und in den Griff bekommst.... da musst du halt mit den Konsequenzen leben!

Mal ehrlich: Du solltest ernsthaft über ein Therapie nachdenken. Mich wundert die Handlungsweise des JA kein bisschen.

Das wird wohl das Beste sein, wenn Deine Tochter erstmal in Obhut gegeben wird! Dann kannst Du Dich mehr um Deinen Sohn und deinen Freund kümmern! Desweitern solltest Du dringend einen Deutschkurs besuchen! Viel Glück!

Das ist ja ein riesen Durcheinander!

Überlegst du mal was du deinen Kindern zumutest?? Es ist völlig RICHTIG, dass sie dir weggenommen werden!

Die armen Kinder... Wie kann man so verantwortungslos mit dem Leben spielen.

Was möchtest Du wissen?