Das ist doch ungerecht behandelt?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hat denn schon ein Arzt bestätigt, dass du wirklich was mit der Psyche hast? Oder ist es einfach nur eine Annahme weil du des Öfteren etwas vergisst? Menschen vergessen mehr oder weniger Dinge, und besonders Jugendliche sind häufig mit ihrem Kopf ganz woanders, aber nicht bei den Dingen an die sie denken sollen. Insofern ist das keine Vergesslichkeit in der Jugend, sondern Ablenkung. Ich fände es auch ungerecht, wenn du wegen einer echten psychischen Erkrankung finanziell bestraft werden würdest. Aber wenn du einfach nur schusselig bist und nicht an die Dinge denkst an die du denken sollst, ist es nicht mehr als fair wenn du wegen einer vergessenen Sache 50 Cent bezahlen musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Scheinbar nimmt sein Vater Deine "Vergesslichkeit" nicht als eine Krankheit hin. Ist es denn tatsächlich so, dass Du aufgrund psychischer Probleme Dinge vergisst? Du könntest Dir ja auch Erinnerungsbrücken bauen, damit Du an wichtige Dinge denkst. Z. B. in Dein Handy Termine eintragen mit Alarm oder Dir einen Post it an den Kühlschrank kleben etc.. Dass, was Du da oben beschreibst ist ja kein richtiges Vergessen, sondern eher ein Mißverständnis zwischen Dir und dem Vater. Das müsstest Ihr vielleicht anders klären oder Euch besser absprechen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der hat offentsichtlich nicht kapiert, daß du krank bist. Außerdem gibt es fiese Menschen, die sich nur groß fühlen, wenn sie andere klein machen können.

Gegen eine schwache Merkfähigkeit gibt es kleine Tricks. Guck mal auf Google.

Nach meiner Kopfoperation hab ich mir angewöhnt, Sachen die ichmir merken muß mit Gegenständen zu verbinden. Bsp. : Wenn ich morgens irgendwelche Sachen mit zur Arbeit bringen muß, verbinde ich das mit den Seitenspiegel meines Autos. Wenn ich dann einsteige fällt es mir wieder ein.

:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es lässt sich darüber streiten ob das ok ist, aber es ist insofern gut, dass du dir dadurch mehr Mühe gibst dir Dinge zu merken.
Es ist sicherlich nicht leicht mit einem lückenhaften Gedächtniss, aber es ist umso wichtiger das du etwas dagegen tust.
An deiner Stelle würde ich mitspielen und dafür sorgen, dass es für keinen Döner reicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum lässt du dich denn überhaupt auf so etwas ein?

Wenn der Freund weiß, dass du sehr vergesslich und deswegen sehr unzuverlässig bist, dann sollte er seine Tiere auf keinen Fall dir anvertrauen. Das ist unverantwortlich von ihm.

Dann auch noch Geld zu verlangen, finde ich unverschämt.

Im übrigen gibt es Futterautomaten und Zeitschaltuhren für das Licht. Er sollte das Geld dann mal eher für so was ausgeben, als für Döner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die möchten Dich motivieren Dich mehr auf Deine Aufgaben zu konzentrieren.
Böse meinen die das sicher nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo hotgirl.

Ist denn bei Dir mal irgendetwas diagnostiziert worden bei einem Neurologen o.ä.?

Vielleicht fällt es Deinem Vater leichter, Dein Anliegen ernst zu nehmen wenn er weiß woher die Vergesslichkeit kommt.

Ansonsten kann das Gedächtnis trainiert werden. Ob die Methode Deines Vaters Dich weiterbringt weißt nur Du.

Wenn Du weißt was Dich sonst noch weiterbringen könnte, um mehr Dinge zu behalten und Du eine eigene Methode hast, könntest Du es Deinem Vater als Alternative vorschlagen (Wecker stellen, To Do Lists schreiben und abhaken, Dinge beschriften z.B.) wenn Du mit dieser Art von Unterstützung nicht einverstanden bist.

Vielleicht lässt er sich ja darauf ein.

 

Alles Gute,

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?