Das Hakenkreuz war auch ein Opfer von Hitler und der Nazischeiße seht ihr das genauso?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das sind alles nur Ausreden, die Neonazis vorbringen, um ihr Tragen von Hakenkreuzen zu entschuldigen.

Das Hakenkreuz ist in allererster Linie das, also wirklich DAS Symbol für den grausamsten und schrecklichsten Alptraum der Neuzeit, den Hitlerfaschismus, den Nationalsozialismus, mit dem millionenfachen Massenmord an Juden und anderen, dem Zweiten Weltkrieg mit den zig Millionen Toten - kurzum, das Hakenkreuz ist ein Horrorsymbol.

Ob es irgendwann in der Vergangenheit mal irgendwas anderes bedeutet haben könnte, spielt angesichts des unvorstellbaren Grauens, für den das Hakenkreuz heute steht, absolut keine Rolle.

Nicht ohne Grund ist es ein verbotenes Zeichen!

Das sind alles nur Ausreden, die Neonazis vorbringen, um ihr Tragen von Hakenkreuzen zu entschuldigen.

Dann vergleich aber mal ein Hakenkreuz aus dem 3. Reich, mit einem Hakenkreuz, wie es schon seit langer Zeit in Asien genutzt wird.

Bei dem asiatischen sind die Proportionen ganz anders.

1
@Saturnknight

Und? Willst du jetzt mit nem Hakenkreuz rumrennen? Und dann dem Richter erzählen, dass das ja ein asiatisches Hakenkreuz sei?
Das wird den kein Stück interessieren und du wirst veurteilt.

1
@OnkelSchorsch

Und? Willst du jetzt mit nem Hakenkreuz rumrennen? Und dann dem Richter erzählen, dass das ja ein asiatisches Hakenkreuz sei?
Das wird den kein Stück interessieren und du wirst veurteilt.

Nee, ich renne bestimmt nicht mit einem Hakenkreuz rum.

Und was einen Richter angeht:

Seit 1973 dürfen Hakenkreuze abgebildet werden, die objektiv den Nationalsozialismus nicht befürworten:

in Kunstwerken, zum Beispiel politischen Karikaturen,

in Auktionskatalogen

,

zur Religionsausübung der Falun Gong in Deutschland,

aus:
https://de.wikipedia.org/wiki/Swastika#Rechtslage

und dazu:
https://de.wikipedia.org/wiki/Falun_Gong

Du siehst, im Gegensatz zu dir unterscheidet die deutsche Rechtssprechung zwischen NS-Hakenkreuzen und asiatischen Hakenkreuzen.
0
@Saturnknight

Nein. Wenn du mit einem Hakenkreuz rumrennst, gibt es keine Ausreden. Was irgendweclhe Chinesen machen, interessiert mich nicht. Bist du Chinese? Nein? Also!

0
@OnkelSchorsch

In Einbeck hängen neben dem Rathaus auch Hakenkreuze an einem Alten Gebäude, und die hängen da schon vor 1900.

0

Selbstverständlich niemand hasst ein Hakenkreuz als Symbol. Es ist der Ideologische Hintergrund das Dogma dahinter. Das selbe Problem existiert bei Religiösen Symbolen wie z.b. Dem Kopftuch das Zeichen selber ist nicht das Problem der Ideologische Hintergrund schon. 

Mehr oder weniger, ich unterscheide halt schon ob es nun Als Zeichen für die Nazis genutzt wird oder als Glück, etc. Zeichen genutzt wird. Aber in Grunde hast du Recht es ist ein Opfer. Nebenbei er kamm auf das Zeichen weil er es Damals in/an eine Kirche gesehen hat.

Das Hakenkreuz wurde auf griechischen Vasen als Füllsymbol (einige Archäologen sehen es auch als Symbol für Geschwindigkeit, z.B. bei Abbildungen rollender Streitwagen) verwendet.

Bei den Nordländern war es im Mittelalter die Rune sig = Buchstabe S.

Im alten China und seinen Nachbargebieten kam es als einfaches Schriftzeichen vor.

Natürlich wurde es von den Nazis missbraucht, da sie es als ihr Zeichen verwendet und damit einem breiten Publikum bekannt gemacht hatten.

So steht es also auch heute noch für den Nationalsozialismus.

Och nee - jetzt soll DAS Symbol der Nazis nun auch noch ein OPFER der Nazis sein...

Nee, wissen Se, nee.

Solche Ideen kommen oft von naiven Zeitgenossen - oder von Anhängern der braunen Zunft.

Was möchtest Du wissen?