Das gefühl wenn man zu schnell aufsteht

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was Du beschreibst, ist ein sogenannter "orthostatischer Kollaps". Wenn der Körper in der Pubertät in die Höhe schießt, kommt der Kreislauf und die Kraft des Herzens vorüber nicht so ganz mit.

Wenn Du zu schnell aufstehst, kann Dein Kreislauf Dein Gehirn (hoch oben) nicht so schnell mit Blut versorgen. Deshalb wird es Dir für ein paar Sekunden schwindlig oder schwarz vor den Augen und Du sackst möglicherweise auch aufs Bett zurück.

Das ist ganz normal und gibt sich nach einiger Zeit während des Wachstums. Bis dahin steh' einfach ein wenig langsamer auf.

okay danke :)

0

Das nennt man Schwindel. Dein Kreislauf ist in einer sitzenden oder liegenden Position nicht so stark gefordert wie im Stehen (Das Blut muss ja bis zum Kopf transportiert werden.). Wenn du nun zu schnell aufstehst kann der Kreislauf seine Leistung nicht schnell genug anpassen und dir wird schwindlig.

Ich bin mir nicht ganz sicher, aber das passiert weil entweder das ganze Blut in dein Kopf rauscht oder von deinem Kopf weg rauscht und von einem Begriff für sowas hab ich noch nie gehört.

Was möchtest Du wissen?