Das ist doch viel zu teuer oder nicht?!HILFE

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

der peis ist für das, was der tierarzt gemacht hat normal, ABER das was er alles gemacht hat hättet ihr euch zu 50% sparen können.

  • entwurmungen werden bei befall und vor dem durchführen einer impfung gegeben und nicht, weil der hund gerade so schön da steht/sitzt.
  • impfungen werden aufgefrischt, am besten schaut man vorher welche notwendig sind, rundumschläge sind niemals gut
  • verabreichen von tabletten gegen flohbefall ohne zu wissen ob ein flohbefall vorliegt und ob die ursache fürs kratzen tatsächlich eine flohbißallergie vorliegt und ursache dafür ist, ein no go. mensch nimmt doch auch nicht ohne diagnose irgendwelche medis, einfach auf gutes glück hinaus

der hund wurde jetzt zum teil sinnigerweise, zum größten teil allerdings unsinnigerweise mit massenweise medikamenten vollgepumpt, wollen mal hoffen, daß er das prozedere nebenwirkungsfrei und schadlos übersteht.

auch tierärzte sind keine halbgötter in weiß, informier dich vorab, was dein hund braucht und was nicht, besprich das ganze mit deinem tierarzt und laß erst dann eine behandlung, die dir sinnig erscheint durchführen und bitte erspar dem hund einen derartigen medikamentencocktail, wenn es nicht unbedingt lebensnotwendig ist.

an deiner stelle würde ich nach der aktion allerdings wohl sogar den tierarzt wechseln, es kan nicht angehen, daß er aus unwissenheit des besitzers seinen eigenen geldbeutel anwachsen läßt ohne rücksicht auf verluste.

@ordrana: stimme dir voll und ganz zu!!!

Vermutlich handelt es sich um einen geschäftstüchtigen Tierarzt!!!

Leider auf Kosten eines Welpen...

2
@fressmaschine

Danke für deine ausführliche antwort aber nebenwirkungen hat das zeug nicht da er mir gesagt hat wie ich es verwenden soll damit es zu keinen nebenwirkungen kommt! Ich hab seine guten bewertungen gelesen und ich dachte ich wäre bei ihm gut aufgehoben..jetzt bin ich irgendwie verwirrt...ich geh jetzt nächstes jahr einfach trotzdem nochmal hin und wenn das so weiterläuft dann such ich mir nen neuen

0
@ballabeni

Wenn du persönlich einen guten Eindruck von ihm hast und du dir zutraust zu sagen, ich will nur das Notwendige, dann geh da ruhig wieder hin.

Dann weiß er für alle Zeiten, woran er bei dir wirklich ist und er dir jede Medikamention gut erklären soll.

0
@ballabeni

medikamente, egal wie man sie anwendet können IMMER nebenwirkungen haben. man kann maximal versuchen sie optimal anzuwenden, damit die nebenwirkungen geringer ausfallen.

und dein hund hat nicht nur ein medikament bekommen, sondern einige.

  • spot on vor wenigen tagen
  • impfung
  • entwurmung
  • tabletten gegen flohbefall

das sind alleine schon 4 verschiednee mdikamente, jedes hat seine eigenen nebenwirkungen und kann sich eventuell sogar auf die anderen medis und deren wirkstoffe auswirken. kombinationen sind meist noch schwerer in ihrer wirkung abzuschätzen, als würde nur ein medikament verabreicht werden.

und dann muß man hier bedenken, daß es sich um einen welpen handelt und NICHT um einen ausgewachsenen hund, hier kann das ganze nochmal anders ausgehen.

war der welpe denn bei übergabe an dich beimpft? stand überhaupt ne impfung an? hatte er würmer? welche und wurde das passende mittel gewählt? und warum entwurmt man gleichzeitig zurimpfung, der hund muß bereits bei impftermin wurmfrei sein, weshalb die entwurmung vorher durchgeführt werden muß und zwar einige tage oder gar wochen.

4
@ordrana

ordrana: mal wieder eine perfekte Antwort.

ballabeni:

Wer hat Dir gesagt, dass das alles keine Nebenwirkung hat? Wenn es der Tierarzt war, dann wechsel und zwar ganz schnell, denn dann hat er Dich angelogen.

Alle chemischen Medis haben Nebenwirkungen und Impfungen haben sogar sehr heftige Nebenwirkungen. Auch schlagen alle chem. Medis auf die Darmflora, d. h. diese wird angegriffen und dadurch verschlechtet sich das Immunssystem.

