Das Gesetz von der Erhaltung der Masse bei einer Kerze?

4 Antworten

Die Kerze ist fest und kann auf eine Waage gestellt werden. Brennt sie, wird die Kerze kleiner und ihre Masse auch.

Mit einer Waage kann man die Luft um die Kerze aber nicht wiegen. Die Verbrennungsprodukte der brennenden Kerze sind aber gasförmig. Sie können also nicht mitgewogen werden.

Würde man diese Verbrennungsprodukte auffangen und als Feststoff festhalten, sähe die Sache anders aus. Da der Sauerstoff aus der Luft bei der Verbrennung hinzu kommt, würde sich die Waage sogar senken und eine größere Masse anzeigen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Gelernt ist gelernt

Das ist jetzt so ähnlich wie:

Ein Glas mit Wasser wird beim Ausgießen immer leerer und leichter. Trotzdem gilt das Gesetz von der Erhaltung der Masse. Erkläre diesen Widerspruch.

Lösung: Das Wasser ist immer noch da, es ist nur wo anders.

Zur Kerze: Die Kerze ist immer noch da, sie ist nur in Gase verwandelt und wo anders.

Die gasförmigen Verbrennungsprodukte können kaum gewogen werden

Die Verbrennungsprodukte sind gasförmig.

Was möchtest Du wissen?