Das Gespenst mit der weißen Haube?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Da ist eine Version - mit Volksschüler- Lückentest

http://vs-material.wegerer.at/deutsch/pdf_d/sagen/SageBurghausen-Lueckentext.pdf

Ansonsten hilft die Google-Suchzeile, z.B.

tourismus.burghausen.de/informieren/kampagnenseite/der-eingemauerte-koch.html

Koschutnig 03.12.2013, 14:23

Auch ist die Sage unter dem Titel "Der eingemauerte Koch von Burghausen" enthalten in "SAGEN UND MÄRCHEN AUS DEM CHIEMGAU" aus dem Plenk-Verlag, Berchtesgaden, ISBN 978-3-927957-12-1, Seite 80 - 83

Der historische Hintergrund findet sich im Zusammenhang mit der gotischen "Hedwigskapelle" im zweiten Hof der Burghausener Burg, die im Auftrag des damals jungen Wittelsbacher Herzogsohns Georg des Reichen zu Ehren seiner Hochzeit mit der polnischen Königstochter Jadwiga = Hedwig ("Landshuter Hochzeit.") erbaut und der Namenspatronin der jungen Herzogin geweiht wurde.
Die Eheschließung sei, so heißt es, unter keinem günstigen Stern gestanden, denn Jadwiga/Hedwig konnte angeblich dem Herzog keinen bleibenden männlichen Nachkommen schenken: Zwei Knaben starben tatsächlich schon im Kleinkindalter, und die Töchter zählten ja nicht. Herzog Georg sei dann allein in seine Hauptburg in Landshut gezogen und habe seine Frau in Burghausen zurückgelassen.

Um die angeblich sitzengelassene Ehefrau rankten sich dann nicht nur rührende Geschichten über ihre Wohltätigkeit den Bürgern der Stadt gegenüber, sondern eben auch die grausige Legende vom eingemauerten Koch, der für seine Liebe zur schönen Herrin so gestraft worden sei. Von ihrer Bestrafung weiß man allerdings nichts.
Auch stimmt das mit dem mangelnden Erben nur z.T., denn das älteste ihrer 5 Kinder - 3 männlichen und 2 weiblichen - wuchs immerhin zu einem jungen Mann, Ludwig von Baiern, heran, der allerdings ebenfalls, noch nicht einmal großjährig, noch vor seinen Eltern starb. Die Folge war letzlich der Landshuter Erbfolgekrieg.

0

Was möchtest Du wissen?