Die Tollwutimpfung hat z. B. als Nebenwirkung, dass evt. eine Autoimmunerkrankung ausgelöst wird. Das ist die heftigste Nebenwirkung. Klar bekommen nur ein paar Hunde die Nebenwirkungen - aber es kann passieren. Mein frühriger Hund bekam eine Autoimmunerkrankung wahrscheinlich als Folge einer 6fach-Impfung, da ich früher leider auch einfach alles blind impfen lies nur weil es der Tierarzt so sagte.

Mittlerweile habe ich mich rundrum informiert. Meine Hunde sind daher nur noch grundimmunisiert und bekommen keine jährlichen Impfungen mehr. Das ist aber eine persönliche Entscheidung.

Wer unbedingt alles impfen will, der sollte die Impfungen trennen - also keine 8 Stück zusammen. Des so mehr zusammen, des so mehr Probleme des Immunsystems. Vor allem die Tollwutimpfung sollte getrennt von den anderen gegeben werden - mind. Pause von 3-4 Wochen dazwischen.

Hier mal ein Link für Impfungen: http://www.welpen.de/service/bodein/impfungen.htm

3
@shark1940

noch eine Info:

Wurmkuren können nicht als Prophylaxe gegeben werden - daher gibt man nur, wenn der Hund wirklich Würmer hat. Im Grunde kann ein Hund sich nach der Wurmkur gleich wieder mit Würmern anstecken.

Und Flohmittel - sorry, aber Dein Tierarzt dem geht es nur ums Geld nicht um die Gesundheit Deines Tieres. Gutes Gefühl hin oder her - der ist nicht gut für die Gesundheit Deines Hundes.

3

@ordrana

Glaubst du wirklich, der Tierarzt ist zu blöd um eine Flohbissallergie zu erkennen?! Sicher sind die Tabletten eine sehr gute Wahl. Auch das Entwurmen und Impfen gehört nun mal zum Standard und ist zwingend bei Flohbefall. Weder du noch wir haben den Hund gesehen, du kannst also gar nicht wissen , ob der Tierarzt etwas falsch gemacht hat. Tönt eher so als ob er alles richtig gemacht hat.

1
@Goodnight

eine flohbißallergie kann nur dann auftreten, wenn der hund kontakt zum allergieauslösenden stoff und somit flöhen hatte, ergo wären wohl auch flöhe auffindbar. rätselraten muß es dafür keines geben.

ob er nach flöhen gesucht hat geht aus der frage nicht hervor.

was allerdings aus anderen fagen des fragestellers hervorgeht ist, daß der welpe vor wenigen tagen mit einem nicht für welpen geeigneten spot on behandelt wurde.

viel wahrscheinlicher als eine flohbißallergie, die viel zu häufig grundlos diagnostiziert wird, sind allergien auf getreide im futter oder futtermilben.

alles richtig hätte er gemacht, wenn der hund zu erst auf flohbefall untersucht worden wäre. bei befall käme dann die behandlung gegen flöhe. danach hätte man schauen müssen, ob durch den flohbefall würmer übertragen worden wären, wäre dem so, hätte die behandlung des wurmbefalles bevorgestanden. und erst dann hätte nach durchsicht des impfpasses eine eventuelle impfung angestanden.

alles drei gleichzeitig und ohne den abschluß des vorangegangenen zudem noch bei einem welpen und ohne genaue diagnose ist NICHT korrekt.

alle drei dinge, die vorgenommen wurden, sollten mit zeitlichem abstand zueinander geschehen und nicht alles gelichzeitig auf einmal.

3
@ordrana

Ein Flohbiss ist schlich ganz leicht erkennbar, das kann ich locker selber sehen. Jeder Tierarzt kann das auch. Ein Flohtest ist auch super einfach zu machen, das kriegen viel Hundebesitzer nicht mal mit. Futtermittelallergien erkennen Tierärzte auch. Du trittst schlicht dein Lieblingsthema breit.

1
@Goodnight

Ich habe mich falsch ausgedrückt er sagte nicht dass es keine nebenwirkungen hat sondern das habe ICH grob gesagt.er meinte dass ich es halbieren soll damit sie nicht bricht oder ähnliches..so rum..und das mit dem spot on hab ich mittlerweile auch gecheckt aber ich bin nunmal eine hundeanfängerin und habe geglaubt was auf der packung stand:"für kleine hunde und welpen"...gut dass ich beide fragen gestellt hab jetzt weiß ich mehr dankeschön!!

