Das Haus in dem ich wohne, ist eine Baustelle?

5 Antworten

Du kannst Mietminderung geltend machen. Aber das hilft dir nicht wirklich weiter, denn dadurch ändert sich am Lärm nichts. Die Bauarbeiten kannst du nicht verhindern.

Du solltest mal mit dem Vermieter sprechen und dich erkundigen, wie lang sich das Ganze hin zieht, bis der Hauptlärm fertig ist. Wenn es tatsächlich über Monate gehen sollte, wäre vielleicht doch ein Umzug die einzige Lösung für dich.

Die Bauerarbeiter fangen an Werktagen normal zwischen Acht und Neun an, und bohren, hämmern und verursachen dabei einen Lärm ,
Meine Frage ist, ob ich außer Ausziehen irgendwas machen kann?

Wie wär´s damit, einfach zur arbeiten zu gehen, während die Handwerker im Haus beschäftigt sind?

49
Lärm , bei dem man weder lernen, arbeiten oder auch nur einen Moment innere Ruhe finden kann.

Der FS will also lernen oder arbeiten und ab und zu - das sei ihm gegönnt - innere Ruhe finden.

Es wäre schön, wenn er uns über seinen beruflichen oder ausbildungsmäßigen Status etwas genauer informieren würde.

Fakt ist aber, dass es Leute gibt, die den Großteil ihrer Zeit auch tagsüber in der Wohnung verbringen müssen und dabei sogar ihren Broterwerb sicher stellen.

Dabei kann in der Tat störender, über Monate andauernder Baulärm, sehr beeinträchtigend sein.

2
Durch das alte Mauerwerk

Das Alter des Mauerwerks spielt schalltechnisch keine Rolle.

Du kannst auf jeden Fall die Miete mindern. Nachdem die Bauarbeiten schon gewisse Zeit andauern und auch noch länger andauern werden, ist für bestimmte Zeiten die Gebrauchstauglichkeit der Wohnung erheblich eingeschränkt und dafür steht Dir eine Minderung zu.

Wie kann ich mit lauten Nachbarn am besten umgehen?

Seit Herbst letzten Jahres wohnen 2 Studentinnen in der Wohnung unter mir. Seit die beiden Damen eingezogen sind, ist dort täglich krach mit dem ich mich schon irgendwie abgefunden habe, da das Haus etwas älter und hellhörig ist. Eine der beiden kommt nachts nach Hause und trampelt durch die Wohnung, weswegen ich nachts (mit Ohrstöppseln und Serie, damit ich sie nicht so laut höre) teilweise hoch schrecke. Nun beginnt die Sommerzeit und die Damen haben Ihren Balkon unter meinem Wohn-/Schlafzimmer und nutzen diesen natürlich auch täglich. Das ist zwar manchmal echt laut aber ich beschwere mich da nicht wenn es nach 22 Uhr still ist. Doch mittlerweile ist es selbst nach 22 Uhr sehr laut. Sprich sie unterhalten sich sehr laut und kreischen teilweise beim Lachen. nachdem um 23:30 Uhr ruhe war weil sie schlafen gegangen sind, konnte ich auch schlafen. Habe am nächsten Tag freundlich darum geben, dass man nach 22 Uhr bitte die Gesprächslautstärke reduzieren soll, weil ich um 5:30 Uhr aufstehen muss. Sie meinte darauf, dass sie hier im Haus eh nichts hören und das berücksichtigen werden. Sie dachte es wäre Zimmerlautstärke gewesen...

3 Tage (heute) komme ich nach Hause und muss erleben dass unter mir eine kleine Studentenparty läuft, in der laute Musik läuft, es unter meinem Fenster gegrillt wird und nun ca. 6 Leute auf dem Balkon rumschreien und feier. Ich möchte echt keine Spaßbremse sein aber ist Sonntag und nach einer anstrengende Woche möchte ich gerne wenigstens an einem Tag etwas Ruhe haben. Seit 19 Uhr wurde der Fernseher/Radio nun so laut gestellt, dass man es in meiner Wohnung auch hört. Fenster kann ich wegen des Lärms und des Grillrauchs nicht öffnen.

Ich würde gerne Vorschläge haben wie ich am besten mit der Situation umgehen möchte, ich gedenke so oder so aufgrund des Lärmes auszuziehen, doch ich möchte es mir auch nicht mit den beiden Damen verscherzen.

Vielen Dank für Eure Hilfe :-)

...zur Frage

Nachbarn sind laut, wir sind verzweifelt!

Hallo liebe Community. Wir sind hier in unsere Wohnung vor 5 Monaten umgezogen. Wir haben 2 große Probleme. 1. unsere Nachbarn sind 24/7 laut. 2. der Bad und der Waschbecken in der Küche stinkt sehr krass, der Handwerker war auch schon hier, nichts hilft. Meistens läuft das bei den Nachbarn so ab: Kinder schreien (sie haben 3), kreischen ständig rum, werfen sich ständig stundenlang auf den Boden (hört sich so an keine Ahnung was da oben abgeht), die Eltern und Oma schreien immer, Türe knallen usw. Sehr sehr lautes Musik (meistens Rock) also es hört sich schon so an als würden wir es hier bei uns zuhause hören. Und das nicht ab und zu sondern IMMER ! Ich könnte schwören das sie 24/7 so laut sind. Ich habe Schule, meine Schwester hat Schule und muss um 5 aufstehen und TROTZDEM sind sie meistens bis 2 Uhr immer so laut und machen halt ständig das was ich beschrieben habe. Meine Mutter hat versucht in Ruhe zu sprechen, aber sie schrien uns an, ließen uns kaum sprechen und beleidigten uns als "schei* Türken". Und dazu hören Sie uns gar nicht zu und sind noch extra dazu NOCH LAUTER ALS SONST. Man kann kaum noch sozusagen hier "Leben". Wenn wir Besuch bekommen sagen die schon sogar was das sein soll, wieso die so laut sind usw. Der Haus Besitzer macht dagegen auch nichts und meint dass das nicht sein Problem ist. Was sollen wir tun? Umziehen ..? Aber wegen solchen Menschen können wir doch nicht unsere schöne Wohnung aufgeben oder? Was könnten wir tun, damit das aufhört?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?