Das Finanzamt verechnet Zinsen für 2005 mit zuviel entrichteten Beträgen für 2013

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn ich es richtig verstehe, hast du 2013 einen Bescheid für 2005 erhalten, dort war eine Nachzahlung für dieses zurückliegende Jahr festgesetzt worden. Das ist nun aber der Knackpunkt: Wurden die Zinsen 2013 festgesetzt ? Dann besteht eine Forderung des Finanzamtes und diese kann problemlos aufgerechnet werden mit einer Forderung deinerseits. Ich verstehe nur nicht,wieso das Finanzamt dies wie du schreibst "vergessen" hat. Wurden die Zinsen erst 2014 festgesetzt? Geht es wirklich um Zinsen oder um einen Säumniszuschlag?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ToyinSoy
06.07.2014, 13:04

Nein in dem Bescheid von 2012 (für die Jahre 2005 bis 2011) hat das Finanzamt vergessen, die Zinsen zur Einkommenssteuer für 2005 zu berechnen. Jetzt, im Bescheid von 2013 verrechnet es.

0

Du hast Schulden beim Finanzamt und das Finanzamt hat Schulden bei dir. Anstatt dass jeder seine Schulden bezahlt, wird verrechnet, um sich den Geldverkehr einzusparen. Das ist allgemein üblich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ToyinSoy
06.07.2014, 13:05

Die Frage ist, ob ich die Zinsen schulde, wenn das Finanzamt die Zinsen im Bescheid vergessen hat auszuwweisen.

0

Was möchtest Du wissen?