0
@Goodnight

äh, nee, ich trete nicht mein libelingsthema breit.

du hattest meine antwort kommentiert. für mich war mit meiner antwort im grunde alles gesagt und wäre gut gewesen. nur kann ich irgendwelche nicht passenden kommentare einfach nicht so stehen lassen. also habe ich dir geantwortet.

Ein Flohbiss ist schlich ganz leicht erkennbar, das kann ich locker selber sehen.

joa, das kann jeder, der augen im kopf hat und weiß, wonach er suchen muß.

Ein Flohtest ist auch super einfach zu machen, das kriegen viel Hundebesitzer nicht mal mit.

auch das kann im grunde jeder, allerdings setzt beides vorraus, daß man auch danach sucht, bzw schaut und das kann dauern, bis man durchs hundefell hindurch auf der haut nen flohbiß findet. ein test auf flöhen wird vom TA meist mittels eines kammes gemacht, auch dies sollte jedem, der augen hat, auffallen, daß der TA plötzlich anfängt den hund zu kämmen.

Futtermittelallergien erkennen Tierärzte auch.

oh wow, tierärzte sind scheinbar besser, als humanmediziner, denn die scheinen allein mittels ihrer augen ohne wietere diagnostik, erkennen zu können ob und um welche allergie es sich bei zB hunden handelt. da muß ich dich leider enttäuschen, das prozedere zum aufdecken einer allergie oder unverträglöichkeit ist beim hund in etwa genauso kompliziert, wie beim menschen.

0
@ordrana

Eine Futtermittelallergie hat sehr typische Anzeichen, da muss man nicht wissen welcher Stoffes ist um das zu erkennen.

0
@Goodnight

da muß ich dich enttäuschen. die anzeichen für ne allergie oder unverträglichkeit sind beim hund genauso breit gefächert, wie beim menschen.

angefangen von juckreiz, hot spots, ohrenentzündungen, durchfall, blähungen, ...... kann da alles und in allen möglichen kombinationen bei sein.

0

8 fach impfung? gegen was um himmels willen?.. eine 5-fach impfung ist ausreichend..

ich bezahle pro monat ca 9£..darin sind alle jaehrlichen impfungen, 2x gesundhaeitstest und versorgung mit wurm und flohmittel enthalten und ich bekomme einen 10% rabatt bei allen behandlungen. das ist ein angebot meines tierarztes.

es gibt eine gebuehrenordnung fue tieraerzte.

erkundige dich vor einer impfung/behandlung was der arzt berechnen will

Zur jährlichen Impfung gehört auch die gründliche klinische Untersuchung des Hundes. Damit ist der Betrag zwar im oberen Bereich, aber nicht zu hoch.

Allerdings ist die 8-fach-Impfung übertrieben - oder herrscht bei euch gerade irgendeine Seuche? Und die Entwurmung wird frühestens 10 Tage nach der Impfung vorgenommen.

Tipp: Ich gehe mit meiner Hündin zweimal im Jahr standardmäßig zum TA. Einmal Impfung (+/- 65€), einmal Entwurmung (+/-40€). So wird sie auch zweimal klinisch untersucht. Ich weiß dann, dass es dem Hund gut geht, und bin nicht auf einen Schlag soviel Geld los.

Vollkommen normal. Was hast du erwartet? Das ist sogar noch relativ günstig.

Ok danke für deine antwort ich kenn mich in dem gebiet nicht so aus und deswegen wollte ich bloß sichergehen

0

voll NOrmaL mein Kater hatte ne Enzündung beim After (Bisswunde) und dafür haben meine Eltern schlappe 400euro ausgegben

für papagei Krallen schneiden (bei andere) 10 Euro( ist ziemlich billig könnte auch 30 werden)

mein gott -- was habt ihr den alles für tierärzte ?? da bin ich aber froh , auf dem lande zu wohnen und dort eine ärztin zu haben , die fürs analdrüsenausdrücken nur 4 € verlangt und für ne op zur entfernung von einem evtl melanom nur 80,- incl allem.

