Das giftigste Gift der Welt

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also das für den Menschen definitiv giftigste bakterielle Gift ist das Botulinustoxin Typ B (wie oh_w bereits erwähnt hat). Die letale Dosis (tödliche Dosis) wird in der Fachliteratur mit etwa 0,1 µg angegeben. Berechnungen zu Folge würden knapp 30 g des reinen Gifts ausreichen, um 200 Millionen Menschen zu töten. Zum Vergleich: Die Semiletadosis (es besteht eine Wahrscheinlichkeit von 50% das Krebs entsteht) von Plutonium liegen "nur" bei 200 µg durch Inhalation und 1g durch Aufnahme über Lebensmittel. Im Gegensatz zum Botulinustoxin, das sofort tödlich wirkt, entsteht der Krebs nach einer "Plutoniumvergiftung" aber erst einige Jahrzehnte später oder eben gar nicht.

Das Bakterium Clostridium botulinum gedeiht besonders gut in eiweissreichen, aber auch Gemüsekonserven und können selbst im sauerstofffreiem Milieu existieren, allerdings werden die Keime durch moderne Konservierungsmehtoden (Autoklavieren) meist vollständig abgetötet. Quelle(n): GIFT- Magie und Realität - K.Lohs/D. Martinez

Mir fällt so jetzt nur Cyclon B (Blausäure) ein

Was juckt das dich? Auch bei einem nicht giftigen Gift kannst du dran glauben.

Meine alte Freundin aus Wörishofen sagte mal: Alfred, auch an zu viel Zucker kann man sterben.

Heute weiß ich, dass 20 ml Zuckerlösung in die Adern gespritzt letal wirken.

Das Nervengift Botulinumtoxin ist der giftigste Stoff

Was möchtest Du wissen?