Das Gefühl nichtmehr warm zu werden?

4 Antworten

Deswegen schlafe ich meistens auf einer Heizdecke. Ich habe eine - von Westfalia - , die man separat anmachen kann am Fußteil und am Kopfteil. Man stellt die Stunden ein, sie schaltet dann automatisch ab. Ist maschinenwaschbar.

Du kannst natürlich auch morgens auf ein Minitrampolin steigen oder dich warmturnen.

Achtung! Medizinischer Hintergrund - Ferndiagnose und Laien-Antworten sind fehl am Platz.

Heizdecke ist nicht gut, da Überhitzung und Schlafstörungen (Wechselfeld) die Folge sein können.

Die Spannweite von Ursache beginnt bei geringem Fettmantel (Haut) über Blutdruck (Hypotonie), Blutarmut bis zu Stoffwechselstörungen und psychischen Problemen - das kann nur fachspezifisch geklärt werden.

Die einzige vernünftige Gegenmaßnahme ist gut abdecken, ob Federbett oder 2 Wolldecken, so dass man sich durch die Stoffwechsel-Erwärmung aufheizt und keinen Wärmeverlust erleidet. Nach neueren Erkenntnissen ist ein Decken-Gewicht von 6 kg angenehm und wünschenswert.

Also: zum Arzt und fragen.

Kann eine Kreislaufschwäche sein mit der Folge eines zu niedrigen Blutdrucks. Möglich wäre aber auch eine Schilddrüsenunterfunktion bei den beschriebenen Symptomen. Ich rate dir den Gang zum Hausarzt an, zwecks genauer Diagnose.

Ich brauche kälte?

Irgendwie ist mir immer warm und ich mag keine warmen Räume. Alle anderen frieren und ich lasse den ganzen Winter lang mein Fenster offen und im Sommer habe ich nur Kreislaufprobleme. Heute z.b habe ich mich so warm gefühlt das ich nur zuhause im Keller saß und Eiswürfel gegessen habe. Jetzt sind mein Gesicht und meine Hände leicht bläulich. Aber immernoch ist mir einfach warm. Und das nicht nur bei warmen Wetter sondern auch immer im Winter. Und ich esse weniger und wenn dann irgendwie nur Obst wieso ich ein starkes Bedürfnis nach Obst und Gemüse habe. Trinken tue ich nur grünen Tee und schwarzen Tee und Wasser.

Ich habe auch den Verdacht auf Eisenmangel vielleicht könnte es daran liegen.

...zur Frage

Kalte Hände, Müdigkeit etc...?

Hey ihr lieben :)

Seit mehreren Wochen habe ich ständig kalte Hände, friere extrem schnell und bin total Kraftlos. Obwohl ich immer ca. 8 Stunden Schlaf bekomme, komme ich morgens kaum aus dem Bett, bin Antriebslos, Müde und Kraftlos. In der Schule (bin 15 Jahre alt) habe ich Konzentrationsprobleme und habe täglich Kopfschmerzen. Auch ist mir oft schwindelig, vorallem beim Sport habe ich starke Kreislaufprobleme. Mit Schwindel und Übelkeit habe ich aber schon länger zu kämpfen, war bei verschiedenen Ärzten aber jeder hat das einfach immer auf die Pubertät geschoben.

Ich habe nun in letzter Zeit öfters meinen Blutdruck gemessen, der obere Wert war teilweise unter 95, der untere Wert war in Ordnung. Letztes Jahr hatte ich aufgrund meiner angststörung einen viel zu hohen Puls (teilweise bei 170) und war deswegen bei einer Kardiologin (ich war damals noch nicht in Psychotherapie) und habe dort auch ein langzeit EKG gemacht. Mit meinem Herzen ist also alles in Ordnung. Ich war ebenfalls vor einem Jahr bei einer Ärztin, die meine Schilddrüse untersucht hat. Ich habe ein leichtes Echo und niedrige Werte, jedoch hatte ich keine Unterfunktion.

Jetzt meine Frage: Worauf könnten meine Beschwerden hindeuten? Liegt es einfach am Wetter oder könnte es an der Schilddrüse liegen (bzw. kann sich da in einem Jahr viel verändern)? Oder habt ihr andere Ideen, woran es liegen könnte?

Vielen Dank schonmal, Liebe Grüße, x lily

...zur Frage

Gefühl im knie als wenn ich es knacken lassen müsste

Hallo, Ich habe im Knie knorpelprobleme gehabt deswegen hab ich jetzt mal wieder nach 6-7 wochen beim Schulsport mitgemacht. Ihr kennt ja sicherlich alle dieses komische Gefühl, wenn man einen Knochen knacken lassen muss, so ein komischer druck. Jetzt hab ich dieses gefühl schon mehrere Stunden in dem Knie wo ich probleme habe, wenn ich es durchstrecken will. Ist das normal? Geht das von alleine wieder weg oder muss ich das durch bestimmte bewegung irgendwie "behandeln"? Danke schonmal :)

...zur Frage

Frieren trotz 25 grad - kann mir wer helfen?

Ich habe ein problem... ich friere trotz 25 grad und wenn ich in die sonne gehe, wird mir nicht richtig warm, sonder das brennt nur an meinen beinen und armen. Fieber habe ich denke ich auch nicht und ich habe schmerzen im rücken, im bauch bereich und nach einiger zeit laufen auch in den beinen und kann auch kaum noch stehen. Außerdem nehme ich zu, egal wie viel ich esse... hunger gefühl ist auch nicht mehr richtig da.. kann mir wer helfen?

Paar infos: bin 14, w, 1,70 groß, 75 kg schwer (vor 1-2 wochen noch 70kg)

...zur Frage

Wenn man sehr oft Krank wird mit Grippe und Erkältung und empfindlich gegen die kälte ist was hilft da?

Ich glaub ein paar mal zieh ich mich nicht richtig warm und habe jetzt dann wieder voll angst erkältet und krank zu werden mit Fieber weil es ja jetzt wieder kälter wird und auch bald der Winter kommt wie warm sollte man sich anziehen. Und was kann man machen das man nicht so schnell krank wird?

...zur Frage

Normal frieren mit Daunenjacke bei 2 Grad?

Ist es normal, dass ich mit einer Daunenjacke (von Vero moda) bei 2 Grad friere? Habe jetzt nicht gezittert Meine Arme waren kalt obwohl eine Winterjacke doch eigentlich warm halten sollte

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?