2

Ich weiss nicht, wie repräsentativ das ist, aber hier kostet die reine Impfung 49 EUR....

http://www.tgz-ritterhude.de/162-0-kosten-fuer-routineimpfungen-und-kastrationen.html

Wie setzt sich der Betrag denn bei dir zusammen? Du hast doch sicher eine detaillierte Rechnung.

Die bekomm ich später wenn ich die restlichen 43.50€ vorbeibringe...

0
@ballabeni

Das ist ja jetzt gelaufen, aber wenn du die Rechnung dann hast, würde ich einfach mal mit anderen Hundebesitzern in deinem Umfeld darüber sprechen, fragen, was die so bezahlen und bei welchen Tierärzten die sind.

Es stimmt schon, was makaszeskca geschrieben hat: nicht alles hinnehmen, sondern - sofern es sich nicht gerade um einen Notfall handelt - bereits vorher Erkundigungen und Informationen einholen. Über Preis, die Notwendigkeit von bestimmten Impfungen, Auffrischungen etc. Da ist leider nicht immer der Tierarzt der beste Ratgeber, weil der eben auch Produktanbieter ist und davon lebt, dass er dir Sachen in Rechnung stellt. Ich möchte damit nicht automatisch alle Tierärzte an den Pranger stellen, aber es ist schon notwendig, dass man sich selbst auch anderweitig schlau macht - so wie du es ja jetzt hier auch tust.

Die Mitgliedschaft in dem ein oder anderen Hunde-Forum kann da auch ganz nützlich sein, denn dort kannst du auf einen relativ breiten Erfahrungsschatz zurückgreifen.

Dir auf jeden Fall viel Freude mit deinem Wuff und ihm ein langes, gesundes Hundeleben! :)

2

Gnaz normaler Preis, wenn man seinen Hund mit sinnlosen Impfungen zuballern möchte.

richtig und danna uch gleich --8-- auf einmal und dazu noch ne wurmkur und dazu noch tbl zun vorbeugen gegen flöhe -- der arzt weiß ,wie man geld verdient !!! und wetten der erwartet diese partientin auch zur jährlochen impfauffrischung !!!

3

Normal... Manchmal sind Tierärzte bissl unverschämt mit den Preisen aber das ist noch relativ billig!

Dann bin ich ja beruhigt;)

0
@ballabeni

Ich musste mal für meinen Hamster 20€ Zahlen dafür das gesagt wurde ihm geht's gut und nix gemacht wurde... Das war zu teuer ;)

0
@Sissi1998

@sissi -was heisst: nix gemacht wurde..? wenn dertierarzt untersucht, lunge und herz abheort etc..verrichtet er arbeit und dafuer sollte er sein geld bekommen, oder?

2

Das ein normaler Preis :D

Hast du dich vorher über die Kosten nicht informiert?

Naja ich hab nicht damit gerechnet dass ich diese tabletten bekomme..

1
@ballabeni

die waren auch garnicht notwendig -- gewöhn dir an , nicht alles so hinzunehmen ,sondern dich mit deinem tierarzt auseinander zu setzen -- de rmöchte natürlicha uch gern verkaufen nund dann verdienen.

5
@ballabeni

Hja Tiere kosten nun mal etwas Geld... hehe und nu war dein kleiner noch nich mal richtig krank.

Versuch monatlich immer etwas Geld auf die Seite zulegen... dann bist schon mal auf der sicheren Seite ;)

4

Der Preis ist meines Erachtens vollkommen normal...

Das einzige was mich etwas stutzig sein läßt:

tabletten zur vorbeugung von flohbefall

Sowas kenne ich gar nicht! Ich wußte bisher nicht, dass man Flohbefall vorbeugend mit Tabletten behandelt...

Aaalso ich hab ihm gesagt dass meine maus sich hinten kratzt und auch an den pfötchen leckt blabla...und ich wollte halt wissen ob das normal ist und dann hat er gesagt dass des anzeichen für ne flohstichallergie sind und er mir deshalb diese tabletten verschreibt...und auf der packung steht zur bekämpfung und vorbeugung von flohbefall...er arbeitet homöopathisch und schaut dass seine verwendeten mittel nicht so schädlich sind oder was auch immer

0

doch gibt es neuerdings -- aber ist wohl so , dass die flöhe dann absterben , aufspringen und beissen tun sie trotzdem ,komme nicht auf den namen dieses mittels, aber ich würde es auf keinen fall --auch noch als vorbeugung -- anwenden. täglich absuchen und wenn dann ein floh da ist ,mit kamm auskämmen und evtl ein spot on mal drauf machen -- altersentsprechend -- welpen sollen aa noch gar keine spot ons bekommen --ist ja auch eine ganz schöne portion gitft für son kleinen kerl..

