Das für in Jahr 2015 unserer Hausmeister kaum gesehen hat haben wir Arbeitsnachweis angefordert. Laut unserer Verwalter hat er keine. Was kann ich machen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Was kannst Du machen? Du beanstandest die Abrechnung, akzeptierst ab Mai 2015 keine Hausmeisterkosten, wenn keine Nachweise vorgelegt werden können und in der Eigentümerversammlung stimmst Du gegen die Entlastung der Verwaltung und auch gegen den Beschluss, den Verwaltungsbeirat zu entlasten, wenn dieser die Abrechnung für in Ordnung befindet.

Deine Gegenstimmen kommen ins Protokoll. Falls Du eine Mehrheit hinter Dich bringen kannst, kann es sein, dass der Verwalter die nicht belegten Hausmeistertätigkeiten selbst bezahlen muss.

Es könnte gut sein, dass Du dann noch einen Rechtsstreit führen musst. Ich würde Dir daher dringend raten, Mitglied beim Verein Haus&Grund zu werden, um die kostenlose Rechtsberatung auch für solche Angelegenheiten in Anspruch nehmen zu können. Wahrscheinlich hat man dort auch kundige Rechtsanwälte bei der Hand, denn das Wohnungseigentümerrecht ist auch nicht ohne.

Wieso bitte Versammlung? Laut Frage keine WEG, oder übersehe ich etwas?

0
@schleudermaxe

In der Frage nicht, aber anderen Beiträgen läßt sich das entnehmen.

0

Aber wir Verwalter sind doch nicht verpflichtet, einem Eigentümer Stundennachweise zu liefern. Wo bitte soll das denn stehen?

Wenn sich eine WEG schon so einen Mitarbeiter leistet und hier sogar Arbeitgeber spielt, wird sie ja wohl wissen, was der Mitarbeiter Hausmeister kostet.

Was kann ich machen: Mit den Miteigentümern sprechen und die Kündigung aussprechen, so jedenfalls vielfach genau aus diesen Gründen schon in unseren Hütten erfolgt.

Worum geht es denn genau? Der Hausmeister eures Mehrparteienhauses? Der Hausmeister einer Schule/Behörde?

Ich habe in meiner alten Wohnung den Hausmeister in 5 Jahren nur zwei mal gesehen. Den Hausmeister in meiner neuen Wohnung in einem Jahr bestimmt schon 10 mal. Ich war mit dem alten Hausmeister aber genauso zufrieden wie mit meinem neuen. Wenn es ein Problem gibt rufe ich an und er steht auf der Matte. Wo der sich die restliche Zeit herum treibt ist mir doch egal.

Beschweren kann man sich, wenn etwas, was in den Aufgabenbereich des Hausmeisters fällt nicht erledigt wurde/wird, aber nicht weil man ihn nicht gesehen hat.

Was möchtest Du wissen?