was ich auch nicht so gut finde 8-fach impfung -- nach wie vor bin ich der überzeung-- hintereinander geimpft ist besser und dann a uch noch gleich dadrauf -- OHNE einige wochen pause -- die entwurmung --- also das ist wohl alles ein wenig zu viel für son kleinen körper und -- wirklich NICHT notwendig -- erst die entwurmung -- dann wartezeit und DANN die impfungen, aber nicht alle auf einmal ..

3
@makazesca

8-fach-Impfung braucht kein Hund... zumal Welpen sowieso nicht so zugedröhnt werden sollen... Ich bin auch für die "alten" Methoden... Kotuntersuchung, entsprechende Entwurmung... 8-fach impfen... Kenn ich so nicht... Will ich auch nicht für meinen Hund kennenlernen!!!

4

mir ist gerade eingefallen: bellabeni, du warst das doch die dem Hund eigenmächtig so ein Mittel aufgeträufelt hat und der Hund ist dann "seltsam" geworden... Haben wir dir nicht da geraten zum Tierarzt zu gehen und das abzuklären?

Hoffentlich hast du von dem Vorfall erzählt...

4
@fressmaschine

das wird ja immer lustiger. erst ein für welpen ungeeignetes spot on vor wneigen tagen auf den hund schmieren, wovon der hund fast verrückt wird, und ihn dann jetzt nochmal mit noch mehr medis vollpumpen lassen und sich darüber wundern, daß er sich vermehrt kratzt.

o.O

herr laß hirn regnen.

3
@ordrana

Ja ich hab ihm das mit dem spot on gesagt!und jetzt weiß ich dass mansolche sachen nichtim tiergeschäft kaufen sollte.er hat gesagt dass es kein juckreiz war sondern der geruch

0
@ballabeni

und wenn es der geruch und kein juckreiz war, wieso kratzt sich dann der hund? hat der tierarzt flöhe gefunden? den hund wneigstens darauf untersucht? oder einfach ins grüne rein getippt und ihm dann das medikament verabreicht?

2

Diese Tabletten heissen Program sie sind eine Art Antibabypille für die Flöhe, man gibt sie dem Hund einmal im Monat worauf sich der Wirkstoff im Fettgewebe der Haut verteilt, die Flöhe werden dadurch unfruchtbar und können sich nicht in Hundebetten und der Wohnung etc. vermehren. Das Mittel ist gut verträglich.

1
@Goodnight

ja, aber zusammen mit entwurmung und 8 fach impfung inklusive tollwut und vor wneigen tagen aufgebrachtem spot on dann am ende doch zu viel des guten.

2
@ordrana

Die entwurmung hab ich noch gar nicht gemacht!!diese flohbefalltablette auch noch nicht! Und ja er hat sie auf flöhe untersucht aber da waren keine-es geht ja bloß um diese allergie! Danke für alle ratschläge das nächste mal nehm ich ned einfach so mal ein paar tabletten mit

0
@ballabeni

ok, wenn du das alles noch nicht gemacht hast, ist das auf alle fälle schonmal besser, als wnen der kleine schon alles intus gehabt hätte.

bleibt jetzt halt dummerweise trotz allem noch die vorgehensweise, die eigentlich umgekehrt gehört hätte, aber damit läßt sich noch irgendwie leben.

wenn keine flöhe da waren und er auch keine flohbisse gefunden hat, wie kommt er dann darauf, daß es eine allergie gegen flohbisse sei? glaskugel?

was fütterst du denn? getreidelastiges futter? womit hast du die decken im körbchen gewacshen, auf denen der hund liegt? inklusive weichspüler?

seid wann kratzt dein kleiner sich denn? von anfang an oder erst seid dem spot on? wie lange ahst du ihn denn schon? kratzen kann durchaus auch von streß kommen.

1
@ordrana

Seit samstag-gewaschen wurde die decke noch nicht-kratzen tut sie sich schon die ganze zeit und ja

0
@ballabeni

hm, leider werde ich aus deinen kurzen knappen antworten nicht ganz schlau, zu welcher meiner fragen gehört denn welche antwort?

0

Was möchtest Du wissen?